Mann trägt Galaxy Watch 4 am Arm.
Mann trägt einen blauen Fitnesstracker am Handgelenk.

Lautsprecher-Revolution: Das geht ins Ohr – und zwar nur in Deins

Musik hören, ohne dass sich andere im Raum darüber beschw­eren und das ganz ohne Kopfhör­er? Eine neue Gen­er­a­tion an Laut­sprech­ern macht’s möglich: Über ziel­gerichteten Ton beschallen die neuen Laut­sprech­er A Speak­er und Sound­laz­er VR nur eine einzige Per­son. Der Rest kann in Ruhe chillen, lesen oder arbeit­en – ganz ohne Störung und ganz nah dran.

Du lieb­st es laut, doch dauernd beschw­ert sich Dein Umfeld über Deinen Geräusch­pegel? Der Klas­sik­er im Wohnz­im­mer: Dein Part­ner will in Ruhe ein Buch lesen, Du möcht­est Dir lieber Dein neues Lieblingsal­bum reinziehen. Oder Dein Mit­be­wohn­er muss für die Bio-Prü­fung büf­feln, Du willst Dir aber spät in der Nacht noch einen Film anse­hen, ohne dabei das Wohnz­im­mer ver­lassen zu müssen. Noch knif­fliger ist es im Büro: Du willst nur schnell ein Video anse­hen, doch Dein Kol­lege tele­foniert und Du hast ger­ade keine Kopfhör­er griff­bere­it.

Derzeit mis­chen zwei neue Her­steller die Laut­sprech­er-Regale auf, die ihre Hausauf­gaben in Physik gemacht haben und die Lösung für all diese Prob­leme präsen­tieren wollen: Zum einen das franzö­sis­che Start­up Akous­tic Arts, dass mit „A“ einen soge­nan­nten „Beamforming“-Lautsprecher her­stellt, der ziel­ge­nau nur eine Per­son beschallt. Und das junge Unternehmen VR Sound­laz­er aus Los Ange­les, das mit der „Pla­nar Wave Tech­nolo­gie” einen mod­er­nen kabel­losen Laut­sprech­er entwick­elt hat, der auch drei­di­men­sion­ale Klänge an nur einen Hör­er ausspielt.

b9e23e97628f801a3d2c354bd420479b_original-edited

Das technische Geheimnis

Die Funk­tion­sweise klingt gar nicht mal kom­pliziert: Statt gewöhn­lich­er Schall­wellen arbeit­en die Laut­sprech­er mit Ultra­schall­wellen und wan­deln diese in hör­bare Sig­nale um. Wer sich inner­halb des Sound-Strahls, den Du Dir wie den Strahl ein­er Taschen­lampe vorstellen kannst, befind­et, wird mit Klän­gen belohnt. Wer nur ein paar Meter daneben sitzt oder liegt, hat jedoch seine Ruhe.

Akoustic Arts

Ilan Kad­douch hat 2010 das franzö­sis­che Start­up Akous­tic Arts, dessen Head­quar­ter in Paris ist, gegrün­det. Nach drei Jahren inten­siv­er Forschung hat das Unternehmen mit dem „A“ Speak­er, das erste Con­sumer-Pro­dukt auf den Markt gebracht.  Das Finanzierungsziel hat der Engi­neer­ing-Experte auf der Crowd­fund­ing-Plat­tform Indiegogo längst erre­icht. Im eige­nen Wohnz­im­mer kannst Du die Geräte, deren Wieder­gabefre­quenzbere­ich von 60 Hz bis zu 20 kHz reicht,  dann bald an der Wand anbrin­gen oder auf­stellen – für Sep­tem­ber 2016 ist die Aus­liefer­ung geplant. Eine kom­plett kabel­lose Ver­sion soll es im Jahr 2017 geben.

Soundlazer VR

Richard Haberk­ern ist der Mann hin­ter Sound­laz­er VR und den design­starken Laut­sprech­ern, die wie Klang­wolken funk­tion­ieren und bere­its jet­zt kabel­los daherkom­men. Sound­laz­er VR beschallt eben­falls nur einen Nutzer und lässt diesen auch drei­di­men­sion­ale Klänge bei Videospie­len hören. Der ele­gante Laut­sprech­er aus Holz und Kun­st­stoff wird, an Draht­seilen hän­gend, an der Decke befes­tigt und ist höhen­ver­stell­bar. Wem das nicht gefällt, der find­et ein weit­eres Mod­ell zum Auf­stellen. Per Blue­tooth verbindet sich der Sound­laz­er, der einen Fre­quenzbere­ich von 150Hz- 20.000Hz abdeckt, mit Deinem Endgerät. Auch hier ist das Finanzierungsziel bere­its 51 Tage vor Ablauf der Kick­starter-Kam­pagne mehr als erre­icht. Je nach Mod­ell kostet der Speak­er, der ab Okto­ber liefer­bere­it ist, um die 170,00 Euro.

SoundlazerVR-office_2

Du find­est die Idee mit dem Sound nur für Dich super, brauchst aber auf jeden Fall noch Musik- oder Hör­spiel-Inspi­ra­tion? Dann teste die Deez­er-Flat.

(Titel)Bildquelle: Soundlazer VR media kit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren