Powerbeats 4: Das sind die neuen Kopfhörer von Apple

Junger Mann trägt die Powerbeats 4.
© Beats by Dre
Black
: :

Powerbeats 4: Das sind die neuen Kopfhörer von Apple

Infor­ma­tio­nen rund um die Power­beats 4 waren seit­ens Apple bish­er rar gesät. Umso über­raschen­der, dass der Konz­ern nun wie „Kai aus der Kiste” mit der Vorstel­lung der Kopfhör­er daherkommt. Und erste Reviews find­en sich auch schon auf YouTube. Grund genug, um Dir die Power­beats 4 hier ein­mal näher zu präsen­tieren.

15 Stunden Akkulaufzeit

Die neuen Power­beats-Kopfhör­er haben tat­säch­lich Pow­er: Sie bekom­men näm­lich einen H1-Wire­less-Chip spendiert. Diesen ken­nt man schon aus den Air­Pods Pro und Power­beats Pro. H-was? Dieser mod­erne Chip soll für sehr gute Ton­qual­ität sor­gen (Class-1-Blue­tooth sei dank). Trotz besser­er Tech­nik ver­sprechen die Apple-Inge­nieure auf der Ver­pack­ung 15 Stun­den Akku­laufzeit. Das wären drei Stun­den mehr Durch­hal­tev­er­mö­gen im Ver­gle­ich zum Vorgänger­mod­ell. Top: Apples Fast-Fuel-Funk­tion soll die Power­beats 4 blitzschnell aufladen. Nach etwa fünf Minuten Ladezeit soll der Saft für 60 Minuten Musik reichen – ange­blich. Ob das wirk­lich stimmt, sollte man lieber noch abwarten. Die ersten Tests sind wohl schon in der Mache.

Video: YouTube / AppleIn­sid­er

Design: Kopfhörer in verschiedenen Farben

Das Por­tal 9to5Mac zeigt noch vor Apple Bilder von den neuen In-Ears. Diese gibt es dem­nach in drei ver­schiede­nen Far­ben: Klas­sis­ches Rot und Weiß sowie Schwarz. Am Design selb­st ändert sich zwar nicht viel, aber einige Fea­tures sind trotz­dem neu: Das Verbindungsk­a­bel zwis­chen den Kopfhör­ern befind­et sich nun hin­ter dem Ohr. Dezent ist auch der neue Beats-But­ton: Hält man ihn gedrückt, startet Siri, ohne dass Du die Assis­tenz per Sprach­be­fehl dazu auf­fordern musst. Das ist beson­ders prak­tisch, wenn Du ger­ade im Gym bist oder keine Lust hast, Dich mit „Hey, Siri”  zu out­en. Top: Hard­core-Sportler müssen sich über Schweißaus­brüche keine Sor­gen machen, denn die Power­beats 4 sind wasser­ab­weisend. Apple ver­spricht, dass die Ton­qual­ität beim tele­fonieren nun deut­lich bess­er ist. Ob das auch für die Musik­wieder­gabe gilt? Es bleibt span­nend.

Powerbeats 4: Das sind die Specs

  • H1-Chip
  • Class-1-Blue­tooth
  • Akku­laufzeit: 15 Stun­den
  • Quick-Charge- oder Fast-Fuel-Funk­tion
  • wasser­ab­weisend
  • Preis: 150 Euro

Infos zu Release und Preis in Deutschland

Apple hat die Kopfhör­er nun auch offiziell vorgestellt: In Deutsch­land kom­men die Power­beats 4 am 18. März in die Händler-Regale – und zwar für 150 Euro. Damit dürfte der Preis für das Vorgänger­mod­ell Power­beats 3 auf weit unter 100 Euro fall­en. Stellt sich nur noch die Frage, ob sich der Auf­preis für die Power­beats 4 wirk­lich lohnt.

Kauf­st Du Dir die neuen Power­beats 4? Oder hast Du ein anderes Kopfhör­er-Mod­ell im Sinn? Begründe Deine Entschei­dung im Kom­men­tar-Bere­ich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren