Bowers & Wilkins PX5: Das bieten die kabellosen Kopfhörer

Hände, die mit Grip Beats Musik machen
:

Bowers & Wilkins PX5: Das bieten die kabellosen Kopfhörer

Wenn Du auf der Suche nach neuen kabellosen Over-Ears bist, hast Du seit Herbst 2019 eine neue Option: Die Bowers & Wilkins PX5 sind Premium-Kopfhörer, die preislich aber noch einigermaßen im Rahmen sind. Der Hersteller positioniert sie eine Klasse unterhalb des Top-Modells PX7.

Mit einem offiziellen Preis von 299,99 Euro sind die Bowers & Wilkins PX5 genau 100 Euro günstiger als die Flaggschiff-Kopfhörer PX7. Günstig ist das zwar bei Weitem nicht. Doch dafür haben die PX5 auch einiges auf dem Kasten. Nur was das Gewicht anbelangt, geizen die Over-Ears ein wenig: Mit 241 Gramm sind sie deutlich leichter als die PX7 (310 Gramm) und viele andere Konkurrenten. Die Bowers & Wilkins PX5 dürften die Ohren der meisten Nutzer nicht komplett umschließen, sondern nur aufliegen. Die Verarbeitung ist wie vom Hersteller gewohnt wohl auf hohem Niveau. Bei der Fertigung kamen laut B &W Karbonfaser-Composite-Materialien zum Einsatz.

Video: Youtube / G Sotelo

Adaptives Noise Cancelling (ANC) und Pass-Through-Feature

Auch im Innern der Kopfhörer steckt viel Qualität: Die Bowers & Wilkins PX5 bieten unter anderem adaptives Noise-Cancelling. Das bedeutet: Sie unterdrücken Umgebungsgeräusche, damit Du Musik, Podcasts und Co. ungestört genießen kannst. Besonders praktisch ist das etwa, wenn ein halber (oder ein ganzer) Kindergarten die U-Bahn betritt. Besitzer der PX5 können dann nicht nur ganz gelassen bleiben – sie bekommen es womöglich gar nicht mit.

Noise-Cancelling ist praktisch, in manchen Situationen würde man aber lieber mehr statt weniger hören. Für diese Fälle bieten die Bowers & Wilkins PX5 das sogenannte „Ambient Pass-Through”-Feature. Aktivierst Du diese Funktion, verstärken die Over-Ears Umgebungsgeräusche. Du hörst das Geschehen um Dich herum dann so, als hättest Du gar keine Kopfhörer auf. Setzt Du die PX5 tatsächlich ab, stoppt die Wiedergabe übrigens automatisch. Setzt Du sie wieder auf, läuft auch die Musik wieder – ganz ohne jeglichen Knopfdruck.

Guter Sound und stabile Verbindung

Ein schickes Gehäuse und Noise-Cancelling sind nett, aber wenig wert, wenn der Sound nicht stimmt. Hören sich die Bowers & Wilkins PX5 also so gut an wie die bisher genannten Features? Sie bringen zumindest die Voraussetzungen dafür mit. Für einen ausgewogenen Klang sollen etwa die 35-mm-Treiber sorgen. Außerdem geben die Kopfhörer Deine Musik dank aptX HD auch ohne Kabel in hoher Qualität wieder – sofern Dein Abspielgerät den Codec ebenfalls unterstützt. Das ist etwa bei einigen Android-Smartphones der Fall. Weitere vom PX5 unterstützte Codecs sind AAC und aptX Adaptive. Für eine stabile Verbindung mit hoher Reichweite sorgt indes Bluetooth 5.0.

Der Hersteller verspricht auch bei Telefonaten eine gute Tonqualität. Dafür sorgen soll „CVC2”, die zweite Version von „Clear Voice Communication”. Die Technologie filtert Umgebungsgeräusche heraus, damit Du Deinen Gesprächspartner besser verstehst. Ein weiteres Argument für die Bowers & Wilkins PX5 ist ihre gute Akkulaufzeit. Dem Hersteller zufolge müssen die Kopfhörer erst nach 25 Stunden wieder an die Steckdose.

Bowers & Wilkins PX5 im Überblick

  • Die Bowers & Wilkins PX5 sind Bluetooth-Over-Ear-Kopfhörer, die knapp unterhalb des Top-Modells PX7 positioniert sind.
  • Der Preis liegt laut Hersteller bei knapp 299,99 Euro.
  • Dank aktivem Noise-Cancelling unterdrücken die PX5 Umgebungsgeräusche.
  • Die Specs versprechen einen guten Sound und eine stabile Verbindung.
  • Aufladen ist nur selten notwendig: Die Akkulaufzeit beträgt 25 Stunden.

Überzeugen Dich die Bowers & Wilkins PX5 oder findest Du andere Over-Ears attraktiver? Vielleicht kommen Kopfhörer für 300 Euro aber auch generell nicht infrage für Dich? Teile es uns in einem Kommentar mit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren