Fret Zeppelin, Gadget, Gitarre
Ein Vater bekommt ein smartes Gadget zum Vatertag geschenkt
Mann trägt einen blauen Fitnesstracker am Handgelenk.

Fret Zeppelin – Gitarre spielen lernen leicht gemacht

Wer ken­nt es nicht: Die Fasz­i­na­tion für ein Instru­ment ist groß, doch ger­ade bei der Gitarre ist das Ler­nen meist ein hol­priger Weg. Begeis­terung wan­delt sich in Frust und endet schließlich in Hoff­nungslosigkeit – mit Fret Zep­pelin hat genau das aber nun ein Ende. Die Mach­er hin­ter dem neuen Gad­get haben sich dem Erler­nen der Gitarre ver­schrieben und ein Tool entwick­elt, mit dem Du Deinen Lern­fortschritt rapi­de steigern kannst. Fret Zep­pelin ver­spricht: Mit dieser App kann wirk­lich jed­er zum Gitar­ris­ten wer­den.

Ein Smart­phone, eine App, ein paar bunte LED-Lam­p­en und – natür­lich – eine Gitarre: Ab sofort braucht es nicht mehr, um sich musikalisch auszu­to­ben und echte Fortschritte an dem Instru­ment zu machen. Fret Zep­pelin ist ein Tool von Musik­fre­un­den für Musik­fre­unde, eben authen­tisch und clever durch­dacht. Die Grün­der, Shaun Masav­age und John Tol­ly, haben fünf Jahre lang an dem Pro­jekt getüftelt und sich über­legt, was das Erler­nen der Gitarre ein­fach­er machen kön­nte. Jed­er, der bere­its mit dem Spie­len eines Instru­mentes begonnen hat, weiß, wie schw­er der Anfang ist und wie viel Diszi­plin und Zeit notwendig ist, um kleine Melo­di­en zu spie­len. Natür­lich demo­tiviert dies den Anfänger und last but not least wird die Gitarre zum net­ten Deko­ra­tionsob­jekt in der Woh­nung und begin­nt allmäh­lich zu ver­stauben. In genau diesen Prozess greift Fret Zep­pelin ein und ver­spricht Erfolge nach 60 Sekun­den.

Gitarre spielen lernen – Der DIY-Ansatz

Heutzu­tage nimmt kaum jemand mehr klas­sis­chen Musikun­ter­richt. Dank Youtube-Tuto­ri­als & Co. kannst Du Dir auch ein­fach selb­st die entsprechen­den Fähigkeit­en beib­rin­gen. Fret Zep­pelin greift diesen Gedanken auf und set­zt genau hier an. Für den indi­vidu­ellen Gitar­ren-Unter­richt benötigst Du lediglich die App und das Tool, das an Dein­er Gitarre befes­tigt wird und sie mit bun­ten LED-Lam­p­en bespickt.

Dann kann‘s auch schon los­ge­hen: Mit dem ersten Ton nimmt Dein Smart­phone den Klang wahr. Nun kön­nen Songs aus der Daten­bank gesucht wer­den und die LEDs leit­en dem Spiel­er den Weg vom ersten bis zum let­zten Akko­rd. Sie zeigen Dir ganz genau an, was Deine Hand zu tun hat und wie die näch­sten Schritte ausse­hen. Durch die App kannst Du jeden einzel­nen Schritt detail­liert beobacht­en, so dass ein schneller Lern­ef­fekt ein­set­zt und Du ver­stehst, was genau Du eigentlich ger­ade machst. Dadurch wird das intu­itive Ler­nen gefördert und schnelle Fortschritte sind garantiert. Und das Beste: Durch das schnelle Erler­nen von Deinen Lieblingssongs bleibt Dir die Moti­va­tion kon­stant erhal­ten.

Fret Zep­pelin, Gad­get, Gitarre ler­nen

Das Kickstarter-Projekt läuft noch – Release im Oktober 2017?

Für die Umset­zung haben die Grün­der eine Kick­starter-Kam­pagne ins Leben gerufen – und diese geht steil durch die Decke. Nach weni­gen Tagen war das Finanzierungsziel von 48.000 $ über­schrit­ten. Aktuell liegt der gesam­melte Betrag bei über 80.000 $. Somit dür­fen sich all diejeni­gen freuen, die schon immer Gitarre spie­len woll­ten. Aber auch als Fort­geschrit­ten­er bietet Dir die App coole Fea­tures, um Deine Fähigkeit­en an der Gitarre noch weit­er auszubauen. Fret Zep­pelin kannst Du mit jed­er Art von Gitarre nutzen. Die App wird zudem für Android and iOS ver­füg­bar sein. Nach der Pilot­phase, die im Som­mer 2017 ablaufen soll, soll Fret Zep­pelin ab Okto­ber 2017 auf dem Markt ver­füg­bar sein. Bis dahin hast Du noch genug Zeit, Dir Deine eigene Klampfe zuzule­gen.

Welchen Dein­er Lieblingssongs würdest Du zuerst ler­nen wollen? Schreib es uns in die Kom­mentare.

Bildmaterial: ©2017 Edge Tech Labs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren