Mit dem Fitnesstracker im Wasser.
Galaxy Watch5 in unterschiedlichen Größen
Eine Abbildung des James-Webb-Teleskops im All
:

Die besten Fitnesstracker für die Anwendung im Wasser

Du schwimmst gerne oder betreib­st einen Wasser­sport und suchst noch einen geeigneten Fit­nesstrack­er? Welche Spez­i­fika­tio­nen bei dem Gad­get wichtig und welche aktuellen Mod­elle beson­ders empfehlenswert sind, ver­rat­en wir Dir hier.

Mit einem Fit­nesstrack­er hast Du Deinen Train­ings­fortschritt immer im Blick und sorgst für anhal­tende Moti­va­tion. Die Auswahl für Jog­ger und Rad­fahrer ist riesig, doch auch für Sportarten im Wass­er gibt es mit­tler­weile viele passende Mod­elle. Hier eine Auswahl:

Garmin Fenix 3 und Forerunner 735XT: Schwimmtraining optimal erfassen

Das Mod­ell Fenix 3 von Garmin ist eine GPS-Smart­watch und ein Aktiv­ität­strack­er für diverse Sportarten. Für den Sport im Wass­er ist er ide­al, da er beim Schwim­men ver­gle­ich­sweise viele Dat­en erfasst: zum Beispiel die Anzahl der Schwim­mzüge pro Bahn, die zurück­gelegte Strecke, Inter­valle, sämtliche Pausen und die Effizienz des Train­ings. Auf Garmin Con­nect kön­nen die erfassten Schwim­m­dat­en anschließend aus­gew­ertet wer­den.

Das Mod­ell Fore­run­ner 735XT ist eine Mul­ti­sportuhr, die durch zahlre­iche ver­baute Sen­soren sowohl für Indoor- und Out­door-Schwim­men als auch für das Triathlon-Train­ing und diverse Pad­del­sportarten sehr gut geeignet ist. Ein zusät­zlich­er Vorteil: Die Fore­run­ner 735XT kannst Du mit kosten­losen Dis­play­de­signs, Apps und eini­gen weit­eren Extras von Con­nect IQ noch indi­vid­u­al­isieren.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Video: YouTube / Garmin

Fitbit Flex 2 Fitness: Kostengünstiger Fitnesstracker

Fit­nesstrack­er mit steigen­dem Funk­tion­sum­fang kosten natür­lich mehr als ein­fachere Mod­elle. Wenn Du genau weißt, was Du von Deinem Fit­nes­sarm­band erwartest und auf Funk­tio­nen wie die Erfas­sung des Herz­schlags verzicht­en kannst, ist das Fit­bit Flex 2 Fit­ness ver­mut­lich die ide­ale Lösung für Dich. Es ist wasserdicht, nicht viel schw­er­er als ein Schlüs­se­larm­band für den Schwimmhallen-Spind und erfasst präzise die von Dir geschwommene Bah­nen.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Video: YouTube / Fitbit

Withings Steel HR: Stilvolle Armbanduhr und Pool-Begleiter

With­ings Steel HR sieht nicht wie ein typ­is­ch­er Fit­ness-Track­er aus. Die ele­gant anmu­tende Uhr kön­ntest Du auch im Büro oder abends im Restau­rant zu Anzug und Krawat­te tra­gen. Aber sie ist auch ein funk­tioneller Begleit­er für Deine Lauf­strecke und das Schwimm­beck­en. Du kannst sie in Wasser­tiefen von bis zu 50 Metern ver­wen­den. Die Akku­laufzeit ist mit bis zu 25 Tagen am Stück zudem ver­gle­ich­sweise lang.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Video: YouTube / Withings

Zusammenfassung

Es eignen sich viele Fit­nesstrack­er für den Ein­satz im Wass­er. Einige bieten spezielle Schwimm-Funk­tio­nen und andere zeich­nen sich durch einen ver­gle­ich­sweise gün­sti­gen Preis und hohen Tragekom­fort aus. Welche zu Dir passt, musst Du selb­st entschei­den.

Was hältst Du von unser­er Auswahl? War etwas für Dich dabei? Oder haben wir ein beson­ders empfehlenswertes Mod­ell vergessen? Schreib uns Deine Antwort gerne in die Kom­mentare.

Titelbild: Fitbit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren