Das gibt Beef: Die Gadget Inspectors testen Grill-Gadgets

Das gibt Beef: Die Gadget Inspectors testen Grill-Gadgets

Etienne und Colin haben in dieser Folge der Gadget Inspectors einfach mal eine kleine Grill-Party veranstaltet und sich dabei von drei Grill-Gadgets helfen lassen. Doch konnten Traeger Timberline 850, Meater-Thermometer und der Grillbot überzeugen?

Du möchtest wissen, was die Grill-Gadgets tatsächlich können? Dann schau Dir die Folge gleich an:

Clevere Grill-Gadgets: Traeger Timerbline 850 – Der vernetzte Pellet-Smoker

Der Timberline 850 von Traeger ist ein ganz schön riesiger Apparat, der Dein Grillgut beinahe automatisch auf den Punkt zubereiten soll. Dazu benötigt der Smoker bloß ein paar Holz-Pellets und Infos über das Grillgut, die Du per App bereitstellen kannst. Dann befördert der Timberline 850 die Pellets selbstständig aus dem Pellet-Behälter in die Brennkammer. Und zwar immer in genau der richtigen Menge, sodass Du am Ende richtig leckeres Grillgut genießen kannst. So zumindest in der Theorie. Etienne hat das natürlich höchstpersönlich ausprobiert. Einmal mit einem klassischen Steak und einmal mit Spare-Ribs, die mehrere Stunden im Smoker verbracht haben, bevor sich die Gadget Inspectors darauf gestürzt haben. Etiennes Fazit: Der Traeger Timeberline 850 ist seiner Meinung nach zwar ein absolutes Luxus-Stück unter den Grill-Gadgets, aber sein Geschmacks-Daumen geht weit nach oben.

Meater-Thermometer: Dank App-Steuerung zum perfekten Garpunkt

Colin hat sich neben Etienne an den Kugelgrill gestellt und Steaks gegrillt. Sein Helfer dabei: Das Meater-Grill-Thermometer. Mit diesem Gadget hat Colin die Temperatur des Fleisches jederzeit per Smartphone im Blick behalten und punktete sogar gegen die Steaks aus dem Pellet-Smoker. Das lag nicht nur an Colins eigenen Grill-Fähigkeiten, sondern auch ein wenig an Meater. Denn die App zeigt für jede Fleischsorte die optimale Grill-Temperatur an, damit das Ergebnis super lecker wird. Colins Meinung nach lohnt sich Meater nur für echte Grill-Enthusiasten. Wegen einiger Verbindungsabbrüche zwischen Meater und seinem Smartphone und dem etwas trägen Messen der Außentemperatur kommt das Gadget bei Colin leider nur mittelmäßig an.

Grillbot: Der Putz-Robo für Deinen Grillrost

Ein sauberer Grillrost ist die Grundvoraussetzung für richtig leckeres Gegrilltes. Doch wer hat schon Lust aufs Putzen? Du wahrscheinlich genauso wenig wie Colin und Etienne, oder? Hier kommt der Grillbot ins Spiel. In Manier eines Saugroboters fährt er den Grillrost ab und entfernt die Reste vom letzten Grillen. Kleiner Unterschied: Anstatt mit einer Staubsaugerbürste putzt der Grillbot natürlich mit Stahlbürsten und schrubbt das Metall wieder blank. Das hat auch gut funktioniert, wie Colin und Etienne anschließend berichten. Grillbot starten, Grill-Deckel schließen, kurz warten, fertig. Nach getaner Arbeit blitzt der Grillrost zumindest von der Oberseite wieder sauber. Für die Komplettreinigung müsstest Du den Rost also noch einmal wenden und den Grillbot ein weiteres Mal zur Tat schreiten lassen.

Welches der Grill-Gadgets würdest Du gerne auf Deiner nächsten Grillparty mal ausprobieren? Hinterlasse uns einen ausgegarten Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren