Gadget Inspectors Travel Gadgets
Ein Vater bekommt ein smartes Gadget zum Vatertag geschenkt
Mann trägt einen blauen Fitnesstracker am Handgelenk.

Auf in die weite Welt: Die Gadget Inspectors testen Travel-Gadgets

Nils und Lars gehen auf Reisen. Doch zuvor testen die Gad­get Inspec­tors einige Trav­el-Gad­gets, die das Reisen noch angenehmer gestal­ten kön­nen und dabei sog­ar eine gute Fig­ur machen. Aber kön­nen die Gad­gets Air­wheel Trol­ley, Mutrics Sun­glass­es und DJI Osmo Pock­et wirk­lich überzeu­gen?

Du möcht­est wis­sen, wie sin­nvoll die Trav­el-Gad­gets wirk­lich sind? Dann schau Dir die Folge gle­ich an:

Airwheel Trolley: Treudoofer Begleiter auf Schritt und Tritt

Der Air­wheel Trol­ley fol­gt Lars dank Sen­sor am Handge­lenk über­all hin. Dafür benötigt er lediglich eine han­del­sübliche Power­bank für die Energiezu­fuhr. Mit ein­er Höch­st­geschwindigkeit von sechs Kilo­me­tern pro Stunde fol­gt er brav Lars über­all hin. Ganz schön prak­tisch, wenn man beispiel­sweise am Flughafen die Hände voll hat. Natür­lich hofft der Gad­get Inspec­tor, dass sich der kleine Handgepäck­skof­fer von nichts brem­sen lässt. Auch nicht von kleineren Hin­dernissen und dass der Kof­fer nicht außer­halb des Sen­sor­ra­dius von drei Metern allein durch die Gegend fahren wird. Eine ger­ade Strecke wäre ja lang­weilig. Deswe­gen hat Nils extra einen Par­cours aufge­baut, um den Kof­fer auf All­t­agstauglichkeit zu testen. Dabei hat er Kof­fer zwar bestanden, richtig zufrieden ist er aber nicht.

Mutrics Sunglasses: Die Sonnenbrille mit integrierten Lautsprechern

Während Lars am Strand ein gutes Hin­ter­grund­mo­tiv für seinen neuen Vlog-Beitrag sucht, testet Nils schon ein­mal das näch­ste Gad­get: Die Mutrics Sun­glass­es. Sie sieht zwar aus wie eine ganz nor­male Son­nen­brille, doch in ihr steckt mehr: Dank Blue­tooth kann Nils die Brille mit seinem Tele­fon verbinden und darüber nicht nur Musik oder Pod­casts anhören, son­dern sog­ar tele­fonieren. Das muss er natür­lich direkt aus­pro­bieren und ruft Lars an – das klappt schon ein­mal pri­ma! Die Verbindung lässt sich prob­lem­los her­stellen und der Gad­get Inspec­tor hört nicht nur Lars in solid­er Qual­ität, son­dern auch nach dem Tele­fonat seinen Lieblingstrack. Zwar bemän­gelt er ein wenig den Klang, doch die Tele­fon­funk­tion überzeugt. Ins­ge­samt ist Nils pos­i­tiv über­rascht und genießt mit sein­er neuen Son­nen­brille das Wet­ter.

CallYa Banner

DJI Osmo Pocket: 4K-Filmerlebnis im handlichen Mini-Format

Lars hat nun die opti­male Loca­tion für seinen näch­sten Vlog gefun­den und möchte ein Video aufnehmen. Was würde sich dazu bess­er eignen als eine Minikam­era mit inte­gri­ertem Gim­bal, also einem mech­a­nis­chen Bild­sta­bil­isator? Die Kam­era nimmt in 4K, bei 60fps auf und ist auf dem han­dlichen Gim­bal mon­tiert, damit auch nichts verwack­elt. Die inte­gri­erte Gesicht­serken­nung sorgt dafür, dass die Kam­era immer dem Gesicht fol­gt. Das find­et Lars natür­lich sehr prak­tisch. Allerd­ings ist ihm das Dis­play ein wenig zu klein. Wenn er allerd­ings das Smart­phone anschließt und die App öffnet, sieht er das Gefilmte nicht nur bess­er, son­dern es kommt eine ganze Ladung an Film­möglichkeit­en auf Lars zu. Mit ein wenig Übung kön­nte die DJI Osmo Pock­et dur­chaus ein Begleit­er für Lars‘ Vlog wer­den.

Du reist gerne und nutzt auch Gad­gets für ein unvergesslich­es Urlaub­ser­leb­nis? Erzäh­le uns in den Kom­mentaren von Deinem Lieblings­gad­get.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren