Linda Grieder: #ConnectedSheCan – 7 Fragen an 6 digitale Powerfrauen

Linda Grieder: #ConnectedSheCan – 7 Fragen an 6 digitale Powerfrauen

Ein Gastbeitrag von SisterMAG zu #ConnectedSheCan.

In den nächsten Wochen stellen wir Dir spannende Frauen vor, die durch und mit Technologie unsere Gesellschaft, unser Leben und unsere Umwelt mitgestalten und verbessern. Durch sieben Fragen lernst Du sie in unseren Portraits besser kennen. Lass Dich inspirieren und entdecke das Potenzial von Female Empowerment durch Technologie. Diesen Monat: Linda Grieder.

Linda Grieder gestaltet die Industrie Europas nachhaltiger

Das nachhaltige Start-Up Rethink Resource hat Linda Grieder gegründet. Ihre Vision ist es, Rohstoffe so lange zu verwenden, wie sie einen Wert generieren. Mit ihrem Unternehmen verfolgt sie das Ziel, die Kreislaufwirtschaft in Europa voranzutreiben und die vorhandenen Materialien bestmöglich zu verwerten. Denn häufig sind in den in der Industrie entstandenen Abfällen noch wertvolle Rohstoffe. Bisher bleiben sie jedoch ungenutzt und werden entsorgt.

Circado: Ein digitaler Marktplatz für sekundäre Rohstoffe

Hier setzt Linda mit der Online-Plattform Circado an. Circado ist ein digitaler Marktplatz, bei dem Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen aufeinandertreffen und dort Ressourcen verkaufen bzw. erwerben können. So werden z.B. Granatapfelkerne, die bei der Saftherstellung als Abfall entstehen, in der Kosmetikbranche für Lippenpflegeprodukte weiterverwendet. Sowohl die Unternehmen als auch die Umwelt profitieren von diesem Konzept. Materialien solange wie möglich innerhalb des Kreislaufes zu halten, ist die Idee hinter der sogenannten “Circular Economy” oder auch: Kreislaufwirtschaft.

“Ich war sofort begeistert von der Verbindung aus Wirtschaft und Nachhaltigkeit.”, sagt Linda. Ihr Start-Up hat sie 2016 nach dem Ende ihres Studiums gegründet. Erfahrungen in vorherigen Jobs waren der Auslöser für ihre Entscheidung, selbst Gründerin zu werden.

Zu Beginn war vor allem die Auswahl der Mitarbeiter ein wichtiges Learning für sie: “Ohne das richtige Team geht es nicht.” Heute unterstützen Linda und ihr Team Unternehmen dabei, Lösungen und Strategien für ein nachhaltigeres Handeln zu entwickeln. Die Kunden kommen aus ganz unterschiedlichen Bereichen, wie der Lebensmittel-, Verpackungs-, Kosmetik- oder Textilbranche. Ihre industriellen Nebenströme als Ressourcen anzusehen und daraus neue Möglichkeiten oder Produkte abzuleiten, ist der Ansatz von Rethink Resource.

CallYa Banner

Verbindungen schaffen Möglichkeiten

Ihr Unternehmen vernetzt digital unterschiedlichste Branchen miteinander. So entstehen völlig neue Verbindungen für die Verwendung vorhandener Rohstoffe. Eine konvektive Welt bedeutet für Linda die Möglichkeit, ihrer Vision einer nachhaltigeren Wirtschaft, näher zu kommen. Mehr Menschen können auf diese Weise erreicht werden und der Impact vergrößert sich.

Auch für Frauen sieht sie Netzwerke als Chance. Weibliche Gründerinnen sind immer noch in der Minderheit und viel seltener als männliche Gründer. Vom Austausch untereinander zu lernen und Erfahrungen miteinander zu teilen, ist wichtig, um sich gegenseitig zu bestärken und zu unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren