Handy in Händen und Herz-Icons
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids
Familie spielt mit Nintendo Switch.

Social Media erklärt: aktuelle Trends und beliebte Apps

Kein Wun­der, dass Men­schen aller Alter­sklassen Social Media Apps nutzen: In der dig­i­tal­en Welt tre­f­fen sie Fam­i­lie und Fre­unde, organ­isieren ver­schieden­ste Dinge, teilen Nachricht­en, Fotos, Videos und vieles mehr aus ihrem Leben. Und weil Face­book, Insta­gram und What­sApp für dich vielle­icht nicht neu sind, du aber wis­sen willst, worüber deine dig­i­tal ver­sierten Schüt­zlinge so reden, bekommst du hier Social Media erk­lärt: Wir ver­rat­en, was die aktuellen Trends und welche Apps ger­ade bei der jun­gen Gen­er­a­tion am beliebtesten sind.

Aktuelle Social Media Trends

Storys

Was mit Snapchat begann, eroberte 2018 auch auf Insta­gram, Face­book und mit dem What­sApp Sta­tus die Welt. Alle wollen „Sto­rys“ erzählen und es gilt das Mot­to: Wenn es nicht in dein­er Sto­ry ist, dann ist es auch nicht passiert. Und so ändert sich das Nutzerver­hal­ten in sozialen Net­zw­erken – immer weit­er weg von den öffentlichen Feeds, hin zu rein pri­vat­en Bere­ichen, in denen eigene Geschicht­en immer wichtiger wer­den. Ob diese wie bei What­sApp dann nach 24 Stun­den oder wie bei Snapchat sofort nach dem Anschauen automa­tisch ver­schwinden, ist dann auch völ­lig egal. Ganz klar: Der Social Media Trend „Sto­rys“ wird auch in Zukun­ft eine große Rolle spie­len.

Live Content

„Live Con­tent“ bedeutet nichts anderes, als dass in dem Augen­blick, in dem zum Beispiel ein Video aufgenom­men wird, es zeit­gle­ich veröf­fentlicht wird. Man kön­nte den Trend auch mit Echtzeit-Stream­ing benen­nen. Face­book und Insta­gram set­zen darauf. Auch Tik­Tok ist ein heißer Kan­di­dat mit ein­er mit­tler­weile sagen­haften Nutzerzahl (dazu später mehr), der diesen Trend noch weit­er befeuern wird. Zudem lieben Mar­ket­ing-Men­schen den Social-Media-Trend, da sie mit „Live Con­tent“ wer­be­wirk­sam Events pro­moten und per Livechat auch direkt mit Zuschauern in Kon­takt treten kön­nen.

Augmented Reality

Beim Social Media Trend „Aug­ment­ed Real­i­ty“ greift eine App auf die Kam­era zu und fügt „fik­tive“ Ele­mente auf dem Bild­schirm ein. So wird die aktuelle und reale Umge­bung trans­formiert, um ein simuliertes und besseres Erleb­nis zu bieten. Zum Beispiel lassen sich damit nüt­zliche Anwen­dun­gen wie das Anzeigen inter­es­san­ter Punk­te in der Umge­bung real­isieren. Aug­ment­ed Real­i­ty ist somit der kleine Brud­er von Vir­tu­al Real­i­ty, mit dem kleinen Unter­schied, dass hier die reale Umge­bung nicht kom­plett aus­ge­blendet ist.

Auch bei Social Media Apps ist der Trend unge­brochen: So kannst du in der Foto­funk­tion zahlre­ich­er Apps kreative Gesichts-Fil­ter nutzen, die dich oder dein Fotoob­jekt in lustige Tiere, Fabel­we­sen oder per Gen­der­swap-Fil­ter mal eben ins andere Geschlecht ver­wan­deln.

Clique von jungen Menschen ist in puncto Social Media Trends auf dem Laufenden.

Sto­rys, Live Con­tent und Aug­ment­ed Real­i­ty – das sind Social Media Trends, die nicht nur junge Gen­er­a­tio­nen bewe­gen.

Beliebte Social Media Apps

TikTok

Tik­Tok ist eine „Social Media Video App“, die sich vor allem bei den unter 20-Jähri­gen ein­er riesi­gen Beliebtheit erfreut. Das Durch­schnittsalter dürfte laut inof­fiziellen Schätzun­gen aber deut­lich niedriger sein. Der Erfolg der App ist jeden­falls durch­schla­gend: Ende Sep­tem­ber 2016 gegrün­det, zählt das soziale Net­zw­erk nach heutigem Stand allein in Deutsch­land 4,1 Mil­lio­nen aktive Nutzer monatlich.

Diese nutzen die Trend-App in erster Lin­ie, um kurze, selb­stge­drehte Videos aufzunehmen, die mit aktueller Musik hin­ter­legt sind. Mod­ernes und sozial ver­net­ztes Karaoke sozusagen. Aber es gibt auch „Duets“, bei denen ein Nutzer das Video ein­er anderen Per­son aufnehmen und etwas Eigenes hinzufü­gen kann. In anderen Apps sind sie als „Reac­tion Videos“ bekan­nt. Zudem sor­gen zahlre­iche und wech­sel­nde „Chal­lenges“, bei denen es bes­timmte Her­aus­forderun­gen zu meis­tern gilt, für jede Menge Spaß. Tik­Tok stand zulet­zt wegen Daten­schutz- und Sicher­heits­be­denken unter Kri­tik. Wenn du also selb­st Kinder oder Enkelkinder hast, die die App nutzen, kannst du ihnen vielle­icht noch ein paar nüt­zliche Tik­Tok-Sicher­heit­sregeln nahele­gen.

Snapchat

Snapchat ist eine „Mul­ti­me­dia Social Media App“, deren her­aus­ra­gen­des Merk­mal es ist, dass die mit ihr aufgenomme­nen Nachricht­en (Snaps) nur für kurze Zeit ver­füg­bar sind, bevor sie im dig­i­tal­en Nir­wana ver­schwinden. Um genau zu sein: Sobald der Empfänger sie gese­hen hat, wer­den sie automa­tisch gelöscht.

Trotz der hohen Nutzerzahl – allein in Deutsch­land über 5 Mil­lio­nen – war die App eigentlich schon tot­ge­sagt. Dank der Ein­führung neuer Fea­tures wie Snap Spiele, noch mehr Snapchat Orig­i­nals, neuer Lin­sen, Plug-ins für Snap Kit und Spec­ta­cles 3 erfreut sich die App aber erneut oder nach wie vor ein­er großen Beliebtheit. Hier erfährst du mehr über die neuen Snapchat-Funk­tio­nen.

Houseparty

Du kennst oder nutzt das Video-Tool Face­Time? Dann stell dir ein­fach vor, wie es wäre, einen Grup­pen-Videochat mit bis zu acht Men­schen gle­ichzeit­ig zu führen. Mit der Social Media App House­p­a­r­ty ist das kein Prob­lem: Du kannst dich the­o­retisch und sofort mit allen Kon­tak­ten verbinden, die House­p­a­r­ty eben­falls instal­liert haben – per Grup­pen­chat oder auch für einen pri­vat­en Chat in einem per­sön­lichen Raum, der für Außen­ste­hende ges­per­rt ist.

Aktuell hat House­p­a­r­ty schon über 1 Mil­lio­nen Nutzer und wächst immer weit­er. Kein Wun­der: Die App ist ide­al, um schnell, ein­fach und bequem via Videochat mit mehreren Fre­un­den oder dein­er Fam­i­lie in Kon­takt zu bleiben. Hier ver­rat­en wir dir übri­gens im Detail, wie House­p­a­r­ty funk­tion­iert.

Familie nutzt einen Videochat, um in Verbindung zu bleiben.

Mit Apps wie House­p­a­r­ty bleib­st du per Videochat mit der Fam­i­lie in Verbindung.

Jetzt in puncto Social Media Trends mitreden!

Jet­zt, da wir dir Social Media erk­lärt haben und du die aktuellen Trends und beliebtesten Apps kennst, hast du vielle­icht Lust, sie selb­st mal auszupro­bieren. Und falls nicht, kannst du wenig­stens mitre­den, wenn deine Kids dir mal wieder einen dig­i­tal­en Bären auf die Nase binden wollen. Surfe auch wieder im Uni­ty­media Uni­verse vor­bei und halte dich auf dem Laufend­en, was die neusten Social Media Trends ange­ht!

Das könnte Dich auch interessieren