Kinder Programieren Elternratgeber digital Digital Parenting

Programmieren für Kinder – Kleine Coding-Könige

Gehört das Ele­ment „Wahrschein­lich” zum Begriff Boolean, Inte­ger oder String? Du als Eltern­teil ver­stehst bei dieser Frage nur Bahn­hof? Dann kannst Du Dir vielle­icht bald von Deinem 8-Jähri­gen auf die Sprünge helfen lassen – zumin­d­est, wenn besagter  das Buch „Ein­fach pro­gram­mieren für Kinder” von Diana und Philipp Knodel sein Eigen nen­nt. Das Buch und ein Smart­phone.

Medi­en­bil­dung ist schon längst in Deinem All­t­ag und dem Dein­er Kinder angekom­men. Eltern­rat­ge­ber erle­ichtern Dir das Ler­nen mit den Kids. Es gibt viele Gründe, Deinen Nach­wuchs frühzeit­ig mit dig­i­tal­en Phänome­nen ver­traut zu machen. Vor allem auch, weil sich die Welt Dein­er Kinder immer schneller dig­i­tal­isieren wird. Es wer­den diejeni­gen wohl klar im Vorteil sein, die die Com­put­er­sprache beherrschen. Den Spaß an solchen Pro­gram­mier­sprachen und Algo­rith­men zu weck­en, sollte also ein wichtiges Anliegen sein. Genau diesem wid­met sich das Buch „Ein­fach pro­gram­mieren für Kinder”.

Das Buch „Einfach Programmieren für Kinder“

Auf 64 Seit­en wollen zwei Kinder Pro­gram­mieren ler­nen und es dabei unzäh­li­gen weit­eren Kindern beib­rin­gen. Lea, Paul, ein Robot­er, der „Daten­drache” und weit­ere Fig­uren erk­lären Dir und Deinem Nach­wuchs, wie Pro­gram­mieren funk­tion­iert. Ihr lernt, was für Daten­typen es gibt und wie man einen Robot­er so pro­gram­miert, dass er ein Kinderz­im­mer aufräumt. Zwis­chen­durch wer­den immer wieder kleine Auf­gaben gestellt, anhand der­er Deine Kinder die Zusam­men­hänge der dig­i­tal­en Welt begreifen ler­nen.

Kinder Programieren Elternratgeber digital Digital Parenting

Die App „Einfach Programmieren für Kinder“

Das eigentlich Span­nende: es wird eine App zum Buch geben, die kosten­los über Apples App Store und Googles Play Store herun­terge­laden wer­den kann. Diese bietet Spiele und Übun­gen wie Begriffe zuord­nen oder andere. Du und Dein junger Pro­gram­mier­er kön­nen sog­ar irgend­wann einen Robot­er so codieren, dass er für Euch Auf­gaben erledigt. Die App ori­en­tiert sich natür­lich stark am Buch. Zu jed­er neuen Dop­pel­seite gibt es eine oder mehrere Anwen­dungsauf­gaben in der App. Das macht ins­ge­samt über 300 Auf­gaben für Dich und Deine Kleinen.

Red+ Kids

Und wie geht es weiter?

Buch und App wur­den vom Carlsen-Ver­lag her­aus­gegeben. Das Buch kostet 14,99 Euro. Für die App fall­en keine weit­eren Kosten an. Ohne Buch ist sie aber auch kaum sin­nvoll anwend­bar.

Sind alle Auf­gaben gelöst, muss der Pro­gram­mierspaß für Deine Kids und Dich noch lange nicht vor­bei sein: am Ende des Buch­es find­est Du Hin­weise auf weit­er­führende Pro­gram­mi­er-Lern­hil­fen für Deine Kinder, die man im Inter­net find­en kann. Außer­dem find­et sich hier ein Glos­sar und eine mögliche Lösung für jede gestellte Auf­gabe. Schließlich soll die ganze Sache Spaß machen und keinen Frust aus­lösen.

Um Deine Kids im Netz zu schützen, gibt es bei Voda­fone den Red+ Kids-Tarif. Die SIM-Karte mit dem Tarif speziell für Kinder ermöglicht dif­feren­zierte Sicher­heit­se­in­stel­lun­gen. Alle Infos zur SIM-Karte speziell für Kinder liest Du hier.

Kinder und Pro­gram­mieren – passt das für Dich zusam­men? Oder gibt es andere oder bessere Möglichkeit­en, Kinder an das The­ma Cod­ing her­anzuführen? Schreib uns Deine Mei­n­ung in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren