Kinder am Tablet

Die besten Kinderseiten unter der Lupe

Nicht nur für Erwach­sene ist das Inter­net eine schi­er end­lose Fund­grube. Auch Kinder find­en hier alles, was sie zum Lachen bringt, ihre Kreativ­ität fördert, mit Spaß unter­hält oder wodurch sie ler­nen, die ver­schieden­sten Dinge bess­er zu ver­ste­hen. Aber Vor­sicht: Nicht alle Kinder­seit­en sind für kleine Dig­i­talpi­loten geeignet. Wir haben uns umgeschaut und ver­rat­en, wo deine Kids sich­er lan­den und auf Ent­deck­ungs­tour gehen kön­nen.

Darauf soll­test du bei Kinder­seit­en acht­en:

  • Gewalt­freie Inhalte, die auss­chließlich für das jew­eilige Alter zuge­lassen sind
  • Leicht zu ver­ste­hen­der Auf­bau, ein­fache Bedi­en­barkeit und eine kindgerechte Sprache
  • Keine Wer­bung und Verbindun­gen zu anderen Web­seit­en, sozialen Net­zw­erken oder ähn­lichen exter­nen Ange­boten
  • Keine Möglichkeit, zusät­zliche Inhalte oder Erweiterun­gen zu kaufen
  • Zur Nutzung ist keine Anmel­dung oder Mit­glied­schaft voraus­ge­set­zt
  • Vor­mod­erierte Kom­mu­nika­tion durch eine erfahrene Redak­tion, die alle Beiträge prüft, bevor sie erscheinen

Alles klar? Dann schau dir folgende Kinderseiten genauer an!

GEOlino – wissen, was Sache ist

„GEOli­no” ist die kleine Ver­sion des bekan­nten GEO Mag­a­zins und gle­ichzeit­ig Deutsch­lands größtes Kin­der­magazin. In dem Online-Ableger sollen junge Leser zwis­chen 8 und 14 Jahren die bunte Welt, in der wir leben, bess­er ken­nen­ler­nen. Dazu gliedert sich die Kinder-Web­seite in die Bere­iche Wis­sen, Tier­lexikon, Basteln, Rezepte, Spiele und Mag­a­zin, die alle bequem über das Haupt­menü zu erre­ichen sind.

Hinzu kom­men zahlre­iche Unterkat­e­gorien, in denen sich deine Kids noch tiefer mit den aus­gewählten The­men beschäfti­gen kön­nen. In der Wis­sensrubrik z. B. tauchen kleine Ent­deck­er in die Bere­iche Natur und Umwelt, Wis­senschaft und Forschung, gesellschaftliche und geschichtliche The­men aus aller Welt ein.

Auch für Bastel­fre­unde hat GEOli­no einiges zu bieten: Ob mit Holz, Pflanzen, Stof­fen oder Papi­er – Kinder find­en hier nach­haltige Upcy­cling-Ideen und Exper­i­mente, Verklei­dungstipps, Vor­la­gen und vieles mehr. Beson­ders aktivierend ist die Aktion „Mach mit!“, die deine Kinder regelmäßig motiviert, sich an Wet­tbe­wer­ben und Pro­jek­ten zu beteili­gen. Auch gibt es hier alle sieben Tage eine neue „Frage der Woche“ zu beant­worten. Ganz klar: GEOli­no gehört mit zu den besten Kinder­seit­en, auf denen es jede Menge zu ent­deck­en gibt.

Vater surft mit seinem Sohn und seiner Tochter auf einer Kinder-Webseite.

Schau genauer hin und beachte unsere Tipps, damit es mit der dig­i­tal­en Früherziehung klappt.

Internet-ABC – wissen, wie’s geht

Die Kinder­seite „Inter­net-ABC” ist eine unab­hängige Plat­tform, die junge Surfer an die Hand nimmt und sie den sicheren Umgang mit dem Inter­net lehrt. Und als dig­i­tale Eltern wis­sen wir nur allzu gut, dass man damit gar nicht früh genug begin­nen kann.

So erfahren deine Kids gemein­sam mit Pin­guin Eddie, Kän­gu­ru Jumpy, Ameisen­bär Per­cy und Eich­hörnchen Flizzy auf spielerische Art und Weise alles Mögliche rund um das The­ma Inter­net. In „Ler­nen & Schule” geht es z. B. um sicheres Sur­fen, E-Mails und das Chat­ten. Im „Hausauf­gaben­helfer“ wird das Notwendi­ge durch zahlre­iche Link­tipps für die Schule und Hausauf­gaben leichter gemacht. Jeden­falls ist es toll, wenn Kinder früh genug ler­nen, wie sie das Inter­net dafür nutzen kön­nen.

Dazu gibt es noch ein Inter­net-Lexikon zum Nach­schla­gen der wichtig­sten Begriffe von A bis Z. Außer­dem gibt’s sog­ar die Möglichkeit, mit dem großen und kleinen „Surf­schein” einen richti­gen Führerschein für das Inter­net zu machen. Da leucht­en kleine Augen nach bestanden­er Prü­fung groß. Wenn deine Kids dann das dig­i­tale Steuer fest in der Hand hal­ten, darf natür­lich auch eine spezielle Such­mas­chine nicht fehlen.

Blinde Kuh – Suchmaschine für Kinder

Die „Blinde Kuh” ist eine Such­mas­chine, die sich an Kinder zwis­chen 8 und 12 Jahren richtet. Auch sie will ihnen einen möglichst leicht­en Ein­stieg in die dig­i­tale Welt ermöglichen. Und das funk­tion­iert so: Bevor es eine Web­seite schafft, in den Index der Kinder­such­mas­chine aufgenom­men zu wer­den, wird sie von den Mach­ern gesichtet und alters­gerecht eingestuft. Es wird also jede Menge Aufwand betrieben, damit deine Kids auch nur die Inhalte find­en, die für sie geeignet und bedenken­los nutzbar sind.

Vom Prinzip her funk­tion­iert das ganz ähn­lich wie beim großen Brud­er Google: Such­be­griffe wer­den in das dafür vorge­se­hene Feld eingegeben und schon erscheinen mit­samt ein­er knack­i­gen Kurzbeschrei­bung die aus­gewählten Tre­f­fer.

Aber die Blinde Kuh bietet noch mehr: Redak­tionelle Surftipps, ein Suchkurs, Videos, eine „Zufalls­mas­chine“, Spiele, Mit­mach-Aktio­nen und auch spezielle Kinder-Pod­casts sind nur einige der Extras, die alters­gerecht unter­hal­ten.

Kindersache – Ernstes einfach aufbereitet

„Kinder­sache” bietet nüt­zliche Infos und Unter­hal­tung für Kinder wie auch Jugendliche aller Alter­sklassen an. Und das macht die Kinder­seite dann auch ziem­lich umfan­gre­ich in den vier Kat­e­gorien „Deine Rechte“, „Mit­machen!“, „Spiel + Spaß“ und „Schon gewusst?“.

Ganz stark: Auf Kinder­sache kön­nen deine Kids nicht nur viel lesen, son­dern auch selb­st Geschriebenes mit anderen Mit­gliedern teilen, ihre Mei­n­ung zu ver­schiede­nen The­men äußern und sich über aktuelle Nachricht­en informieren. Zudem erhal­ten sie hier Tipps zu Fil­men, Büch­ern, Spie­len und geeigneten Inter­net­seit­en. Mas­sig Spaß bieten auch die kindgerecht­en Spiele, Comics, Hör­spiele, Witze und zahlre­ichen Malvor­la­gen.

Was die Kinder-Web­seite aber beson­ders macht, ist der lobenswerte Ansatz, gle­ichzeit­ig über die Rechte der Kleinen aufzuk­lären. Denn Kinder­sache wid­met sich umfan­gre­ich der Aufk­lärung über Kinder­rechte. Dabei geben sich die Mach­er alle Mühe, die kom­plizierten Geset­zes­texte kindgerecht und leicht ver­ständlich umzu­for­mulieren. Zusät­zliche Hil­fe beim Ver­ste­hen gibt’s von Leo und Lupe – zwei sym­pa­this­chen Com­ic-Fig­uren, die durch das dig­i­tale Ange­bot führen.

Mädchen schaut sich eine Kinderseite zum Lernen auf dem Tablet an.

Ob Kinder­seit­en zum Ler­nen oder zum Spie­len – auf GEOli­no gibt’s auch für ältere Kids viel zu ent­deck­en!

hanisauland  – was Kleine am großen Weltgeschehen interessiert

Auch Poli­tik muss nicht lang­weilig sein. Und je früher Kinder an diese The­men herange­führt wer­den, umso sen­si­bler sind sie später dafür, was in der Welt vor sich geht. Auf „hanisauland” bekom­men sie mit Comics, Videos, Spie­len und unter­halt­samen Beiträ­gen einen kurzweili­gen und spaßi­gen Ein­blick in das, worüber die Erwach­se­nen ständig reden. Zeit­gemäß und aktuell, denn hier geht es beispiel­sweise um ver­schiedene Reli­gio­nen und wie sie miteinan­der ver­flocht­en sind.

So ist hanisauland die per­fek­te Adresse für Kinder zwis­chen 8 und 14 Jahren, die einen spielerischen Zugang auch zu „schwieri­gen” The­men suchen. Leicht ver­ständlich und mit darüber hin­aus­ge­hen­den Infor­ma­tio­nen, Tipps und Ange­boten, die deine Kids zum Mit­machen ein­laden.

TOGGO ­– für ordentlich Spaß in den Backen

Nach so vie­len lehrre­ichen Inhal­ten ste­ht jet­zt der Spaß an erster Stelle: „TOGGO” ist eine der größten Kinder­seit­en, die Kinder­spiele online, Videos, Basteltipps und span­nende Geschicht­en für alle im Alter von 6 bis 13 Jahren anbi­eten.

Hier tre­f­fen deine Kids auf zahlre­iche Bekan­nte, die dem großen TOG­GO-Uni­ver­sum entstam­men: Stars wie Drag­ons, die Reit­er von Berk, Ange­lo, Woo­zle Goo­zle, Scoo­by-Doo, Katrin und die Welt der Tiere oder Sal­ly Bol­ly­wood, um nur einige der bun­ten Pro­tag­o­nis­ten zu nen­nen.

Deine Kids find­en sich auf der Kinder­seite sofort zurecht, denn alle Ange­bote sind in ver­schiedene Kat­e­gorien unterteilt, hin­ter denen jed­er schnell und ein­fach seine Lieblingsin­halte find­et. Und da Kinder einem auch riesige Löch­er in den Bauch fra­gen kön­nen, bietet TOGGO neben allem Spaß auch seine preis­gekrön­ten Wis­senssendun­gen an, die deine Kids zum Sel­ber­ent­deck­en ein­laden.

Kinderseiten zum Lernen, Spielen und mehr im Netz!

Dig­i­tale Früherziehung ist ein Muss. Umso bess­er, dass du jet­zt die besten Kinder­seit­en kennst und weißt, was deine Lieb­sten dort erwartet. Surf doch ein­fach mal vor­bei und schau sie dir selb­st etwas genauer an! Ob deine Schüt­zlinge sich dann eher den lehrre­ichen, kreativ­en, spaßbrin­gen­den oder auch ern­steren Inhal­ten wid­men wollen – diese Entschei­dung soll­test du dann ganz allein ihnen über­lassen!

Das könnte Dich auch interessieren