Wunschzettel & Windeltorte: Wie du eine Babyparty planst

Windeltorte und Babyschuhe
Smartphone und Like Icon
Junge vor Weihnachtsbaum

Wunschzettel & Windeltorte: Wie du eine Babyparty planst

Zuck­er­perlen-verzierte Cup­cakes, Wim­pelket­ten, Luft­bal­lons in entzück­enden Pastelltö­nen plus unzäh­lige Geschenke, die in buntes Papi­er gewick­elt und mit Schleifen­band verse­hen sind. So in etwa sieht das Klis­chee ein­er klas­sis­chen Baby­par­ty aus, das uns roman­tis­che Komö­di­en aus Hol­ly­wood immer wieder ver­mit­teln wollen. Und tat­säch­lich ist diese Vorstel­lung gar nicht so weit von der Real­ität ent­fer­nt! Was genau eine Baby­par­ty ist, woher die Tra­di­tion stammt und wie du die per­fek­te Baby­par­ty organ­isierst, erfährst du hier. 

In Deutsch­land gibt es Baby­par­tys noch gar nicht so lange – der Brauch hat seinen Ursprung kurz nach dem Zweit­en Weltkrieg: Als in den USA der Baby­boom ein­set­zt, etabliert sich die Babyshow­er zum High­light-Event während der Schwanger­schaft. Das Baby­par­ty-Syn­onym Babyshow­er ste­ht dabei sinnbildlich für eine Dusche der wer­den­den Mami in all den entzück­enden Baby-Geschenken!

Wie plane ich eine Babyparty?

Der Name Baby­par­ty mag zuerst ver­wirren: Das gefeierte Baby hat ja noch gar nicht das Licht der Welt erblickt. Tra­di­tionell organ­isieren die beste Fre­undin oder die Mut­ter der wer­den­den Mama aber schon vorher die Babyshow­er. Sie find­et dann im let­zten Trimester der Schwanger­schaft statt. Häu­fig hil­ft auch die Schwan­gere selb­st bei der Pla­nung der Par­ty. Damit die Feier per­fekt wird, soll­test du unbe­d­ingt einige Wochen ein­pla­nen und vor allem frühzeit­ig ein Save-the-Date an die Gäste versenden! Doch vorher ste­hen noch weit­ere To-dos für die Pla­nung der Baby­par­ty an.

Für das Save-the-Date braucht die Par­ty eine Gästeliste und Ein­ladungskarten. Let­ztere erfordern wiederum ein Mot­to bzw. Design-The­ma. Deshalb fan­gen wir genau da an! Übri­gens: Um auch ja keinen Punkt auf der Babyshow­er-Agen­da zu vergessen, find­est du online zahlre­iche Baby­par­ty-Check­lis­ten. Diese umfassen von der Gästeliste bis hin zu Tipps – wie zum Beispiel genü­gend Eiswür­fel für die Drinks zu ver­wen­den – alle wichti­gen Orga-Punk­te. Zurück zum Mot­to für deine Babyshow­er: Damit ist nicht gemeint, dass alle Gäste verklei­det antanzen sollen (es sei denn, genau das ist der Wun­sch der Mom­my to be). Vielmehr kannst du dir über­legen, welche Far­ben du für die Deko, das Buf­fet und entsprechend auch für die Ein­ladungskarten wählen möcht­est. Klas­sis­che Pastell­far­ben? Mod­ern und rough auf Kar­ton mit schwarz­er Hand­schrift? Oder hat die Mami vielle­icht doch eine Lieblings­farbe, die unbe­d­ingt ins Design mit aufgenom­men wer­den soll? Die Möglichkeit­en sind unbe­gren­zt – und auf Pin­ter­est find­est du unter Stich­worten wie „Baby­par­ty Ideen“, „Babyshow­er Junge“ oder „Baby­par­ty Deko basteln“ garantiert inspiri­erende Ideen für ein Baby­par­ty-The­ma.

Dekoration und Buffet einer Babyshower.

Auf Pin­ter­est kannst du dich für die Babyshow­er-Deko inspiri­eren lassen.

Individuelle Einladungen gestalten

Vielle­icht kennst du das ja von Hochzeit­skarten: Auch die Ein­ladun­gen zur Babyshow­er kannst auf zahlre­ichen Web­sites online und indi­vidu­ell gestal­ten. Liebevolle Designs find­est du zum Beispiel bei Tadaaz, Send Moments oder im Raab Ver­lag. Alter­na­tiv zu gedruck­ten Karten gibt es auch die Option, dig­i­tale Ein­ladun­gen zu versenden: Mit der App Paper­less Post Invi­ta­tions geht das ganz ein­fach. Hier gestal­test du die dig­i­tale Karte nicht nur nach deinem Geschmack, son­dern kannst auch direkt sehen, ob die Gäste zu- oder absagen und in Begleitung kom­men. Umgekehrt bietet die App dir die Möglichkeit, alle Gäste in nur weni­gen Klicks über wichtige Updates zu informieren. 

Geschenke zur Babyshower

Wir haben bere­its gel­ernt, dass der Begriff „Babyshow­er“ nicht von unge­fähr kommt: Die wer­dende Mama soll in Geschenken baden bzw. duschen kön­nen. Außer­dem sollen die Präsente der Baby­par­ty-Gäste ihr dabei helfen, auf wirk­lich alles vor­bere­it­et zu sein, sobald der All­t­ag mit dem Baby begin­nt. Eine Wun­schliste ist deshalb nicht nur okay, son­dern absolute Pflicht! Vom Schnuller über Windel­torten bis hin zu Klei­dung und Spiel­sachen kön­nt ihr diese gemein­sam befüllen. Beson­ders prak­tisch ist die natür­lich dig­i­tal: Bei Wunschzettel.de lis­test du ein­fach Geschenkideen auf und teilst sie mit den Gästen. So bekom­men Baby und Mama all das, was sie brauchen – und bes­timmt nichts dop­pelt!

Zwei Frauen planen eine Babyparty am Tablet.

Online find­est du viele Check­lis­ten und dig­i­tale Wun­schzettel, die bei der Pla­nung der Baby­par­ty helfen.

Baby-Bingo & Co: Spiele für die Babyparty

Sind alle Ein­ladun­gen raus, Wun­schlis­ten gefüllt, die Loca­tion vor­bere­it­et und das Buf­fet geplant, ste­ht dem großen Tag nichts mehr im Wege! Jet­zt fehlt nur noch eine ordentliche Por­tion Baby-Enter­tain­ment für die Par­ty selb­st. Und tra­di­tionell ste­hen auf der Agen­da ein­er Babyshow­er so einige Spiele. Wie wär’s zum Beispiel mit Stadt, Land, Fluss als Baby-Edi­tion? Hier­bei schreiben die Gäste Baby­na­men, -spielzeug, -breisorten oder -klei­dung anstelle von geografis­chen Begrif­f­en auf. 

Ein weit­er­er Brauch auf der Baby­par­ty: Die wer­dende Mama öffnet die unzäh­li­gen Geschenke vor allen Beteiligten in großer Runde. Auch daraus kannst du dank Baby-Bin­go ein richtiges Spiel machen: Jed­er Gast erhält eine Karte mit ein­er einzi­gar­ti­gen Geschenke-Kom­bi­na­tion darauf. Für jedes geöffnete Geschenk, das auch auf der Bin­go-Karte ste­ht, darf ein Kreuz geset­zt wer­den. Wer als Erstes eine hor­i­zon­tale, ver­tikale oder diag­o­nale Lin­ie voll hat, gewin­nt einen vor­bere­it­eten Preis. Auch Geschenker­at­en bietet sich beim Aus­pack­en in der Runde an. Emo­tion­al wird’s bei Spie­len, bei denen alle Anwe­senden Wün­sche für das unge­borene Kind auf­schreiben.

Aber ganz gle­ich, was euch am besten gefällt: Bei der Pla­nung ein­er Baby­par­ty sind immer Organ­i­sa­tion­stal­ent und Kreativ­ität gefragt. Habt Spaß dabei und bere­it­et eur­er geliebten wer­den­den Mami einen zauber­haften Tag auf ihrer Babyshow­er! 

Das könnte Dich auch interessieren