Hologramm-Zirkus: Hightech-Show statt lebendiger Tiere
Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids

Zirkus-Show ohne lebendige Tiere: Hier verzaubern Dich tierische Hologramme

Wenn Tiere in der Manege Kun­st­stücke auf­führen, dann sieht das oft beein­druck­end aus. Doch für die Tiere selb­st ist das Leben als Attrak­tion wohl nur sel­ten wirk­lich attrak­tiv. Der deutsche Zirkus Ron­cal­li set­zt deshalb in sein­er Show auf High­tech-Holo­gramme.

Men­schliche Artis­ten und Tier-Holo­gramme zeigen, wie eine zeit­gemäße Zirkus-Show funk­tion­ieren kann. Dig­i­tale Tech­nik und tal­en­tierte Darsteller ver­set­zen Dich ins Staunen. Hier erfährst Du, was Dich in der Holo­gramm-Manege erwartet und wie es dazu kam.

Tierwohl dank Hologramm-Technik

Schon 2015 lehn­ten „zwei Drit­tel der Deutschen Wildtiere wie Ele­fan­ten, Giraf­fen oder Tiger in Zirkus­be­trieben ab“. Das ergab eine repräsen­ta­tive Umfrage der Forschungs­gruppe Wahlen aus dem gle­ichen Jahr, wie die Süd­deutsche Zeitung im Jahr 2017 berichtete. Bei der Holo­gramm-Show geht es darum, die Tiere zu schützen. Anstatt Gehege mit lebendi­gen Tieren auf Tournee mitzunehmen, reist aufwendi­ge Holo­gramm-Tech­nik mit. Und das Ergeb­nis? Eine tier­freie Manege, die einen ganz beson­deren Reiz aus­macht.

Ins­ge­samt zwei Jahre haben fün­fzehn 3D-Design­er und Soft­ware-Entwick­ler an der Holo­gramm-Show gear­beit­et. Jet­zt erweck­en elf Laser-Beam­er die kün­stlichen Tiere in der Manege zum Leben. Ob riesiger Fisch, trö­ten­der Ele­fant oder eine Pferde-Herde im Ster­nen­staub – lang­weilig wird es ganz bes­timmt nicht. Dafür sorgt unter anderem ein Com­put­er-Net­zw­erk mit über 3.000 Prozes­soren, das den Rechenaufwand während der Vorstel­lung stemmt. Du selb­st bekommst davon als Zuschauer natür­lich nichts mit, son­dern kannst Dich mit gutem Gewis­sen auf die High­tech-Show konzen­tri­eren.

GigaTV Film-Highlights zu Ostern

Selbst die menschlichen Akrobaten stehen auf Hightech

Zur Holo­gramm-High­tech im Zirkus passen auch so manche Dar­bi­etun­gen der men­schlichen Akro­bat­en. So kannst Du zum Beispiel bestaunen, wie Men­sch und Mas­chine gemein­sam im Ram­p­en­licht ste­hen. Mit Mas­chine ist in diesem Fall Auto­mo­bil-Robot­er Ulik Robot­ic gemeint. Das Duo aus Gauck­ler und Robo-Arm zeigt eine ungewöhn­liche Hand­stand-Akro­batiknum­mer, die bes­timmt nicht nur High­tech-Enthu­si­as­ten begeis­tert. Und das war nur ein­er von ins­ge­samt 120 men­schlichen Artis­ten, die ihre Kün­ste in der Manege vor­führen. So geht zeit­gemäßer Zirkus, oder?

Bist Du neugierig auf die Holo­gramm-Show im Zirkus oder freust Du Dich ein­fach, dass keine echt­en Tiere mehr in der Manege auftreten müssen? Hin­ter­lasse uns einen art­gerecht­en Kom­men­tar.

Titel­bild: @circustheaterroncalli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren