Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids

Windows 98-Klon: Zeitreise auf dem PC

Game­boys, Karot­ten­jeans und lahmes Inter­net – das waren die Neun­ziger. Aber nicht nur das. Wer Lust auf ein biss­chen 90er-Feel­ing hat, kann jet­zt auf seinem Rech­n­er Win­dows 98 als JavaScript-Klon nutzen.

Wer sehnt sich nicht manch­mal nach den guten alten Zeit­en? Wie etwa die neun­ziger Jahre, als man noch mit Dis­c­man, der in kaum eine Jack­en­tasche passte, unter­wegs war und auf­passen musste, dass man nicht zu schnell lief, da son­st die CD sprang. Als wir uns noch Straßenkarten aus­druck­ten, um den Weg zum Reiseziel zu find­en, und die Sprösslinge stolz den Nach­barskindern ihren neuen Game­boy Col­or präsen­tierten. Vieles lief damals nicht nur gefühlt langsamer. Wer die Anfangszeit des Inter­nets mit­gemacht hat, weiß genau, wovon die Rede ist.

Windows98_1

Und dann kam Windows 98

In den neun­ziger Jahren kam mit Win­dows 98 das erste DOS-basierte 32-Bit Betrieb­ssys­tem auf den Markt, bei dem nicht im Hin­ter­grund einzelne Pro­gramme im 16-Bit-Modus aus­ge­führt wur­den. Auch trat der Inter­net Explor­er seinen Siegeszug an, da er nun in die Win­dows-Benutze­r­ober­fläche, den Active Desk­top, inte­gri­ert wurde. Wie eigentlich bei allen neu aufgelegten Betrieb­ssys­te­men wurde die Ein­führung von Win­dows 98 damals heiß ersehnt und brachte viele Verbesserun­gen mit sich. Aus heutiger Sicht mag das nicht ganz so spek­takulär wirken, damals aber war es das. Wenn Jugendliche heute vor einen Rech­n­er aus den Neun­zigern geset­zt wer­den, sieht das allerd­ings so aus:

90s-Feeling auf den Bildschirm holen

Wenn Du Dich mal wieder an die alten Tage zurück­erin­nern möcht­est oder aber diese Zeit gar nicht aktiv miter­lebt hast, kannst Du auf Copy.sh das von eini­gen als bestes Win­dows-Betrieb­ssys­tem ever glo­ri­fizierte Win­dows 98 durch­spie­len. Möglich ist das durch einen JavaScript-Code direkt in Deinem Brows­er. Das heißt, keine Plu­g­ins instal­lieren oder ähn­lich­es. Du kannst, sobald Du das Fen­ster geöffnet hast, alle Funk­tio­nen von Win­dows 98 nutzen – von Minesweep­er bis zum Ändern der Ein­stel­lun­gen. Wem diese „Zeitreise“ noch nicht genug ist, der kann sich auch Win­dows 1.01, Free DOS und ver­schiedene Lin­ux-Ver­sio­nen anschauen. Dazu musst Du nur im Haupt­menü oben auf „Exit“ klick­en und kannst dann weit­ere Betrieb­ssys­teme auswählen.

Wie sieht es bei Dir aus – sehnst Du Dich auch zurück in die Neun­ziger oder bist Du froh, dass die Zeit endlich vor­bei ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren