Von Headset bis Blinker: Smarter Fahrradhelm von Livall

The New Pope, Jude Law, John Malkovich, Sky

Von Headset bis Blinker: Smarter Fahrradhelm von Livall

Tele­fonieren, Musik hören, blinken: Mod­erne Fahrrad­helme kön­nen längst noch mehr, als Dich bei einem Sturz vor größeren Ver­let­zun­gen zu bewahren. Die schlauen Kopf­schützer von Livall sor­gen mit jed­er Menge intel­li­gen­ter Fea­tures dafür, dass Du sich­er und kom­fort­a­bel unter­wegs bist. Wir zeigen Dir, wie Du mit dem smarten Helm sowohl offroad als auch in der Stadt bestens gerüstet bist.

Ob lange Renn-Trails über Wiesen, Schot­ter und steiniges Gelände oder unüber­sichtliche Touren durch den Großs­tadt-Dschun­gel: Ein guter Fahrrad­helm gehört zur Grun­dausstat­tung für alle, die regelmäßig auf dem Rad unter­wegs sind. Die Helm-Serie von Livall schützt jeden Kopf. Der kle­in­ste gemein­same Nen­ner aller Livall-Mod­elle ist geballte Tech­nik. Die reicht vom windgeschützten Head­set über LED-Blink­er bis hin zum automa­tis­chen Notruf.

Helm mit Headset: Frei sprechen, telefonieren und Musik hören

Ein Fahrrad­helm mit einge­bautem Laut­sprech­er trifft nicht nur den Geschmack von Radlern, die unter­wegs gerne Musik hören, son­dern auch der­er, die sich per Sprachan­weisung navigieren lassen. Beson­ders prak­tisch ist es natür­lich, wenn Du nicht die Hände vom Lenkrad nehmen musst, um Ein­stel­lun­gen vorzunehmen. Die Fahrrad­helme von Livall kom­men deshalb mit einem sep­a­rat­en Lenker­schal­ter sowie ein­er kosten­losen Android- und iOS-App daher. Via Blue­tooth kop­pelst Du den Helm mit Deinem Smart­phone und der ergonomis­chen Fernbe­di­enung, um alle Funk­tio­nen bequem steuern zu kön­nen. So kannst Du zum Beispiel die Helm­laut­sprech­er reg­ulieren, Anrufe annehmen und Audio-Funk­tio­nen anpassen, wenn Du Musik vom Handy streamst.

Sicher im Verkehr unterwegs

Acht LED-Rück­lichter am Fahrrad­helm sor­gen während der Fahrt dafür, dass andere Dich sehen. Betätigst Du den Lenkerzusatz, aktivierst Du den inte­gri­erten Blink­er für Deinen Hin­ter­mann. Beson­deres Fea­ture: Ein inte­gri­ert­er Sen­sor erken­nt, wenn Du stürzt und sendet über die Livall Rid­ing-App automa­tisch eine Notruf-SMS an einen vor­ab fest­gelegten Kon­takt.

livall-R51-smarter-fahrradhelm

Foto: Livall

Prak­tisch ist die Walkie-Talkie-Funk­tion, mit der Du zwei Livall-Helme verbinden kannst. So kom­mu­nizierst Du während der Fahrt unkom­pliziert mit Dein­er Begleitung und kannst zum Beispiel die Route mit ihr abstim­men. Ob dem Akku des Helms oder Lenkers bei län­geren Touren eher die Puste aus­ge­ht als Dir, kannst Du mit einem Blick in die App prüfen.

Finde Deinen passenden Helm

Neben einem sportlichen Freizei­thelm bietet Livall für unter­schiedliche Rad­typen und -Umge­bun­gen eigens opti­mierte Mod­elle, die sich vor allem in ihrem Design unter­schei­den. Mit sein­er aero­dy­namis­chen Form ist zum Beispiel der Livall BH62 der per­fek­te Begleit­er für Ren­nrad­touren, während der Livall MT1 mit sein­er robusten, leicht­en Bauweise speziell für Moun­tain­bik­er konzip­iert ist.

Der futur­is­tis­che BH51 erweist sich mit eini­gen Zusatz-Fea­tures als maßgeschnei­dert­er All­rounder für urbane Pendler. Hier wer­den Dir beispiel­sweise über eine Group­Track-Funk­tion die Stan­dorte weit­er­er Livall-Nutzer auf dem Smart­phone angezeigt. Zudem inte­gri­ert das LED-Sys­tem eine Tag-Nacht-Automatik, wobei sich die Leuchtleiste bei ein­set­zen­der Dunkel­heit selb­st­ständig ein­schal­tet. Mit dem schlauen Helm sollst Du nicht nur auf dem klas­sis­chen Fahrrad eine gute Fig­ur machen, son­dern auch auf dem E-Bike, Skate­board oder City-Roller.

Übri­gens: Mit dem Ski­helm RS1 hat Livall auch für Pis­ten­fans einen smarten Kopf­schutz im Reper­toire.

Was muss Dein Fahrrad­helm kön­nen? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar!

Titelbild: Livall

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren