Vodafone startet Voice over LTE in Deutschland

The New Pope, Jude Law, John Malkovich, Sky

Vodafone startet Voice over LTE in Deutschland

Zig Kanäle ste­hen uns heute für Echtzeitkom­mu­nika­tion zur Ver­fü­gung. Aber ob Ihr Face­book, What­sApp, Skype, etc. benutzt – die effek­tivste Kom­mu­nika­tion ist immer noch die, weswe­gen man sich schon vor 20 Jahren ein Mobil­tele­fon gekauft hat – das Tele­fonat.

Mit Voda­fone startet nun der erste deutsche Mobil­funkan­bi­eter Voice-over-LTE oder kurz VoLTE. Damit find­et das Tele­fonat in Zukun­ft nicht mehr über UMTS (3G) oder GSM (2G) statt, son­dern eben über LTE. Das bringt Euch ver­schiedene Vorteile. 

VoLTE spart Energie und Daten

Momen­tan müssen Smart­phones bei jedem Tele­fonat auf UMTS oder GSM herun­ter­schal­ten, eben weil VoLTE bish­er noch nicht benutzt wurde. Diese älteren Tech­nolo­gien brauchen allerd­ing mehr Energie als LTE. VoLTE schont also Deinen Akku. Und auch die Net­z­be­treiber wie Voda­fone sparen Strom. Die Basisstationen,also die Sende­türme für den Mobil­funk, laufen mit VoLTE bis zu 30% sparsamer. Was die Datenüber­tra­gung ange­ht, ist LTE um einiges effek­tiv­er als UMTS oder GSM. Beispiel­sweise kön­nen mehr Sprach­dat­en über­tra­gen wer­den. So wird eine bessere Sprachqual­ität hergestellt.

vodafone cebit 2015 / hannover

Mit VoLTE telefoniert es sich besser

Wer den Ver­gle­ich zwis­chen beispiel­sweise Skype oder Face­time Audio zu nor­malem Tele­fonat­en zieht, kann sich  vorstellen, wie groß die Verän­derung  von bish­eriger Tele­fon-Sprachqual­ität zu VoLTE-Gesprächen ist. VoLTE trans­portiert cir­ca dreimal so viel Sprach­dat­en wie GSM. Das entspricht dem Unter­schied von ein­er 56 kbit/s MP3 zu ein­er mit 192 kbit/s. Seit Jahren arbeit­et zum Beispiel auch das Fraun­hofer IIS an der Verbesserung der Tele­fon-Sprachqual­ität. Mit VoLTE ist der Grund­stein für das Tele­fonieren in CD-Qual­ität nun gelegt.

Schneller wird der Rufauf­bau: Verge­hen bish­er vom Anruf­s­tart bis Rufauf­bau bis zu sieben Sekun­den, schafft die neue Tech­nolo­gie es in bis zu zwei.

Bist Du bereit?

Das Ganze funk­tion­iert nur, wenn Du und Dein Tele­fon­part­ner LTE-Netz und kom­pat­i­ble Smart­phones haben. Achtung:  Nicht jedes Smart­phone ist kom­pat­i­bel, vor allem nicht viele ältere Mod­elle.

Foto: iStock Pho­to

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren