Frau mit Smartphone nutzt eSIM-Push
Verschiedene Modelle des iPhone 11
:

Unpacked Event: Samsung setzt alles auf eine Karte

Schon im Vor­feld des Sam­sung Unpacked Events in Lon­don machte eine Rei­he von Gerücht­en die Runde. Ganz nor­mal. Wie erwartet, präsen­tierte Sam­sung zwei neue Geräte: das Sam­sung Galaxy S6 Edge+ und das Sam­sung Galaxy Note 5. Nach der Show dann die Ent­täuschung: Bei uns in Deutsch­land wird es erst­mal nur eines der bei­den Geräte geben.

Sam­sung Galaxy S6 edge+: Größer und klein­er zugle­ich

Seit gestern ist es nun kein Gerücht mehr. Mit dem Galaxy S6 edge+ nimmt Sam­sung das iPhone 6 Plus ins Visi­er: Das frisch ges­tartete Flag­gschiff aus Korea bringt das größere Dis­play (5,7 Zoll) im kleineren Gehäuse unter. Im Ver­gle­ich zum Vorgänger, ohne Plus im Namen, wächst es natür­lich trotz­dem ein wenig. Der schlanke Kör­p­er mit den hochgelobten Kur­ven bringt es auf 154,4 x 75,8 x 6,9 Mil­lime­ter. Kurz gesagt: Gut einen Zen­time­ter höher, einen hal­ben Zen­time­ter bre­it­er, aber dafür 0,1 Mil­lime­ter flach­er. Wie schon im Vor­feld ver­mutet, greift unter der Haube des Galaxy S6 edge+ ein Octa­core-Prozes­sor (4x2,1GHz & 4x1,5GHz) auf 4GB Arbeitsspe­ich­er zurück. Neue LTE-Tech­nolo­gie ist eben­falls ver­baut, sodass Du auch in Zukun­ft mit max­i­maler Geschwindigkeit mobil sur­fen kannst.

Hier find­est Du alle Infos zur Bestel­lung des neuen Sam­sung Smart­phone Flagschiff: Sam­sung Galaxy S6 edge+.

Hast Du noch Lust auf weit­ere Zahlen? Wir auch nicht. Deshalb kommt jet­zt der inter­es­san­tere Teil: Welche neuen Fea­tures brin­gen Dir etwas im All­t­ag?

Samsung_Bild2

Bilder: Sam­sung Press­es­telle

Die Edge-Apps zum Beispiel. Zwar ist der gebo­gene Bere­ich weit­er­hin kein eigenes Dis­play, wie beim Galaxy Note edge, aber Du kannst jet­zt nicht nur Kon­tak­te in die Edge-Leiste leg­en, son­dern auch Deine Lieblingsapps. Aus jed­er Ansicht her­aus öffnest Du das Edge-Menü mit einem Wisch und hast die wichtig­sten Anwen­dun­gen sofort zur Hand. Auch prak­tisch: Syde­Sync. Das Fea­ture erle­ichtert Dir auf jeden Fall Dein Foto- und Dateiman­age­ment zwis­chen Smart­phone und PC bzw. Mac. Du bekommst näm­lich Dein Smart­phone-Dis­play auf dem Bild­schirm Deines Com­put­ers angezeigt. Entwed­er nutzt Du das, um Apps oder Spiele noch größer genießen zu kön­nen oder Du schieb­st Fotos, Videos und Dateien bequem hin und her. Und zwar wortwörtlich: Per Drag & Drop kannst Du Inhalte auf Dein Smart­phone kopieren oder vom Smart­phone auf Deinen Com­put­er ziehen.

Akkupow­er? Akkupow­er

Okay, die eine oder andere Zahl kommt doch noch, denn jet­zt geht es kurz um die Über­ar­beitung der Akkupow­er beim Sam­sung Galaxy S6 edge+. Zuerst: Der Akku ist größer gewor­den und fasst jet­zt 3000mAh. In Anbe­tra­cht der Tat­sache, dass die Hard­ware im Wesentlichen mit der des Vorgängers übere­in­stimmt, kön­nte das zu ein­er län­geren Laufzeit führen. Denn im S6 Edge ohne Plusze­ichen arbeit­et ein „nur“ 2600mAh großer Strom­spe­ich­er. Außer­dem inter­es­sant: Das Laden. Sam­sung hat auch eine neue Lade­fläche präsen­tiert. Nicht, weil Du das Riesen-Smart­phone nur noch mit einem Pick­up-Truck trans­portieren kannst, son­dern um noch schneller ohne Kabel aufladen zu kön­nen. Von 0 auf 100 Prozent Akku soll es draht­los in nur zwei Stun­den gehen.

Samsung Office in SeoulWenn Dich das neue Sam­sung Galaxy S6 edge+ jet­zt vol­lkom­men überzeugt hat, hat Voda­fone noch einen beson­deren Deal für Dich. Denn ab heute gibt es das neue Sam­sung Flag­gschiff bere­its mit kosten­losem Charg­er im Vorverkauf und das Ganze noch bis zum 30. Sep­tem­ber. Soll­test Du auch Fan der neuen Sam­sung Gear VR Inno­va­tors Edi­tion sein, kannst Du das gle­ich mit Deinem Smart­phonekauf verbinden und die 3D-Brille für 99, 90 Euro, statt der üblichen 199, 90 Euro erste­hen.

Und zum Schluss noch eine trau­rige Nachricht für alle Galaxy Note-Fans: Das eben­falls neu vorgestellte Sam­sung Galaxy Note 5 wird es lei­der nicht bei uns in Deutsch­land geben. Schade, wie wir find­en. Fea­tures wie der Scroll-Screen­shot, um zum Beispiel einen Twit­ter­stream in einem einzi­gen Bild zu spe­ich­ern oder die Notiz-Funk­tion, ohne das Dis­play entsper­ren zu müssen, fan­den wir schon recht sin­nvoll.

Was hältst Du vom Sam­sung Galaxy S6 edge+? Must-have oder zu wenige Neuerun­gen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren