Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids

Halloween 2019: Fünf spooky Fun Facts zum gruseligsten Tag des Jahres

Jedes Jahr klin­gelt es am Abend des 31. Okto­ber an der Haustür: „Süßes oder Saures!“, ruft der Nach­wuchs in gruseli­gen Kostü­men und voller Vor­freude auf Leck­ereien durch die Sprechan­lage. Auf der ganzen Welt machen Kinder am let­zten Tag des Okto­bers die Nacht zum Tag, um zusam­men den gesamten Süßigkeit­en-Vor­rat eines jeden Haushalts zu plün­dern – Hal­loween 2019 klopft an der Tür. Wir haben fünf schau­rige Fun Facts für dich im pet­to, von denen du bis jet­zt sich­er noch nichts wusstest.

Samhainophobie und Geister auf Wanderschaft

Die Krankheit Samhain­o­pho­bie geht auf das Herkun­ft­s­land Hal­loweens zurück. Hal­loween stammt ursprünglich aus Irland, genauer gesagt liegt sein Ursprung in „Samhain“, dem keltischen Fest für die Toten. Die Men­schen waren der Mei­n­ung, die Geis­ter der Toten wür­den nachts durch die Straßen streifen. Um diese zufrieden­zustellen, platzierten sie Leck­ereien vor der Tür. Am Grundgedanken des Festes hat sich im Laufe der Jahrtausende gar nicht mal so viel verän­dert. Wenn man Kindern Süßigkeit­en unter­schlägt, kön­nen sie eben­falls zu ein­er unberechen­baren Bedro­hung wer­den. Die Samhain­o­pho­bie ist aber nicht etwa die Angst vor verklei­de­ten Kindern, son­dern vor dem Fest an sich. Der Samhain­o­pho­bik­er mei­det alles, was ihn an Hal­loween erin­nert oder mit Hal­loween zu tun hat. Ver­rückt, was es alles gibt, oder?

Tierhäute und Tierköpfe als Halloween-Kostüm?

Alten römis­chen Aufze­ich­nun­gen zufolge tru­gen Stämme im heuti­gen Deutsch­land und Frankre­ich tra­di­tionell Kostüme aus Tier­häuten und Tierköpfen an Hal­loween. Dies sollte dazu dienen, dass sich die Men­schen mit den Geis­tern der Toten in Verbindung set­zen kön­nen. Zum Glück haben sich die Kostüme mit­tler­weile gewan­delt – die Tra­di­tion jedoch bleibt beste­hen und set­zt sich in den heuti­gen Samhain-Feier­lichkeit­en weit­er fort. Die Feiern­den verklei­den sich als böse Geis­ter und schwärzen ihr Gesicht. Der Anführer der Samhain-Paraden trägt ein weißes Lak­en und einen hölz­er­nen oder geschmück­ten Pfer­dekopf.

Halloween – das Fest der Liebe

In eini­gen Teilen Irlands wurde der All Hal­lows Eve in Form von roman­tis­chen Wahrsager­spie­len gefeiert, so Nicholas Rogers in seinem Buch „Hal­loween: From Pagan Rit­u­al To Par­ty Night“, zu Deutsch: „Vom hei­d­nis­chen Rit­u­al zur Par­ty­nacht“. Die Spiele sagten wohl voraus, wann und wen man heirat­en würde. Hal­loween fiel wie der Valentin­stag in die Haupt­fe­rien des Jahres und wurde somit als ein guter Tag ange­se­hen, um seine Liebe aus­find­ig zu machen. In Ameri­ka set­zen ins­beson­dere Mäd­chen diese alte irische Tra­di­tion fort. Spiele wie „Bob­bing for apples“ sollen die roman­tis­che Zukun­ft vorher­sagen. Hier­bei legt man Äpfel in ein Wasser­beck­en und ver­sucht sie dann mit den Zäh­nen zu „catchen“. Wer weiß, vielle­icht stellt sich an Hal­loween 2019 her­aus, dass der Nach­barsjunge Graf Drac­u­la dein Mann fürs Leben ist!

Save the black cats!

Einige Tier­heime erlauben die Adop­tion schwarz­er Katzen zu Hal­loween nicht, weil sie befürcht­en, dass die Tiere bei ver­schiede­nen Rit­ualen geopfert wer­den. Unklar ist, ob schwarze Katzen an Hal­loween tat­säch­lich getötet wer­den. Den­noch lehnen ver­schiedene Tier­heime ab, schwarze Katzen kurz vor Hal­loween zu adop­tieren. Emi­ly Weiss, Vizepräsi­dentin für Tier­heim­forschung und -entwick­lung bei der Amerikanis­chen Gesellschaft zum Schutz vor Tierquälerei (ASPCA), meint, dass die meis­ten kein Hausti­er adop­tieren, um es anschließend einem Rit­u­al zu opfern. In den let­zten Jahren hörte man nicht mehr allzu viel über die Befürch­tun­gen der Opfer­gaben. Mit­tler­weile ver­anstal­ten sog­ar viele Tier­heime spezielle Adop­tion­sak­tio­nen für schwarze Katzen rund um Hal­loween.

Vier verkleidete Kinder am All Hallows Eve auf der Jagd nach Süßigkeiten.

Süßes oder Saures! Auch an Hal­loween 2019 klin­geln wieder weltweit Kinder an den Haustüren, um Leck­ereien abzus­tauben.

Du bist nicht du, wenn du hungrig bist

Laut io9, einem Wis­senschafts­blog von G/O Media, hat sich gezeigt, dass der Zusam­men­schluss von kostümierten Kindern zu ein­er Gruppe und die Ein­führung eines klaren Wun­schob­jek­ts, wie Süßigkeit­en, zu ein­er Dein­di­vid­u­a­tion führt. Dieser psy­chol­o­gis­che Begriff erk­lärt, was passiert, wenn sich eine Gruppe junger Men­schen um etwas zu küm­mern begin­nt und dabei die Kon­se­quen­zen ihrer indi­vidu­ellen Hand­lun­gen vol­lends aus­blendet. Die Kinder han­deln anders als sie han­deln wür­den, wenn sie alleine wären.

Eine Studie ergab, dass unbeauf­sichtigte kostümierte Kinder in Grup­pen häu­figer Süßigkeit­en und sog­ar Geld stehlen als nicht kostümierte Kinder und Kinder, die kein­er Gruppe ange­hören. Eine andere Studie ergab, dass mask­ierte Kinder sig­nifikant häu­figer Süßigkeit­en an Hal­loween zu sich nehmen, wenn sie glauben, dass sie nicht unter Auf­sicht Erwach­sen­er ste­hen.

Hal­loween ste­ht in erster Lin­ie für ulti­ma­tiv­en Spaß mit deinen Fre­un­den. Die Kostüme, die Süßigkeit­en, die Stre­iche, der Gru­selfak­tor und die Par­tys – alles gehört dazu. 

Mach die Nacht zum Tag und genieße den Gruselspaß in bester kostümiert­er Gesellschaft! Apro­pos Kostüm: Hast du schon die passende Verklei­dung für dein Hal­loween 2019? Wenn nicht, soll­test du dich beeilen!

Das könnte Dich auch interessieren