Steam: Download zu langsam? Das kann helfen

Steam
Die IEM Katowice startet am Donnerstag. Hier das Stadion in Katowice bei der IEM 2019. Foto: Helena Kristiansson
: : :

Steam: Download zu langsam? Das kann helfen

So prak­tisch es ist, Deine Spiele über Steam zu laden und Dich mit anderen auf der Plat­tform auszu­tauschen: Wenn der Down­load von neuen Spie­len zu langsam ist, wird auch der Spaß aus­ge­bremst. Wir geben Dir Tipps, woran es liegen kann und wie Du das Prob­lem beheb­st.

Verbindung prüfen

Bevor Du zu anderen Maß­nah­men greif­st, soll­test Du als erstes die Inter­netverbindung als Fehlerquelle für einen langsamen Steam-Down­load auss­chließen – damit beispiel­sweise der Down­load der Steam-Som­merange­bote 2019 wieder läuft. Dazu prüf­st Du am besten diese fünf Dinge:

1. Den Router prüfen

Schau an Deinem Router nach, ob die Kon­trol­lleuchte für eine aktive Inter­netverbindung leuchtet. Wenn sie aus ist oder blinkt, ist Dein Router gestört: Ein Neustart kann da helfen. Schalte den Router für ein paar Minuten aus und dann wieder ein. Ändert sich mit dem Neustart nichts, muss der Router möglicher­weise ganz zurück­ge­set­zt wer­den. Danach musst Du ihn wieder neu ein­richt­en – das sollte in Deinen Ver­trag­sun­ter­la­gen ste­hen, anson­sten kann der Sup­port Deines DSL-Anbi­eters sich­er weit­er­helfen.

2. Netzstörungen ausschließen

Vielle­icht gibt es in Dein­er Gegend ger­ade grund­sät­zliche Schwierigkeit­en mit dem Netz: Falls Deine Brows­er keine Seit­en laden wollen, kannst Du per Smart­phone auf Störungsmelder-Seit­en nach­se­hen, ob für Deinen Provider eine Störung in Dein­er Region angezeigt wird.

3. Internetgeschwindigkeit prüfen

Beende zunächst Steam und rufe dann eine Seite zum Speedtest in einem Browser­fen­ster auf, etwa www.wieistmeineip.de/speedtest. Der Geschwindigkeit­stest dauert einen Augen­blick, doch dann wird Dir angezeigt, wie schnell Dein Netz ist – vielle­icht liegt der langsame Steam-Down­load daran, dass die Down­load­geschwindigkeit ger­ade sehr langsam ist.

4. Geräte im WLAN belegen Bandbreite

Hast Du die anderen Optio­nen schon aus­geschlossen, kann es sein, dass Geräte im heimis­chen WLAN die ver­füg­bare Band­bre­ite mit großen Down­loads schmälern: Wenn Du die anderen Geräte abschal­ten oder die Down­loads pausieren kannst, ist das Prob­lem möglicher­weise schnell behoben.

5. Programme verhindern schnellen Download

Aktive Pro­gramme im Hin­ter­grund kön­nen dem schnellen Down­load im Weg ste­hen: Beispiel­sweise Viren­scan­ner, die Google-Tool­bar oder Skype. Du kannst im Taskman­ag­er (Strg+Alt+Entf > Taskman­ag­er auswählen) sehen, welche Prozesse ger­ade im Hin­ter­grund aktiv sind. Deinen Viren­scan­ner kannst Du in den Spiele-Modus schal­ten oder deak­tivieren, während Du den Steam nutzt, andere Pro­gramme kannst Du eben­falls deak­tivieren.

Video: Youtube / Trend Max

Einstellungen in Steam

Es kann aber auch an Ein­stel­lun­gen in Steam liegen, dass Deine Down­loads so langsam sind. Das hier soll­test Du tun:

1. Download-Server wechseln

Ger­ade wenn ein beson­ders begehrtes Spiel neu erhältlich ist, wollen es viele User gle­ichzeit­ig herun­ter­laden. Du kannst warten, bis der Serv­er weniger aus­ge­lastet ist – oder Du ver­suchst ein­fach, einen anderen der ins­ge­samt fünf deutschen Down­load-Serv­er zu ver­wen­den.

2. Download-Beschränkung prüfen

Eventuell stoppt Steam den Down­load, wenn ger­ade ein Spiel läuft. Das ist eine Ein­stel­lung im Steam-Client, die Du aufheben kannst: Du kannst Down­loads während des Stream­ings zulassen oder anhal­ten.

3. Download-Cache leeren

Die Down­load-Dateien wer­den lokal gespe­ichert, wie auch bei anderen Anwen­dun­gen. Wenn Du den Cache-Ord­ner leerst, kann das die Down­load­geschwindigkeit erhöhen.

Für diese Maß­nah­men meldest Du Dich in Deinem Steam Client an und gehst oben links in der Ecke auf „Steam“. Dort öffnest Du den Menü-Punkt „Ein­stel­lun­gen“ und wählst dann „Down­loads“ aus. Dort kannst Du wählen, von welchem der fünf Serv­er in Deutsch­land die Down­loads geladen wer­den. Zudem siehst Du hier auch, ob ein Hak­en bei dem Punkt „Down­loads während des Spie­lens erlauben“ oder bei „Down­loads während des Strea­mens drosseln“gesetzt ist. Ganz unten ist der But­ton zu sehen, mit dem Du den Down­load­cache zurück­set­zen kannst.

Probleme mit der Steam-Download-Geschwindigkeit beheben in der Kurzfassung

  • Prüfe den Router und alle ver­bun­de­nen Geräte.
  • Stoppe eventuelle andere Down­loads.
  • Prüfe das Netz in Dein­er Gegend.
  • Schließe oder deak­tiviere störende Pro­gramme.
  • Prüfe die Steam-Ein­stel­lun­gen auf Down­load-Beschränkun­gen.
  • Wech­sle den Steam-Down­load­serv­er.
  • Lösche den Down­load­cache.

Wie zufrieden bist Du mit Steam? Hat­test Du schon mal Prob­leme beim Down­load? Teile doch Deine Erfahrun­gen mit anderen Nutzern in einem Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren