Steam: Download zu langsam? Das kann helfen

: : :

Steam: Download zu langsam? Das kann helfen

So praktisch es ist, Deine Spiele über Steam zu laden und Dich mit anderen auf der Plattform auszutauschen: Wenn der Download von neuen Spielen zu langsam ist, wird auch der Spaß ausgebremst. Wir geben Dir Tipps, woran es liegen kann und wie Du das Problem behebst.

Verbindung prüfen

Bevor Du zu anderen Maßnahmen greifst, solltest Du als erstes die Internetverbindung als Fehlerquelle für einen langsamen Steam-Download ausschließen – damit beispielsweise der Download der Steam-Sommerangebote 2019 wieder läuft. Dazu prüfst Du am besten diese fünf Dinge:

1. Den Router prüfen

Schau an Deinem Router nach, ob die Kontrollleuchte für eine aktive Internetverbindung leuchtet. Wenn sie aus ist oder blinkt, ist Dein Router gestört: Ein Neustart kann da helfen. Schalte den Router für ein paar Minuten aus und dann wieder ein. Ändert sich mit dem Neustart nichts, muss der Router möglicherweise ganz zurückgesetzt werden. Danach musst Du ihn wieder neu einrichten – das sollte in Deinen Vertragsunterlagen stehen, ansonsten kann der Support Deines DSL-Anbieters sicher weiterhelfen.

2. Netzstörungen ausschließen

Vielleicht gibt es in Deiner Gegend gerade grundsätzliche Schwierigkeiten mit dem Netz: Falls Deine Browser keine Seiten laden wollen, kannst Du per Smartphone auf Störungsmelder-Seiten nachsehen, ob für Deinen Provider eine Störung in Deiner Region angezeigt wird.

3. Internetgeschwindigkeit prüfen

Beende zunächst Steam und rufe dann eine Seite zum Speedtest in einem Browserfenster auf, etwa www.wieistmeineip.de/speedtest. Der Geschwindigkeitstest dauert einen Augenblick, doch dann wird Dir angezeigt, wie schnell Dein Netz ist – vielleicht liegt der langsame Steam-Download daran, dass die Downloadgeschwindigkeit gerade sehr langsam ist.

4. Geräte im WLAN belegen Bandbreite

Hast Du die anderen Optionen schon ausgeschlossen, kann es sein, dass Geräte im heimischen WLAN die verfügbare Bandbreite mit großen Downloads schmälern: Wenn Du die anderen Geräte abschalten oder die Downloads pausieren kannst, ist das Problem möglicherweise schnell behoben.

5. Programme verhindern schnellen Download

Aktive Programme im Hintergrund können dem schnellen Download im Weg stehen: Beispielsweise Virenscanner, die Google-Toolbar oder Skype. Du kannst im Taskmanager (Strg+Alt+Entf > Taskmanager auswählen) sehen, welche Prozesse gerade im Hintergrund aktiv sind. Deinen Virenscanner kannst Du in den Spiele-Modus schalten oder deaktivieren, während Du den Steam nutzt, andere Programme kannst Du ebenfalls deaktivieren.

Video: Youtube / Trend Max

Einstellungen in Steam

Es kann aber auch an Einstellungen in Steam liegen, dass Deine Downloads so langsam sind. Das hier solltest Du tun:

1. Download-Server wechseln

Gerade wenn ein besonders begehrtes Spiel neu erhältlich ist, wollen es viele User gleichzeitig herunterladen. Du kannst warten, bis der Server weniger ausgelastet ist – oder Du versuchst einfach, einen anderen der insgesamt fünf deutschen Download-Server zu verwenden.

2. Download-Beschränkung prüfen

Eventuell stoppt Steam den Download, wenn gerade ein Spiel läuft. Das ist eine Einstellung im Steam-Client, die Du aufheben kannst: Du kannst Downloads während des Streamings zulassen oder anhalten.

3. Download-Cache leeren

Die Download-Dateien werden lokal gespeichert, wie auch bei anderen Anwendungen. Wenn Du den Cache-Ordner leerst, kann das die Downloadgeschwindigkeit erhöhen.

Für diese Maßnahmen meldest Du Dich in Deinem Steam Client an und gehst oben links in der Ecke auf „Steam“. Dort öffnest Du den Menü-Punkt „Einstellungen“ und wählst dann „Downloads“ aus. Dort kannst Du wählen, von welchem der fünf Server in Deutschland die Downloads geladen werden. Zudem siehst Du hier auch, ob ein Haken bei dem Punkt „Downloads während des Spielens erlauben“ oder bei „Downloads während des Streamens drosseln“gesetzt ist. Ganz unten ist der Button zu sehen, mit dem Du den Downloadcache zurücksetzen kannst.

Probleme mit der Steam-Download-Geschwindigkeit beheben in der Kurzfassung

  • Prüfe den Router und alle verbundenen Geräte.
  • Stoppe eventuelle andere Downloads.
  • Prüfe das Netz in Deiner Gegend.
  • Schließe oder deaktiviere störende Programme.
  • Prüfe die Steam-Einstellungen auf Download-Beschränkungen.
  • Wechsle den Steam-Downloadserver.
  • Lösche den Downloadcache.

Wie zufrieden bist Du mit Steam? Hattest Du schon mal Probleme beim Download? Teile doch Deine Erfahrungen mit anderen Nutzern in einem Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren