So richtest du Deinen E-Mail-Account auf Deinem Android-Gerät ein

:

So richtest du Deinen E-Mail-Account auf Deinem Android-Gerät ein

Obwohl Messenger wie WhatsApp immer mehr an Bedeutung gewinnen, ist das wichtigste Kommunikationsmedium noch immer die E-Mail. Mit Deinem Smartphone kannst Du jederzeit auf Deine E-Mails zugreifen. Hier erfährst Du, wie Du auf Deinem Android-Gerät einen E-Mail-Account einrichtest.

Die klassische E-Mail ist noch immer fest in unseren Alltag integriert. Die Geräte, mit denen wir E-Mails abrufen und schreiben, haben sich jedoch grundlegend verändert. Es gibt kaum einen Smartphone-Besitzer, der keine E-Mails auf dem mobilen Endgerät abruft und beantwortet. Eine Hürde kann die Einrichtung des E-Mail-Accounts auf dem jeweiligen Smartphone sein.

via GIPHY

E-Mail-Accounts unter Android

Die Einrichtung des E-Mail-Accounts unterscheidet sich je nach Hersteller und Betriebssystem leicht. Es ist also möglich, dass beim Einrichten Deines E-Mail-Accounts auf dem Huawei P20 im Vergleich zum Samsung Galaxy S9 manche Rubriken oder Reiter leicht abgewandelte Namen haben.
Grundsätzlich jedoch sind die Abweichungen in den Klickpfaden und Reiternamen marginal. Die Vorgehensweise ist immer ähnlich.

Schritt 1: Über die Einstellungen ins Konto

Um Deinen E-Mail-Account auf Deinem Android-Smartphone einzurichten, musst Du zunächst über die Einstellungen auf Deinem Gerät in die Konto-Einstellungen. Auf einem Samsung Galaxy A3 geht das beispielsweise über „Cloud und Konten | Konten“. Bei anderen Modellen heißen die Reiter beispielsweise „Konten & Dienste | Konto & Synchronisierung“.

Schritt 2: Neuen E-Mail-Account hinzufügen

In der folgenden Übersicht findest Du neben einer Reihe anderer Funktionen auch die Option „Konto hinzufügen“ – meist mit einem kleinen Plus-Icon hinterlegt. Sobald Du daraufgeklickt hast, öffnet sich ein neues Menü. Dort erscheinen nun verschiedene Apps und darunter auch E-Mail-Anbieter (zum Beispiel Gamil) samt der dazugehörigen E-Mail-Übertragungsprotokolle (POP3 und IMAP). Diese Informationen kannst Du zunächst ignorieren. Um Deinen E-Mail-Account einzurichten, wählst Du lediglich die Option „E-Mail“ aus.

Schritt 3: E-Mail-Konto-Daten hinterlegen

Die nächsten beiden Schritte sind selbsterklärend. Damit der Dienst aufgesetzt werden kann, musst Du die entsprechende E-Mail-Adresse samt dem dazugehörigen Passwort eingeben. Bestätige den Vorgang, indem Du auf „Anmelden“ tippst.

E-Mail-Signatur

E-Mails auf dem Smartphone abzurufen, ist eine Selbstverständlichkeit geworden.

Schritt 4: Übertragungstyp auswählen

Du musst eines der beiden möglichen Übertragungsprotokolle auswählen. Während bei IMAP die E-Mails auf dem Server bleiben und beim Öffnen einer E-Mail lediglich eine Kopie erstellt wird, landen die E-Mails bei POP3 tatsächlich auf Deinem Smartphone. Das bedeutet, dass sie auch in Momenten ohne Internet zur Verfügung stehen. Wenn Du Deine berufliche E-mail-Adresse auf Deinem Telefon installierst, solltest Du vorsichtshalber Deinen Arbeitgeber fragen, welche Variante Du hier wählen sollst. Im Zweifelsfall ist IMAP immer die richtige Wahl.

Schritt 5: Informationen hinterlegen

Unabhängig von der Variante (IMAP oder POP3), für die Du Dich entschieden hast, musst Du nun die folgenden Angaben tätigen:

  • Benutzername: Hier trägst Du Deine E-Mail-Adresse ein.
  • Passwort: In dieses Feld schreibst Du Dein Passwort.
  • Server: Hier musst Du den Namen des richtigen Servers eintragen. Diese Information bekommst Du von Arbeitgebern oder E-Mail-Dienstleistern in der Regel automatisch mitgeteilt. Falls nicht: einfach nachfragen beziehungsweise auf den Support-Seiten des Anbieters nachsehen.
  • Sicherheitstyp: Dort entscheidest Du Dich für „SSL/TLS“.

Schritt 6: Ausgangsserver hinterlegen

Nach dem Bestätigen der eingetragenen Informationen trägst Du auf der folgenden Seite den Namen des Postausgangs-Servers ein. Des Weiteren hinterlegst Du auch hier nochmals Deine E-Mail-Adresse und Dein Passwort. Wenn Du dies nicht tust, wirst Du auch keine E-Mails versenden können.

Schritt 7: E-Mail-Konfiguration abschließen

Zum Abschluss der Einrichtung kannst Du noch bestimmen, in welchen Abständen die E-Mails in Deinem Account abgerufen und aktualisiert werden sollen. Dies geht sowohl automatisch als auch manuell. Ebenso kannst Du einstellen, ob Du über neue Emails durch Töne oder visuelle Zeichen informiert werden willst. Außerdem kannst Du, wenn Du das möchtest, dem E-Mail-Account noch einen individuellen Namen geben. Das könnte zum Beispiel „E-Mail Arbeit“ sein.

Zusammenfassung

  • Öffne in den Einstellungen Deines Smartphones den E-Mail-Client.
  • Lege ein neues Konto an und hinterlege grundlegende Informationen (Passwort und E-Mail-Adresse).
  • Füge die richtigen Server ein, damit Du E-Mails empfangen und verschicken kannst.
  • Schließe die Konfiguration ab, indem Du Abruf-Intervall und einen optionalen Namen hinterlegst.

Liest Du auf Deinem Smartphone ausschließlich private E-Mails oder auch berufliche Nachrichten? Haben wir noch einen Tipp vergessen? Dann schreibe uns gerne einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren