Spectacles von Snap.Inc: Neue Version der Kamerabrille am Start

Junger Mann schreibt eine Nachricht über Google Assistant
:

Spectacles von Snap.Inc: Neue Version der Kamerabrille am Start

Für spontane Schnappschüsse ist Snapchat bekannt. Die Rolle als Anbieter eines der beliebtesten sozialen Netzwerke genügt dem Unternehmen aber nicht mehr. Unter neuem Namen präsentierte Snap Inc. Anfang 2017 seine erste Kamerabrille. Jetzt ist die Spectacles in einer neuen Version zu haben – endlich auch in Deutschland!

Der Instant-Messaging-Betreiber Snap.Inc hat sich mit seiner ersten Kamerabrille auch als Hardware-Produzent einen Namen gemacht. Deinen Sommerurlaub 2018 kannst Du schon mit der nächsten Spectacles-Generation festhalten.

Neue Spectacles-Modelle für lange Tage am Strand und See

Gleiches Design, gleicher Name, aber einige neue Features: Die jüngste Version der Spectacles filmt standardmäßig in HD und soll sich viermal schneller mit Deinem  Smartphone synchronisieren. Laut Snap.Inc kannst Du die wasserfeste Sonnenbrille jetzt auch beim Schwimmen in flachen Gewässern nutzen und durch längeres Drücken des Auslösers Fotos aufnehmen. Wie gewohnt lassen sich die kreisrunden Aufnahmen per Snapchat teilen, wobei sie vergrößert und eckig dargestellt werden. Auf anderen Netzwerken kannst Du die Werke nur im runden Format hochladen. Der Akku der neuen Modelle soll für 70 Videos ausreichen und über das mitgelieferte Etui viermal aufgeladen werden können. Die knipsende Sonnenbrille kannst Du jetzt für rund 175 Euro in drei verschiedenen Farben und mit unterschiedlichen Gläsern direkt in Deutschland bestellen.

Auf Knopfdruck Spektakel auf der Nase

Am Grundkonzept haben die Spectacles-Entwickler bei den neuen Modellen nicht geschraubt. Über eine integrierte Kamera im Brillen-Bügel kannst Du mit der Spectacles zehn Sekunden lange Filmsequenzen erstellen. Ein leuchtender LED-Ring signalisiert Deinem Umfeld, dass die Aufnahme läuft – wohl als Absicherung bei absehbaren Diskussionen um die Privatsphäre. Drückst Du den Knopf mehrmals, soll sich die Aufnahme entsprechend verlängern. Die Videoschnipsel landen via Bluetooth automatisch in der Snapchat-App auf Deinem Smartphone. Hier kannst Du die Clips natürlich online mit der Welt teilen – allerdings lösen sie sich im Gegensatz zu den Fotos der Messaging-App nicht einfach wieder in Luft auf.

Freihändig und authentisch: Erinnerungen für die Ewigkeit

Praktischer Vorteil der Kamerabrille: Du hast beim Filmen die Hände frei. So kannst Du beispielsweise auch mit Deinem Smartphone telefonieren oder chatten, während Du Deine Umgebung aufnimmst – echtes Multitasking. So setzt Snap Inc. mit Spectacles auf eine bewährte Erfolgsformel: die Faszination des Alltäglichen und Imperfekten. Während auf Instagram meist möglichst hochpolierte Fotos herumgeistern, sind die kurzlebigen Snaps auf Snapchat oft spontan und ungeschliffen. Ebenso soll die neue Smart Glass „echte“ Momente einfangen und Erlebnisse aus Deinem Leben als authentische Erinnerungen festhalten. Dafür nimmt Spectacles mit einem Blickwinkel von 115 Grad in etwa das Sichtfeld des menschlichen Auges auf – allerdings mit einem zirkularen Fischaugeneffekt im runden Format.

Der Plan, sich mit einer Kamerabrille als Hardware-Anbieter zu positionieren, scheint bei Snap.Inc aufzugehen. Selbstverständlich ist das nicht. Immerhin stampfte Google seine Smart Glass nach kurzer Zeit wieder ein, weil die Resonanz „unbefriedigend“ ausfiel. Als Konkurrenz gehandelt wurde auch die intelligente Brille Epiphany Eyewear, an der Snapchat bereits 2014 mit dem aufgekauften Startup Vergence Labs bastelte.

Ist die neue Spectacles Dein Must-have für den Sommerurlaub? Wir freuen uns auf Deine Meinung zur Kamerabrille!

Titelfoto: © 2017 Snap Inc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren