Frau mit Einkaufstasche erledigt Einkäufe mit smarten Einkaufslisten
Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids

Smarte Einkaufslisten: Clevere Helfer für Deine Einkäufe

Bevor die Stim­mung wei­h­nachtlich besinnlich wird, ste­ht oft erst noch großer Einkauf­sstress an. Doch keine Panik. Mit smarten Einkauf­s­lis­ten behältst Du jed­erzeit den Überblick und bahnst Dir ziel­stre­big Deinen Weg durch das Getüm­mel.

Sie lohnen sich das gesamte Jahr über, doch ger­ade zu Wei­h­nacht­en und Sil­vester kön­nen die fol­gen­den Apps Dir beim Einkaufen richtig gut weit­er­helfen. So denkst Du an alles und bekommst zum Beispiel Deine Lis­ten schon für den jew­eili­gen Laden auf­bere­it­et auf Deinem Dis­play serviert.

Frau mit Smartphone im Supermarkt nutzt smarte Einkaufslisten

Pon: Smart einkaufen mit dem iPhone

Die iPhone-App Pon kannst Du mit mehreren Teilnehmer:innen gemein­sam nutzen. Fast wie bei ein­er Krei­detafel in der Küche, die von allen beschrieben wer­den kann. Richtig smart wird Pon aber, wenn Du unter­wegs bist. Denn trägt jemand zuhause etwas auf die Einkau­fliste ein und kommst Du anschließend an Deinem Super­markt vor­bei, dann sendet Pon Dir automa­tisch eine Push-Benachrich­ti­gung. So kannst Du die benötigten Artikel ein­fach mit­brin­gen, ohne später nochmal eine Extra­tour drehen zu müssen. Umgekehrt funk­tion­iert die Benachrich­ti­gung genau­so. Wenn Du ger­ade einkauf­st, bekom­men alle anderen Nutzer:innen Dein­er Liste eine Push-Benachrich­ti­gung darüber. Dieser Push kann automa­tisch auf Basis Deines Stan­dorts oder beim Abhak­en von Ein­trä­gen auf der Einkauf­s­liste gesendet wer­den. Falls ihnen dann noch etwas ein­fällt, kön­nen sie es schnell noch ein­tra­gen. Fast schon neben­bei sortiert Pon die Artikel auf der Liste automa­tisch in opti­maler Rei­hen­folge für Deinen Super­markt. Denn die App merkt sich, in welch­er Rei­hen­folge Du die Artikel von der smarten Einkauf­s­liste abhakst und lis­tet Dir die Ein­träge beim näch­sten Einkauf genau­so wieder auf.

Any.do: Einkaufslisten für jeden Laden

Any.do ist viel mehr als nur eine Einkauf­s­lis­ten-App. Die App beste­ht aus mehreren Bere­ichen und gibt Dir beina­he schon pro­fes­sionelle Pro­jek­t­man­age­ment-Werkzeuge an die Hand, um Auf­gaben, Erin­nerun­gen, Urlaub­spläne und Einkäufe zu organ­isieren. Für jeden Laden kannst Du eine eigene smarte Einkauf­s­liste anle­gen, die Any.do automa­tisch nach Gän­gen für Dich sortiert. Selb­stver­ständlich kannst Du auch andere Nutzer:innen zu Deinen Lis­ten ein­laden. Sog­ar Alexa und Siri lassen sich ein­binden, sodass der näch­ste Ein­trag auf der Einkauf­s­liste immer bloß ein Sprachkom­man­do weit ent­fer­nt ist. Wiederkehrende Artikel, wie Milch, Eier oder Brot, kannst Du wöchentlich automa­tisch wieder auf die Liste set­zen lassen. Any.do ist für alle gängi­gen Geräte und Dien­ste erhältlich. Die kostenpflichtige Pre­mi­um-Ver­sion für rund fünf Euro pro Monat liefert weit­ere Fea­tures, darunter zum Beispiel orts­basierte Erin­nerun­gen.

Die Einkaufsliste: Vielseitiger und flexibler Helfer

Dein Einkauf­szettel soll in Reko­rdzeit fer­tig sein: Das ver­spricht Die Einkauf­s­liste. Du kannst die App sowohl mit Android als auch iOS ver­wen­den und Artikel in Winde­seile ein­tra­gen. Doch die Finesse dieser smarten Einkauf­s­liste wird schon vorher deut­lich. Denn bevor Du etwas ein­trägst, kannst Du in der App Prospek­te durch­stöbern und Dich über die kom­menden, lokalen Ange­bote informieren. Darüber hin­aus – und das ist ger­ade für Wei­h­nacht­en und Sil­vester prak­tisch – kannst Du auch Deine Lieblingsrezepte in der App spe­ich­ern und die jew­eili­gen Zutat­en ein­fach auf den virtuellen Einkauf­szettel set­zen. So denkst Du an alle (Geheim-) Zutat­en und kannst sie stress­frei besor­gen.

Bring: Die übersichtliche Einkaufslisten-App

Je voller die dig­i­tale Einkauf­s­liste, desto unüber­sichtlich­er wird sie schnell. Die smarte Einkauf­s­liste Bring (Android und iOS) zeigt Dir Deine Ein­träge deshalb als Kacheln mit passenden Sym­bol­en an. So behältst Du auch beim Wei­h­nacht­seinkauf alles im Blick und kannst bequem eine Kachel nach der anderen erledi­gen. Prak­tisch: Durch die Anbindung an Chefkoch.de kannst Du Rezepte importieren und die entsprechen­den Zutat­en automa­tisch auf Deine smarte Einkauf­s­liste set­zen lassen. Bring ken­nt außer­dem die Preise viel­er Artikel und tut damit auch Deinem Porte­mon­naie etwas Gutes.

Out of Milk: Lager-Management für Deine Vorräte

Kauf­st Du manch­mal auch Artikel dop­pelt, weil Du Dich nicht mehr genau erin­nern kon­ntest, ob Du sie zuhause noch vor­rätig hat­test? Dann ist Out of Milk für iOS und Android eine gute Wahl für Dich und Deine Vor­räte. Denn zusät­zlich zur smarten Einkauf­s­liste bietet die App auch Vor­rat­slis­ten an. Im Zusam­men­spiel mit dem inte­gri­erten Bar­code-Scan­ner hast Du Dein Vor­rats­fach oder Deine Speisekam­mer auch unter­wegs immer im Griff. Du brauchst bloß ein­mal Inven­tur zu machen und Deine Vor­räte wie an der Kasse abzus­can­nen. Wenn Du Deine Vor­räte ver­brauchst, kannst Du die Artikel ganz ein­fach auf die Einkauf­s­liste ver­schieben oder kopieren und den Nach­schub für die Feiertage in der richti­gen Anzahl einkaufen.

Die meis­ten dieser smarten Einkauf­s­lis­ten sind auch im All­t­ag eine echte Hil­fe. Ger­ade solch intel­li­gente Fea­tures wie die Sortierung für den jew­eili­gen Super­markt oder das gemein­same Bear­beit­en des Einkauf­szet­tels machen einen echt­en Unter­schied zum klas­sisch gekritzel­ten Papierzettel.

Welche smarten Einkau­flis­ten nutzt Du für Deine Wei­h­nachts- und Sil­vestereinkäufe? Hin­ter­lasse uns einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren