Hand mit Galaxy Watch4 hält Skateboard
Eine Drohne lässt Baumsamen fallen um den Wald aufzuforsten

Smart Mobility: Samsung präsentiert smarte Windschutzscheibe

Tech­nis­che Inno­va­tio­nen bee­in­flussen in let­zter Zeit immer stärk­er unsere Mobil­ität. Smarte Autos, die sich mit Deinem Smart­phone verknüpfen lassen und dadurch aller­lei prak­tis­che Funk­tio­nen bieten, sind da inzwis­chen fast schon ein alter Hut. Sam­sung präsen­tierte jet­zt sog­ar eine smarte Wind­schutzscheibe für Mope­ds und Motor­räder.

Auf dem Mofa sitzen und während der Fahrt bequem Verkehrsin­for­ma­tio­nen angezeigt bekom­men oder einge­hende SMS lesen? Dazu musst Du zukün­ftig möglicher­weise nicht mehr auf hals­brecherische Art und Weise Dein Smart­phone her­vor­holen. Die Lösung des kore­anis­chen Tech-Riesen: das „Smart Wind­shield“.

Ein Projektor bringt Infos auf die Scheibe

Die Idee, Motor­rad- und Mope­d­fahrern mit mod­er­nen Dis­plays ver­schieden­ste Infor­ma­tio­nen zugänglich zu machen, ist erst ein­mal nichts Neues. „Con­nect­ed Ride“ von BMW ist eine dieser Lösun­gen, dabei drehte sich jedoch alles um die Helme der Zweirad­fahrer. Sam­sung nimmt sich nun die Wind­schutzscheibe vor und möchte diese als Pro­jek­tions­fläche benutzen. Gemein­sam mit Yama­ha entwick­el­ten sie ein Konzept, das das Smart­phone des Fahrers via WLAN mit dem Sys­tem verbinden soll. Ein klein­er Pro­jek­tor sorgt dafür, dass Benachrich­ti­gun­gen über SMS oder Anrufe auf die „mit­denk­ende Wind­schutzscheibe“ gebracht wer­den. Wie das funk­tion­ieren soll, zeigt ein Pro­duk­tvideo von Sam­sung auf anschauliche Art und Weise:

Fahrsicherheit soll erhöht werden

Es soll Dir unter anderem möglich sein, vor­ab eingestellte Antworten auf Textnachricht­en oder Tele­fo­nan­rufe per Knopf­druck zu aktivieren. Doch nicht nur die Kom­mu­nika­tion an Bord des Zweirades soll durch die smarte Wind­schutzscheibe ein­fach­er und kom­fort­abler wer­den, son­dern auch Verkehrsin­for­ma­tio­nen und Wegbeschrei­bun­gen sollst Du Dir auf dem Dis­play anschauen kön­nen. Dadurch soll die Verkehrssicher­heit erhöht wer­den. Schließlich kann sich der Fahrer so bess­er auf das Fahren selb­st konzen­tri­eren, so argu­men­tiert zumin­d­est Sam­sung.

Windschutzscheibe_2b

Vielleicht doch zu viel Ablenkung?

Doch schon jet­zt wird vielerorts Kri­tik laut: Es stellt sich natür­lich die Frage, ob die Ablenkung durch nicht doch zu groß sein kön­nte. Dass Du während der Fahrt auf einem Motor­rad nicht das Smart­phone zück­en darf­st, ver­ste­ht sich ja eigentlich von selb­st. Doch auch bei der Inter­ak­tion über die smarte Wind­schutzscheibe bist Du schließlich zumin­d­est für einen Moment nicht vol­lkom­men bei der Sache. So hängt let­z­tendlich vieles wohl auch davon ab, wie vernün­ftig und ver­ant­wor­tungsvoll der einzelne Nutzer diese Inno­va­tion ver­wen­det. Bis­lang han­delt es sich ohne­hin nur um ein Konzept, dessen finale Real­isierung derzeit noch in den Ster­nen ste­ht.

Was ist Deine Mei­n­ung zur smarten Wind­schutzscheibe? Schreib es uns in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren