Amazon Echo als Wecker verwenden: Die wichtigsten Optionen

:

Amazon Echo als Wecker verwenden: Die wichtigsten Optionen

Schon länger ist Dein Amazon Echo als Wecker nutzbar. Jetzt kannst Du Dich sogar von Deiner Lieblingsplaylist oder einem speziellen Song wecken lassen. Mehr dazu erfährst Du in diesem Ratgeber.

Mit dem Amazon Echo Spot hat es gerade ein smartes Weckgerät mit Bildschirm auf den deutschen Markt geschafft. Doch auch die anderen Amazon Echo-Modelle können Dich morgens sanft aus Deinen Träumen reißen – mit dem korrekten Sprachbefehl.

Wecker per Sprachbefehl stellen: Die Grundlagen

Um mit Deinem smarten Lautsprecher den Wecker zu stellen, brauchst Du nur den Sprachbefehl „Alexa, weck mich morgen um [Uhrzeit]“ zu verwenden. Der Befehl wird dann automatisch umgesetzt. Bisweilen fragt Alexa noch einmal nach, zum Beispiel, ob Du 10 Uhr in der Früh oder am Abend geweckt werden willst. Sobald der Weckton zur eingestellten Zeit ertönt, kannst Du ihn ausschalten, indem Du „Stopp“ oder „Schlummern“ sagst. Alexa zeigt sich hier einigermaßen flexibel, Du kannst also auch Anweisungen wie „Wecker für [Tageszeit] stellen“ und „Stelle einen wiederholenden Alarm für [Wochentag] um [Uhrzeit]“ nutzen.

Möchtest Du Weckzeit oder -ton bearbeiten, musst Du in die auf Deinem Android-Smartphone oder iPhone installierte Alexa-App wechseln: Dort findest Du unter dem Menüpunkt „Erinnerungen und Wecker“ die entsprechenden Optionen. Wechsle zum Beispiel zum Reiter „Wecker“ und tippe auf „Weckerlautstärke und Standardton verwalten“. Nun kannst Du unter anderem festlegen, mit welchem standardisiertem Klingelton Du geweckt werden willst.

Dich von Deiner Lieblingsmusik wecken lassen

Möchtest Du Dich dagegen von Deiner Lieblingsmusik wecken lassen, musst Du das im Sprachbefehl deutlich machen. Folgende Anweisungen sind zum Beispiel möglich:

  • „Alexa, wecke mich morgen früh um 8 Uhr mit 80er-Musik.“
  • „Alexa, wecke mich jeden Tag um 9 Uhr morgens mit Musik auf.“

Natürlich kannst Du spezifischer werden – und Dich von Deinem Lieblingssänger aus dem Bett holen lassen:

  • „Alexa, wecke mich um 6 Uhr morgens mit Taylor Swift.“
  • „Alexa, wecke mich um 5 Uhr morgens mit Linkin Park.“

Auch Songs oder Playlists kannst Du in diesem Zusammenhang nutzen:

  • „Alexa, wecke mich um 6 Uhr morgens zu ‚Castle on the Hill‘ von Ed Sheeran.“
  • „Alexa, wecke mich um 7 Uhr morgens mit der Playlist ‚Kaffee am Morgen‘“

Voraussetzung: Die Songs, Alben oder Playlisten sind über den Streaming-Dienst Amazon Prime verfügbar. Der smarte Lautsprecher kann dann auf die entsprechenden Tracks zugreifen und sie nutzen. Auch bei Musik von Spotify oder TuneIn Radio soll dies funktionieren.

Zusammenfassung

  • Egal, ob Amazon Echo, Echo Dot, Echo Show oder Echo Spot: Der smarte Lautsprecher funktioniert auch als Wecker.
  • Du musst nur per Sprachbefehl eine Weckzeit bestimmen, die das Gerät dann automatisch abspeichert.
  • Bearbeiten kannst Du Weckzeit und -ton anschließend über die Alexa-App auf Deinem Handy.
  • Zudem kannst Du Dich sogar von Deiner Lieblingsmusik wecken lassen.
  • Amazon Prime- oder Amazon Unlimited-Kunden können dafür auf die Tracks des Streaming-Dienstes zurückgreifen. Dasselbe gilt für Spotify und TuneIn Radio.

Hast Du die Funktion schon selbst ausprobiert? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar.

Titelbild: Eigenkreation: Flicker / Pexels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren