Smart Help-App: Digitaler Lebensretter für Dein Smartphone

Smart Help-App: Digitaler Lebensretter für Dein Smartphone

Was machst Du bei einer Vergiftung? Wo findest Du die passende Klinik für Deine Erkrankung? Und von welchem Facharzt bekommst Du eine zuverlässige Zweitmeinung? Professionelle Antworten liefert die Smart Help-App. Das  Notfall- und Informations-Tool unterstützt Hilfesuchende in unterschiedlichen Gesundheitsangelegenheiten und macht medizinische Einrichtungen fit für das digitale Zeitalter.

Schweißausbrüche, zittrige Hände und ein Kribbeln im Arm: Was kann das sein? Statt Dich von „Doktor Google“ mit zehn verschiedenen „Diagnosen“ in die Irre führen zu lassen, bekommst Du mit der Smart Help-App schnelle und vor allem richtige Antworten. Mit dem Tool und ihrem Verein zur „Stärkung von Patienteninteressen“ möchte die Düsseldorfer Future Health GmbH Hilfesuchenden einen direkten, unkomplizierten und transparenten Zugang zu möglichst vielen Informationen geben. Alles, was akut oder chronisch Erkrankte bislang mühsam an mehreren Stellen zusammensuchen müssen, bündelt die Ratgeber-App auf dem Smartphone.

Smart Help: Eine App, die Leben retten kann

Bis die Rettungskräfte eintreffen, müssen Ersthelfer vor Ort oft schnell die richtigen Entscheidungen treffen. Ob eine fremde Person nun einen Schlaganfall, einen Herzinfarkt oder epileptischen Anfall hat, ist für Laien aber schwer einzuschätzen. Mit der Smart Help-App kannst Du nicht nur über einen Notruf-Button sofort die 112 wählen, sondern auch die wichtigsten Fragen klären. Mit anschaulichen Abbildungen und kurzen, verständlichen Informationen zu den Symptomen verrät die App, ob es sich zum Beispiel um ein Aneurysma, eine Thrombose oder eine andere plötzlich auftretende Krankheit handelt, und gibt konkrete Handlungsratschläge.

Für jedes Gesundheitsproblem gerüstet

Daneben bietet die App Ratgeber-Bereiche zu verschiedenen Schwerpunkten – unter anderem speziell für Eltern. Was kannst Du zum Beispiel tun, wenn Dein Kind einen Fremdkörper verschluckt hat? Was hilft gegen einen Hornissenstich? Und wo findest Du den nächsten Kinderarzt? Auch in weniger akuten Notlagen unterstützt Dich die App bei gesundheitlichen Anliegen und in unterschiedlichen Phasen einer Erkrankung. Über eine innovative Cluster-Suche findest Du mit wenigen Klicks die nächstgelegene Apotheke, Arztpraxis, Klinik und Notfall-Ambulanz oder auch empfehlenswerte Pflegeeinrichtungen.

Vertrauen ist gut – Qualitäts-Check und Zweitmeinung sind besser

Bewertungen von Krankenhäusern und Fachärzten findest Du zwar zuhauf im Netz, geprüft und verlässlich sind diese Angaben aber nicht immer. Smart Health möchte mit gezielten Patientenangeboten mehr Transparenz und Glaubwürdigkeit in das Gesundheitssystem bringen. Dafür hilft Dir die App zum Beispiel bei der Suche nach einer geeigneten Klinik mit einem besonderen Qualitäts-Check, der aus dem Qualitätsbericht der Krankenhäuser hervorgeht. So erhältst Du neben aktuellen Datenblättern Bewertungen zur Hygiene, den OP-Verläufen und der ärztlichen Beratung. Zur Förderung der Patienteninteressen setzt sich der Verein auch dafür ein, dass seine Mitglieder bei Bedarf eine professionelle Zweitmeinung erhalten. Dafür vermittelt Smart Help anerkannte Spezialisten unterschiedlicher Fachbereiche und kümmert sich im Vorfeld um die Kostenübernahme durch die Krankenkasse.

Smart Help App

Medizinisches Callcenter: Auch auf Reisen gut beraten

Bei gesundheitlichen Bedenken können Vereinsmitglieder rund um die Uhr einen professionellen Ansprechpartner im medizinischen Callcenter zu Rate ziehen. In Zusammenarbeit mit dem global agierenden Unternehmen MOS Medical Helpline bietet die App außerdem eine reisemedizinische Beratung und Betreuung. Die mehrsprachigen Ärzte in der Notrufzentrale haben Zugriff auf ein weltweites Netzwerk, das mittlerweile über 50.000 empfehlenswerte Einrichtungen und Ärzte umfasst. Vor dem Urlaub klären Dich die Experten über länderspezifische Gesundheitsrisiken sowie notwendige und sinnvolle Vorsorge-Maßnahmen auf und erstellen bei Bedarf eine elektronische Patientenakte. So können Ärzte am Urlaubsort im Ernstfall gezielter helfen.

Modularer IT-Baukasten für das Smart Hospital

Future Health unterstützt mit seinem digitalen Tool nicht nur Erkrankte und Ratsuchende, sondern auch medizinische Einrichtungen auf dem Weg ins digitale Zeitalter. Das System der Smart Help-App basiert auf einem IT-Baukasten, mit dem sich die Software als Mobile- und Web-Anwendung nach Belieben modulieren lässt. Kliniken, Pflegeeinrichtungen und Arztpraxen können mit einer maßgeschneiderten Version des Content-Management-Programms organisatorische Aufgaben und logistische Abläufe dokumentieren, Patienten- und Mitarbeiter-Informationen verwalten, Qualitätsberichte erstellen oder auch Job-Portale sowie Schnittstellen zu anderen Web-Tools integrieren.

Von Niedersachsen bis Mallorca: Individuelle App-Lösung für Kliniken

Deutschlandweit nutzen bereits mehrere Einrichtungen die individuell anpassbare Digitallösung und bieten ihren Patienten eine eigene Version der Smart Help-App. So haben zum Beispiel drei niedersächsische Kliniken der Schwester Euthymia Stiftung Anfang des Jahres ihre iOS- und Android-App SES Notfallhelfer vorgestellt. In Notlagen und bei medizinischen Fragen auf Mallorca verspricht künftig die „MUKI“-App schnelle digitale Hilfe. Weitere Kooperationen mit Partnerkliniken, unterstützenden Organisationen und Unternehmen sind nicht nur denkbar, sondern ausdrücklich erwünscht.

Ob in akuten Notlagen, bei individuellen Patientenanliegen oder allgemeinen Gesundheitsfragen: Die Smart Help-App zeigt, dass guter Rat nicht umständlich oder teuer sein muss und eine flexible, digitale Lösung sogar Leben retten kann.

Warst Du auch schon mal in einer Situation, in der Du die Smart Help App gut hättest gebrauchen können? Schreib uns, ob und warum Du das Ratgeber-Tool herunterladen würdest. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren