Smart Help App
Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids

Smart Help-App: Digitaler Lebensretter für Dein Smartphone

Was machst Du bei ein­er Vergif­tung? Wo find­est Du die passende Klinik für Deine Erkrankung? Und von welchem Facharzt bekommst Du eine zuver­läs­sige Zweit­mei­n­ung? Pro­fes­sionelle Antworten liefert die Smart Help-App. Das  Not­fall- und Infor­ma­tions-Tool unter­stützt Hil­fe­suchende in unter­schiedlichen Gesund­heit­san­gele­gen­heit­en und macht medi­zinis­che Ein­rich­tun­gen fit für das dig­i­tale Zeital­ter.

Schweißaus­brüche, zit­trige Hände und ein Kribbeln im Arm: Was kann das sein? Statt Dich von „Dok­tor Google“ mit zehn ver­schiede­nen „Diag­nosen“ in die Irre führen zu lassen, bekommst Du mit der Smart Help-App schnelle und vor allem richtige Antworten. Mit dem Tool und ihrem Vere­in zur „Stärkung von Patien­ten­in­ter­essen“ möchte die Düs­sel­dor­fer Future Health GmbH Hil­fe­suchen­den einen direk­ten, unkom­plizierten und trans­par­enten Zugang zu möglichst vie­len Infor­ma­tio­nen geben. Alles, was akut oder chro­nisch Erkrank­te bis­lang müh­sam an mehreren Stellen zusam­men­su­chen müssen, bün­delt die Rat­ge­ber-App auf dem Smart­phone.

Smart Help: Eine App, die Leben retten kann

Bis die Ret­tungskräfte ein­tr­e­f­fen, müssen Ers­thelfer vor Ort oft schnell die richti­gen Entschei­dun­gen tre­f­fen. Ob eine fremde Per­son nun einen Schla­gan­fall, einen Herz­in­farkt oder epilep­tis­chen Anfall hat, ist für Laien aber schw­er einzuschätzen. Mit der Smart Help-App kannst Du nicht nur über einen Notruf-But­ton sofort die 112 wählen, son­dern auch die wichtig­sten Fra­gen klären. Mit anschaulichen Abbil­dun­gen und kurzen, ver­ständlichen Infor­ma­tio­nen zu den Symp­tomen ver­rät die App, ob es sich zum Beispiel um ein Aneurys­ma, eine Throm­bose oder eine andere plöt­zlich auftre­tende Krankheit han­delt, und gibt konkrete Hand­lungsratschläge.

Für jedes Gesundheitsproblem gerüstet

Daneben bietet die App Rat­ge­ber-Bere­iche zu ver­schiede­nen Schw­er­punk­ten – unter anderem speziell für Eltern. Was kannst Du zum Beispiel tun, wenn Dein Kind einen Fremd­kör­p­er ver­schluckt hat? Was hil­ft gegen einen Hor­nissenstich? Und wo find­est Du den näch­sten Kinder­arzt? Auch in weniger akuten Not­la­gen unter­stützt Dich die App bei gesund­heitlichen Anliegen und in unter­schiedlichen Phasen ein­er Erkrankung. Über eine inno­v­a­tive Clus­ter-Suche find­est Du mit weni­gen Klicks die näch­st­gele­gene Apotheke, Arzt­prax­is, Klinik und Not­fall-Ambu­lanz oder auch empfehlenswerte Pflegeein­rich­tun­gen.

Vertrauen ist gut – Qualitäts-Check und Zweitmeinung sind besser

Bew­er­tun­gen von Kranken­häusern und Fachärzten find­est Du zwar zuhauf im Netz, geprüft und ver­lässlich sind diese Angaben aber nicht immer. Smart Health möchte mit geziel­ten Patien­te­nange­boten mehr Trans­parenz und Glaub­würdigkeit in das Gesund­heitssys­tem brin­gen. Dafür hil­ft Dir die App zum Beispiel bei der Suche nach ein­er geeigneten Klinik mit einem beson­deren Qual­itäts-Check, der aus dem Qual­itäts­bericht der Kranken­häuser her­vorge­ht. So erhältst Du neben aktuellen Daten­blät­tern Bew­er­tun­gen zur Hygiene, den OP-Ver­läufen und der ärztlichen Beratung. Zur Förderung der Patien­ten­in­ter­essen set­zt sich der Vere­in auch dafür ein, dass seine Mit­glieder bei Bedarf eine pro­fes­sionelle Zweit­mei­n­ung erhal­ten. Dafür ver­mit­telt Smart Help anerkan­nte Spezial­is­ten unter­schiedlich­er Fach­bere­iche und küm­mert sich im Vor­feld um die Kostenüber­nahme durch die Krankenkasse.

Smart Help App

Medizinisches Callcenter: Auch auf Reisen gut beraten

Bei gesund­heitlichen Bedenken kön­nen Vere­ins­mit­glieder rund um die Uhr einen pro­fes­sionellen Ansprech­part­ner im medi­zinis­chen Call­cen­ter zu Rate ziehen. In Zusam­me­nar­beit mit dem glob­al agieren­den Unternehmen MOS Med­ical Helpline bietet die App außer­dem eine reisemedi­zinis­che Beratung und Betreu­ung. Die mehrsprachi­gen Ärzte in der Notrufzen­trale haben Zugriff auf ein weltweites Net­zw­erk, das mit­tler­weile über 50.000 empfehlenswerte Ein­rich­tun­gen und Ärzte umfasst. Vor dem Urlaub klären Dich die Experten über län­der­spez­i­fis­che Gesund­heit­srisiken sowie notwendi­ge und sin­nvolle Vor­sorge-Maß­nah­men auf und erstellen bei Bedarf eine elek­tro­n­is­che Patien­te­nak­te. So kön­nen Ärzte am Urlaub­sort im Ern­st­fall geziel­ter helfen.

Modularer IT-Baukasten für das Smart Hospital

Future Health unter­stützt mit seinem dig­i­tal­en Tool nicht nur Erkrank­te und Rat­suchende, son­dern auch medi­zinis­che Ein­rich­tun­gen auf dem Weg ins dig­i­tale Zeital­ter. Das Sys­tem der Smart Help-App basiert auf einem IT-Baukas­ten, mit dem sich die Soft­ware als Mobile- und Web-Anwen­dung nach Belieben mod­ulieren lässt. Kliniken, Pflegeein­rich­tun­gen und Arzt­prax­en kön­nen mit ein­er maßgeschnei­derten Ver­sion des Con­tent-Man­age­ment-Pro­gramms organ­isatorische Auf­gaben und logis­tis­che Abläufe doku­men­tieren, Patien­ten- und Mitar­beit­er-Infor­ma­tio­nen ver­wal­ten, Qual­itäts­berichte erstellen oder auch Job-Por­tale sowie Schnittstellen zu anderen Web-Tools inte­gri­eren.

Von Niedersachsen bis Mallorca: Individuelle App-Lösung für Kliniken

Deutsch­landweit nutzen bere­its mehrere Ein­rich­tun­gen die indi­vidu­ell anpass­bare Dig­i­tal­lö­sung und bieten ihren Patien­ten eine eigene Ver­sion der Smart Help-App. So haben zum Beispiel drei nieder­säch­sis­che Kliniken der Schwest­er Euthymia Stiftung Anfang des Jahres ihre iOS- und Android-App SES Not­fall­helfer vorgestellt. In Not­la­gen und bei medi­zinis­chen Fra­gen auf Mal­lor­ca ver­spricht kün­ftig die „MUKI“-App schnelle dig­i­tale Hil­fe. Weit­ere Koop­er­a­tio­nen mit Part­nerkliniken, unter­stützen­den Organ­i­sa­tio­nen und Unternehmen sind nicht nur denkbar, son­dern aus­drück­lich erwün­scht.

Ob in akuten Not­la­gen, bei indi­vidu­ellen Patien­te­nan­liegen oder all­ge­meinen Gesund­heits­fra­gen: Die Smart Help-App zeigt, dass guter Rat nicht umständlich oder teuer sein muss und eine flex­i­ble, dig­i­tale Lösung sog­ar Leben ret­ten kann.

Warst Du auch schon mal in ein­er Sit­u­a­tion, in der Du die Smart Help App gut hättest gebrauchen kön­nen? Schreib uns, ob und warum Du das Rat­ge­ber-Tool herun­ter­laden würdest. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren