Hand mit Galaxy Watch4 hält Skateboard
Eine Drohne lässt Baumsamen fallen um den Wald aufzuforsten

Reibungsloses Setup für Deinen Kabelanschluss

Kabel­salat gehört in die 90er und hat an Deinem Kabelan­schluss nichts ver­loren. Hier ein kurz­er Überblick, wie Du die Hard­ware von Kabel Deutsch­land bei Dir zuhause ganz ein­fach selb­st anschließen kannst.

Herzstück am Kabelanschluss: Der Kabelrouter

Für mehr Pow­er im Netz brauchst Du Deinen Kabel­router oder die Home­Box von Kabel Deutsch­land. Er stellt die Verbindung zum Inter­net her und ist für all Deine Geräte der Ansprech­part­ner in Sachen Band­bre­ite. Bei der Instal­la­tion kannst Du gar nicht viel falsch machen. Alle benötigten Teile sind mit an Bord, sodass Du sofort losle­gen kannst: der Router selb­st, das passende Net­zteil zur Stromver­sorgung, ein Koax­i­alk­a­bel, ein Net­zw­erkka­bel, ein Tele­fon­adapter und wahlweise auch ein Mul­ti­me­dia-Dose­nadapter. Tipp vor­weg: Auf der Rück­seite Deines Kabel­routers ste­ht Dein WLAN-Pass­wort. Das benötigst Du später zur Ein­rich­tung – schreib es Dir am besten gle­ich zu Anfang auf oder mach ein Foto davon, damit Du nach dem Set­up direkt weit­er­ma­chen kannst.

Kabelrouter_Bild1

Und jet­zt ran an den Speck: In den meis­ten Fällen hat die Kabel­dose drei Anschlüsse. Für TV, Radio und Inter­net. Wenn Deine Kabel­dose bloß zwei Löch­er hat, hast Du ein kleines Warm-up vor Dir. Löse die Schraube an Dein­er Fernse­hdose und stecke den mit­geliefer­ten Mul­ti­me­dia-Adapter auf. Anschließend schraub­st Du mit der lan­gen Schraube, die dem Adapter beiliegt, bei­des wieder fest. Das war’s schon, Dein Kabelan­schluss kann nun angeschlossen wer­den.

Du beginnst mit dem weißen Koax­i­alk­a­bel und steckst es in die Data-Buchse Dein­er Dose oder Deines Mul­ti­me­dia-Adapters. Das andere Ende kommt in den Cable-Anschluss an Deinem Kabel­router. Die Span­nung steigt: Das Net­zteil kommt zum Ein­satz. Eine Seite in die Steck­dose, die andere in Deinen Kabel­router und dann wartest Du kurz, bis die LEDs blinken. Länger als eine Vier­tel­stunde sollte das nicht dauern. Danach kannst Du Dich mit dem WLAN verbinden oder Dein Gerät per Net­zw­erkka­bel anschließen und sofort die volle Band­bre­ite an Deinem Kabelan­schluss nutzen.

Telefonieren über Kabelanschluss: So einfach geht’s

Zum Tele­fonieren über Deinen Kabelan­schluss brauchst Du einen Kabel­router oder eine Home­Box und prak­tis­cher­weise auch ein Tele­fon. Unter­schiedliche Tele­fone wer­den unter­schiedlich angeschlossen. Dabei kommt es auf den Steck­er Deines Tele­fons an oder ob Du ein schnur­los­es Tele­fon anschließen möcht­est. Der Rei­he nach. Dein schnurge­bun­denes Tele­fon hat entwed­er einen TAE-Steck­er oder einen RJ-11-Steck­er. Der TAE-Steck­er sieht nach let­ztem Jahrhun­dert aus, der RJ-11 wie ein Steck­er vom Net­zw­erkka­bel, nur etwas klein­er. Jet­zt kommt es noch darauf an, ob Du eine Home­Box oder einen Kabel­router hast:
Dein Kabel­router hat Platz für RJ-11-Steck­er. Ein entsprechen­des Tele­fon kannst Du also ganz ein­fach anstöpseln. Ver­wende am Kabel­router bitte nur den Anschluss „Line 1“. Dein Tele­fon mit TAE-Steck­er bekommst Du mit dem beiliegen­den Tele­fon­adapter angeschlossen. In die mit­tige Buchse des Tele­fon­adapters steckst Du den TAE-Steck­er und den RJ-11-Steck­er lässt Du in den Line 1-Anschluss Deines Kabel­routers gleit­en.

Deine Home­Box ver­fügt sowohl über TAE-Buch­sen (an der Seite), als auch über RJ-11-Anschlüsse (auf der Rück­seite). Für Dein ISDN-Tele­fon hast Du auf der Rück­seite zusät­zlich noch einen Anschluss mit der Beze­ich­nung „Fon S0“. Dein schnur­los­es Tele­fon kannst Du per DECT ein­binden. Wie das genau funk­tion­iert, hängt von Deinem Tele­fon ab. Entsprechende Hin­weise find­est Du in der Bedi­enungsan­leitung Deines Tele­fons. Sind die Kabel gesteckt bzw. die ste­ht die DECT-Verbindung, kannst Du über Deinen Kabelan­schluss tele­fonieren.

Kabelrouter_Bild2

HD-Videorecorder in das WLAN Deines Kabelanschlusses einbinden

Inter­net funk­tion­iert, Du kannst tele­fonieren – nun ist es Zeit, Deinen HD-Vide­o­recorder ins Netz zu lassen. Das ist sin­nvoll, weil der HD-Video-Recorder dann erweit­erte Pro­gram­min­fos anzeigen oder mit der TV-Man­ag­er App (für iOS oder Android) auch von unter­wegs pro­gram­miert wer­den kann. Außer­dem ist dann auch Video-on-Demand (bei Kabel Deutsch­land heißt das „Select Video“) möglich. Entwed­er regelst Du diese Angele­gen­heit per Net­zw­erkka­bel oder per WLAN. Wahrschein­lich gehörst Du zu den­jeni­gen, die sich Span­nen­deres vorstellen kön­nen, als meter­weise Kabel zu ver­legen, weil HD-Vide­o­recorder und Router nicht am sel­ben Ort aufgestellt sind. Deshalb hier die Anleitung, wie Du Deinen HD-Vide­o­recorder ganz ein­fach in das WLAN Deines Kabelan­schlusses ein­bind­est. Du benötigst dafür: Deinen HD-Vide­o­recorder, Deinen WLAN-Stick und Deinen Router. Steck‘ Deinen WLAN-Stick in einen freien USB-Slot auf der Rück­seite Deines HD-Vide­o­recorders. Falls in der Nähe Deines HD-Vide­o­recorders schlechter WLAN-Emp­fang herrscht, kannst Du das beiliegende USB-Ver­längerungsk­a­bel ver­wen­den, um Deinen WLAN-Stick bess­er zu posi­tion­ieren. Ist der WLAN-Stick an den HD-Vide­o­recorder angeschlossen, schalte das Gerät und Deinen Fernse­her ein. Drücke auf der Fernbe­di­enung die Menü-Taste und navigiere zu Ein­stel­lun­gen -> Ein­stel­lun­gen -> Inter­net. Dort wählst Du „Über den Kabel Deutsch­land WLAN-Stick“ aus. Sobald Dein HD-Vide­o­recorder den WLAN-Stick gefun­den hat, kannst Du ihn entwed­er per WLAN-Pass­wort oder WPS mit Deinem Router verbinden. Du wählst also entwed­er Dein WLAN aus den gefun­de­nen Draht­los­net­zw­erken aus und gib­st Dein WLAN-Pass­wort ein oder drückst an Deinem Router ein paar Sekun­den lang die WPS-Taste und anschließend die OK-Taste auf der Fernbe­di­enung. Dein Router stellt nun automa­tisch die Verbindung her. Die WPS-Kop­plung klappt natür­lich nur, wenn Dein Router auch WPS unter­stützt. Mit ein­gerichtetem Inter­net­zu­gang kannst Du jet­zt über Deinen Kabelan­schluss auf Select Video und die Stich­wort­suche zugreifen.

Falls Du mit dem Set­up an Deinem Kabelan­schluss Prob­leme hast oder etwas nicht funk­tion­iert, hil­ft Dir der Ser­vice von Kabel Deutsch­land weit­er. Dort kannst Du Dein Prob­lem schildern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren