Rambo: Alles, was Du über die Kult-Reihe wissen musst

Rambo blickt ernst in die Kamera
The New Pope, Jude Law, John Malkovich, Sky

Rambo: Alles, was Du über die Kult-Reihe wissen musst

 Mit „Ram­bo: Last Blood“ erscheint am 19. Sep­tem­ber der fün­fte und ver­mut­lich let­zte Film der orig­i­nalen Film­rei­he, zumin­d­est mit Sylvester Stal­lone. Zeit, sich das Fran­chise nochmal anzuschauen.

Die Fig­ur John J. Ram­bo gehört zu ein­er von zwei großen Fran­chise-Rollen, mit denen sich Sylvester Stal­lone verewigt hat. Die andere ist „Rocky Bal­boa“. Und obgle­ich die Ram­bo-Rei­he mit­tler­weile ein Syn­onym für Action ist, startete sie als Charak­ter­studie eines Viet­nam-Vet­er­a­nen.

P.S.: Anlässlich des let­zten Films, gibt es die Orig­i­nal-Trilo­gie am 13. Sep­tem­ber als Triple-Fea­ture bun­desweit im Kino zu sehen.

„Rambo: Every Blood“

Die Haup­trei­he umfasst fünf Filme. Im Mit­telpunkt ste­ht der der Viet­nam-Vet­er­an John James Ram­bo (Sylvester Stal­lone). Im Laufe der Rei­he mis­cht er zunächst den Polizei-Appa­rat ein­er US-Kle­in­stadt auf, reha­bil­i­tiert sich während eines Auf­trags in Viet­nam und set­zt sich anschließend in Thai­land zu Ruhe. Nach einem weit­eren Aben­teuer lan­det er auf der alten Ranch seines Vaters, irgend­wo in Ari­zona. Zehn Jahre später: „Ram­bo: Last Blood“.

„Rambo“ (1982)

OT: First Blood

1981 zieht Viet­nam-Vet­er­an John Ram­bo als Tagelöh­n­er durch die USA. In der Kle­in­stadt Hope sucht er einen ehe­ma­li­gen Kam­er­aden, wird aber mit der Nachricht über dessen Ableben kon­fron­tiert. Sher­iff Teasle spricht Ram­bo einen Stadtver­weis aus, in der Überzeu­gung einen unge­bete­nen Land­stre­ich­er vor sich zu haben. Als Ram­bo sich wider­set­zt, ver­haftet er ihn. Der Spießruten­lauf hin­ter Git­tern lösen bei Ram­bo trau­ma­tis­che Erin­nerun­gen an seine Mil­itärein­sätze aus. Er zieht in einen per­sön­lichen Krieg gegen die Polizei und seine inneren Dämo­nen.

“Rambo II – Der Auftrag” (1985)

OT: Ram­bo: First Blood Part II

Ram­bos Feldzug in der Kle­in­stadt Hope blieb nicht ohne Fol­gen. Fünf Jahre später sitzt Ram­bo im Gefäng­nis. Sein ehe­ma­liger Vorge­set­zter Colonel Samuel Traut­man (Richard Cren­na) bietet ihm einen Deal an: eine Ret­tungsmis­sion in Viet­nam. Im Gegen­zug gibt es Straf­frei­heit. Während der Mis­sion kommt er ein­er Ver­tuschung seit­ens des Mil­itärs auf die Schliche und gerät wieder ins Fadenkreuz. 

„Rambo III“ (1988)

OT: Ram­bo III

Ram­bo hat seine Frieden im thailändis­chen Exil gefun­den. Eine Anfrage seines einzi­gen Ver­traut­en Traut­man lehnt er ab. Als Traut­man allerd­ings in Gefan­gen­schaft gerät, ändert Ram­bo seine Mei­n­ung und startet eine Ein-Mann-Ret­tungsmis­sion in Afghanistan. Dabei muss Ram­bo den sow­jetis­chen Oberst Zay­sen über­winden. Und Panz­er. Und Hub­schrauber.

„John Rambo“ (2008)

OT: Ram­bo

Knapp 20 Jahre hat John Ram­bo ruhig und abgeschieden in sein­er Wahlheimat Thai­land gelebt. Dies­mal tauchen die Prob­leme in Form ein­er Hil­f­sor­gan­i­sa­tion auf. Denn so nobel die Idee der US-Mis­sion­are ist, in einem Flüchtlings­dorf human­itäre Hil­fe zu leis­ten, so sehr ist auch Ärg­er vor­pro­gram­miert. Und wieder liegt es an John Ram­bo, das Prob­lem in bewährter Manier zu lösen: mit Explo­sio­nen, Pfeil, Bogen und einem Stirn­band über dem eck­i­gen Gesicht. Let­z­tendlich beschließt er in seine Heimat zurück­zukehren und übern­immt die Ranch seines Vaters in Ari­zona.

„Rambo: Last Blood“ (2019)

John Ram­bo lebt noch immer auf der Ranch seines Vaters. Als das mexikanis­che Dro­genkartell die Tochter sein­er Haushäl­terin ent­führt, ver­bün­det sich der sichtlich geal­terte Kriegsvet­er­an mit der mil­itär­erprobten Jour­nal­istin Car­men Del­ga­do (Paz Vega), um den Men­schen­händler­ring zu zer­schla­gen. Der Film startet am 19. Sep­tem­ber bun­desweit in den Licht­spiel­häusern.

Rambo 6 (Gerüchteküche)

Während der Film­fest­spiele in Cannes äußerte Sylvester Stal­lone laut Film­starts den Gedanken, dass er damals auch dachte, „Rocky 3“ sei der let­zte Rocky-Film. Danach fol­gten bekan­nter­maßen noch fünf weit­ere. So richtig abgeschlossen ist „Ram­bo“ also schein­bar nie. Warten wir es ab und schauen erst ein­mal, was „Ram­bo: Last Blood“ bringt.

Welch­er Ram­bo-Film ist Dein lieb­ster? Oder hast Du ein anderes Stal­lone-Fran­chise lieber? Filmtipps und Ideen wirf­st Du ein­fach ins Kom­men­tar­feld.

Titel­bild: Stu­dio­canal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren