Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids

Quick Charge 4.0: 5 Minuten Smartphone laden für 5 Stunden Akkupower

Qual­comm hat die näch­ste Gen­er­a­tion von Smart­phone-Prozes­soren vorgestellt. Der Snap­drag­on 835 wird aber nicht nur neue Reko­rde bei der Rechengeschwindigkeit auf­stellen. Mit Quick Charge 4.0 hat die Chip-Schmiede aus San Diego auch eine weit­ere Aus­baustufe für das schnelle Aufladen von Smart­phone-Akkus gezün­det.

Dank Quick Charge 4.0 sollen Smart­phones in Zukun­ft nur fünf Minuten aufladen müssen, um genug Pow­er für sat­te fünf Stun­den Betrieb­szeit zu haben. Das klingt vielver­sprechend, oder? Hier erfährst Du, welche Geräte heute schon mit Quick Charge arbeit­en und welche Smart­phones höchst­wahrschein­lich die Ver­sion 4.0 erhal­ten wer­den.

akku_4

Minimale Ladezeit: Diese Smartphones haben heute schon Quick Charge integriert

Wenn Du ger­ade auf der Suche nach einem neuen Smart­phone bist, legst Du sicher­lich auch Wert auf starke Akku-Pow­er und schnelles Aufladen. Gut, dass es Quick Charge von Qual­comm gibt. Denn die Auflade­tech­nik ist schon in über 100 Mod­ellen ver­baut. Dazu gehören zum Beispiel das Sam­sung Galaxy S7 und S7 edge, das Sony Xpe­ria XZ oder das LG G5. Diese Geräte haben Quick Charge in den Ver­sio­nen 2.0 und 3.0 an Bord. Doch zum High­speed-Aufladen benötigst Du auch eine entsprechende Quelle. Soll heißen: Auch Dein Ladegerät oder Deine Power­bank müssen die Schnel­l­lade­funk­tion unter­stützen. Und dafür lohnt sich ein Blick auf die offizielle Geräte-Liste von Her­steller Qual­comm. Dort find­est Du alle offiziell unter­stützten Smart­phones, Tablets, Ladegeräte und exter­nen Akkus mit Quick Charge-Unter­stützung.

Schneller und schonender: Neuer Lade-Algorithmus erhöht Akku-Lebensdauer

Die Faus­tregel mit den „fünf Minuten für fünf Stun­den“ gilt natür­lich für ein bes­timmtes Smart­phone-Mod­ell und durch­schnit­tliche Benutzung. Wenn Du eine lange Zug­fahrt vor Dir hast und Dein Smart­phone dabei per­ma­nent benutzt, wird die Laufzeit wahrschein­lich deut­lich kürz­er aus­fall­en. Aber: Im Gegen­satz zu den Vorgängerver­sio­nen der Schnel­l­lade­tech­nik sollst Du 20 Prozent mehr Strom in kürz­er­er Zeit in den Akku pumpen kön­nen. Und das auch noch scho­nen­der als jemals zuvor. Denn Qual­comm spricht von 5 Grad Cel­sius weniger Akkutem­per­atur beim Aufladen und weit­er­en­twick­el­ten Lade-Algo­rith­men, die den Strom beson­ders effizient fließen lassen sollen.

akku_5

Das High-Five der Zukunft: Diese Smartphones bekommen wahrscheinlich Quick Charge 4.0

Bevor wir uns kom­plett in tech­nis­chen Details ver­lieren, sind hier die bei­den heißesten Anhalt­spunk­te, welche Smart­phones Quick Charge 4.0 wom­öglich erhal­ten wer­den: Das Smart­phone bekommt einen Snap­drag­on 835 Prozes­sor (oder noch höher) und es ver­fügt über einen USB Type-C-Anschluss.

Wenn Dir in der ersten Jahreshälfte von 2017 solch ein Gerät über den Weg läuft, dann ste­hen die Chan­cen auf Quick Charge 4.0 recht gut. Gerücht­en zufolge ist das näch­ste Galaxy-Mod­ell S8 ein heißer Anwärter, der bei­de Voraus­set­zun­gen, Prozes­sor und USB-Anschluss, zu erfüllen scheint. Vielle­icht präsen­tiert der ein oder andere Smart­phone-Her­steller sein erstes Mod­ell mit Quick Charge 4.0 ja schon auf dem Mobile World Con­gress in Barcelona. Das Event find­et Ende Feb­ru­ar 2017 statt und gilt als per­fek­te Bühne zur Präsen­ta­tion neuer Mobil-Flag­gschiffe.

Wie wichtig ist Dir eine Schnel­l­lade­funk­tion bei Smart­phones? Hin­ter­lasse uns einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren