Sonic mit OpenAi
Die Charaktere in Tales of Arise
Ein Basketballspiel in NBA 2K22
:

OpenAI-Wettbewerb rund um KI für Segas Sonic bis Anfang Juni

Wenn kün­stliche Intel­li­genz auf Retro-Gam­ing trifft, kann es span­nend wer­den: Ope­nAI sucht die KI, die am besten bei dem Kult­spiel Son­ic the Hedge­hog ist. Allerd­ings gibt es einen kleinen Hak­en: Die KIs müssen sich in unbekan­nten Lev­els beweisen.

Auf den ersten Blick scheint es etwas ungewöhn­lich, dass sich die am Wet­tbe­werb teil­nehmenden KIs mit einem Videospiel beschäfti­gen sollen. Dies hat jedoch einen beson­deren Hin­ter­grund: Denn bei dem Wet­tbe­werb muss die KI beweisen, dass sie bish­er Erlerntes auch anwen­den kann, was für eine KI gar nicht so ein­fach ist.

Auch eine KI braucht Training vor dem Einsatz

Vor dem Wet­tbe­werb müssen Teil­nehmer ihre KI erst­mal trainieren. Dafür nutzen sie ein Tool namens Ret­r­o­Gym, das einen Emu­la­tor für den Mega Dri­ve von Sega in ein Train­ingszen­trum für KIs ver­wan­delt. Auf dieser Basis kann eine KI dann Testlev­el von Son­ic durch­laufen. Dieses Train­ing ist für eine KI nötig, um zu ler­nen, was beim Spie­len von Son­ic the Hedge­hog wichtig ist. Der Algo­rith­mus muss also Objek­te im Lev­el erken­nen, die möglichen Bewe­gungsarten und Rich­tun­gen erler­nen und die aktuelle Punk­tezahl wis­sen. Auf dieser Basis lernt die KI, welche Aktio­nen am meis­ten Punk­te brin­gen und was sie dafür unter­lassen muss.

Son­ic ist ein­er der bekan­ntesten Videospiel-Klas­sik­er.

Men­schen sind auf diesem Gebi­et deut­lich stärk­er: Bis­lang tun sich Kün­stliche Intel­li­gen­zen eher schw­er damit, Erlerntes auf neue Sit­u­a­tio­nen zu über­tra­gen. Der Wet­tbe­werb sucht die KI, die bish­erige Erfahrun­gen am Besten auf neue Sit­u­a­tio­nen anwen­den kann. Für die Teil­nahme senden die Teil­nehmer ihre KI an Ope­nAI, wo sie in bish­er unveröf­fentlicht­en Lev­eln getestet wird. Auf die Gewin­ner warten laut Ope­nAI zwar keine echt­en Preise, aber dafür „einige coole Trophäen”. Zudem kön­nen Teil­nehmer jed­erzeit eine Besten­liste ein­se­hen, wie sich ihre KI derzeit schlägt. Der Wet­tbe­werb endet am 5. Juni.

Glaub­st Du, dass eine KI ein­mal Men­schen bei Son­ic über­bi­eten kann? Oder hast Du eine Idee, in welchem Umfeld eine KIs stattdessen getestet wer­den sollte? Schreib uns gerne Deine Mei­n­ung in die Kom­mentare!

Titelbild: picture alliance / Li Fuhua/Imaginechina/dpa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren