Hand mit Galaxy Watch4 hält Skateboard
Eine Drohne lässt Baumsamen fallen um den Wald aufzuforsten

Oh, Du schöne Schlemmerzeit: Tipps & Tricks für den Weihnachtsschmaus

Mit dem Fest der Liebe ste­ht auch die Zeit der kuli­nar­ischen „Sün­den“ vor der Tür. Schon im Dezem­ber lock­en an jed­er Ecke süße und deftige Ver­suchun­gen – nicht nur im Super- oder auf dem Wei­h­nachts­markt, son­dern auch Zuhause. Damit die Zubere­itung von Plätzchen, Stollen und Wei­h­nachts­brat­en nicht in Stress ausartet, greifen Dir einige Helfer­lein in der Wei­h­nachts­bäck­erei und Fest­tags-Küche unter die Arme.

Wei­h­nacht­en verbinden die meis­ten mit gutem und vor allem viel Essen. Glück­licher­weise hast Du dafür dank dig­i­taler Tools wie dem Xmas-Orga­niz­er nun auch mehr Zeit und kannst Dich mit akustis­ch­er Unter­malung, Plätzchen- und Glüh­wein-Inspi­ra­tion auf das Wesentliche besin­nen: die Zubere­itung der app-eti­tlich­sten Schlem­mereien.

Von Yummy bis Low Carb: Jedem sein Plätzchen

Wenn die Wei­h­nachts­bäck­erei nicht nur in der Küche, son­dern auch auf dem Smart­phone Einzug hält, kann eigentlich nichts mehr schiefge­hen. Die gle­ich­namige App aus dem iTunes- und Google Play-Store liefert rund 50 Rezepte von Wei­h­nachts-Brown­ies, Cran­ber­ry-Cook­ies und Rotwein-Plätzchen bis zu Klas­sik­ern wie Stollen, Kokos­makro­nen und Vanillekipferl. Einen Crashkurs in Gewürzkunde, Advents­texte zu den Rezepten und eine Einkauf­s­liste gibt’s inklu­sive.

Wenn Du bei bish­eri­gen Back-Ver­suchen stets zwei linke Hände bewiesen hast, find­est Du mit Sim­ply Yum­my sowas wie Deine rechte. Mit Videos und Fotoan­leitun­gen macht die kosten­lose Android- und iOS-App das Back­en so ein­fach wie nie. Neben Muffins, Kuchen und Torten gibt es hier eben­so kreative Rezep­tideen für wei­h­nachtlich­es Gebäck, für die Du auch gle­ich einen Zutat­en-Kalku­la­tor, Timer mit Count­down-Funk­tion sowie eine Einkauf­s­liste find­est.

Läuft es in der Wei­h­nachts­bäck­erei dann wie geschmiert, lässt die Plätzchen­plauze nicht lange auf sich warten. Das Low-Carb Back­buch aus dem iTunes-Store ver­spricht Abhil­fe. Mit Rezepten ohne Zuck­er und Weizen­mehl sollen Plätzchen, Kekse und Co. allen­falls zu Kalo­rien­böm­bchen wer­den.

App auf den Teller: Die Predigt zum Festmahl

Nach der süßen Völlerei ste­hen die kuli­nar­ischen Höhep­unk­te der Wei­h­nacht­szeit aber noch bevor. Sollen es an den Feierta­gen Kartof­fel­salat mit Würstchen, Gänse­brat­en und Knödel oder doch lieber Karpfen mit Stampfkartof­feln sein? Eine üppige Menüauswahl bekommst Du im iTunes-Store mit GU Rezepte für Wei­h­nacht­en für knapp 3 Euro. Eine nicht min­der umfan­gre­iche Gerichte-Samm­lung bietet die Android-App mit dem inter­es­san­ten Namen Wei­h­nacht­en - Rezepte kochen.

Noch ein­fach­er wird die Zubere­itung vielle­icht, wenn Du Dir die Anleitung von ein­er lieblichen Com­put­er­stimme vor­predi­gen lässt. Das übern­immt neuerd­ings Miss Ama­zon: Alexa. Schritt für Schritt und gerne auch in Dauer­schleife liest Dir der smarte Laut­sprech­er Rezepte von All­recipes vor.

Gans oder gar nicht: Für jeden Geschmack das passende Menü

Natür­lich liefert auch das Inter­net jede Menge Antworten auf die Frage, wie sich der Aufwand für das Wei­h­nachts­menü begren­zen lässt. Im Online-Super­markt ersparst Du Dir schon mal das Gedränge an der Kasse. Beim Food-Shop Hel­lo Fresh kannst Du Dir sog­ar das kom­plette Zutaten­paket für ein Wei­h­nachts­gericht mit Enten­brust oder veg­e­tarischem Nuss­brat­en nach Hause liefern lassen.

Ein paar Tricks, wie das Fest­tags­mahl am besten gelingt und welch­es Getränk am besten passt, ver­rat­en Por­tale wie Essen & Trinken oder auch der Chefkoch. Bei Eat Smarter find­est Du Ideen für veg­e­tarische Schlem­mer-Alter­na­tiv­en, während Fit For Fun mit ein paar Tipps dafür sor­gen möchte, dass Du bei vollem Genuss möglichst ohne Zusatz-Pfunde durch die Adventszeit und Feiertage kommst.

Wenn statt dem Chistkind der Lieferdienst läutet

Aber mal ehrlich: Alle Jahre wieder schwitzt Du stun­den­lang in der Küche, damit sich die Fam­i­lie nach dem Drei-Gänge-Menü kollek­tiv den Bauch stre­icheln kann. Eigentlich kann diesen Job doch auch mal jemand anderes übernehmen. Dank Ser­vices wie Liefer­held oder regionalen Anbi­etern wie dem Enten- (und Gänse)-Taxi zaubert sich das Wei­h­nachts­menü inklu­sive Wein und Dessert wie von selb­st auf den (von Dir) fes­tlich deko­ri­erten Tisch. Noch ein­fach­er macht es Deliver24.de, bei dem Du sog­ar das Wei­h­nachts­ge­bäck, die Deko und den geschmück­ten Wei­h­nachts­baum bestellen kannst.

tisch_5b

Du gehörst nicht zu den 86 Prozent aller Deutschen, die laut ein­er Studie im Auf­trag von Lidl die Feiertage am lieb­sten unter dem heimis­chen Wei­h­nachts­baum ver­brin­gen? Dann kannst Du Dir auch ganz entspan­nt im näch­st­gele­ge­nen Restau­rant das Fest­tags­menü kre­den­zen lassen. Nüt­zliche Weg­weis­er sind zum Beispiel das Por­tal Restau­rantfind­er sowie die gle­ich­namige App aus dem Google Play Store oder die iEssen-Vari­ante.

Egal wie und mit welchen Kalo­rien Du Dich in den kom­menden Wochen gegen die Kälte rüstest: Denk immer daran, dass Du für die Geschenke-Jagd, Wei­h­nachts­baum­suche und Deko-Ses­sion ja auch Stärkung brauchst. Und wenn alle Stränge reißen (und Nähte platzen), lassen diese smarten Fit­nesstrain­er die Pfunde im näch­sten Jahr wieder purzeln.

Bei welchen Wei­h­nacht­sleck­ereien wirst Du schwach und füllst die Pöl­sterchen auf? Wir freuen uns über geschmack­volle Kom­mentare.

Titelbild: giphy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren