Weihnachtsgeschenke für Gamer und Technikbegeisterte
Hand mit Galaxy Watch4 hält Skateboard
Eine Drohne lässt Baumsamen fallen um den Wald aufzuforsten

Nerdige Weihnacht: Weihnachtgeschenke für Technikbegeisterte und Gamer

„Wir schenken uns dieses Jahr nichts“ – eine der größten Lügen zur Wei­h­nacht­szeit! Darum haben wir für Dich Geschenkideen zusam­mengestellt, mit denen Du Deinen tech­nikbegeis­terten Lieblings­men­schen garantiert eine Freude machst.

Es gibt aller­lei Gad­gets, Gim­micks und Gamer-Zube­hör. Schw­er da den Überblick zu behal­ten. Mit unseren Wei­h­nachts­geschenken für Tech­nikbegeis­terte und Gamer hast Du die The­men Retro, Unter­wegs, Mobile Gam­ing und Smart Home auf jeden Fall abgedeckt.

Playstation Classic: Kultgames im Mini-Format

Retro ist das neue Schwarz. Und nach­dem schon Nin­ten­do seine erfol­gre­ich­sten Kon­solen als Mini-Ver­sion auf den Markt gewor­fen hat, zieht Sony jet­zt nach. Seit dem 3. Dezem­ber kön­nen Gamer den Zauber ein­er gold­e­nen Spiele-Ära neu ent­deck­en. Die Playsta­tion Clas­sic ist von der Farbe bis zur CD-Klappe dem Playsta­tion-Orig­i­nal von 1994 nachemp­fun­den. Abge­se­hen von der Größe. Die Playsta­tion Clas­sic ist 45 Prozent klein­er als ihr Ur-Groß­vater-Mod­ell. Genau genom­men ist auch die Klappe nur Attrappe. Denn Spiele-CDs musst Du natür­lich nicht mehr ein­le­gen.

Die Mini-Kon­sole hat näm­lich 20 Spiele vorin­stal­liert. Darunter echte Videospiel­le­gen­den wie Met­al Gear Sol­id, Final Fan­ta­sy VII oder Grand Theft Auto. Aber auch vergessene Klas­sik­er wie Odd­world: Abe’s Odd­ysee oder Twistet Met­al sind dabei. Den Genre-Weg­weis­er Res­i­dent Evil gibt es sog­ar als Director’s Cut. Deine Ses­sions wer­den jet­zt auf ein­er virtuellen Mem­o­ry Card gespe­ichert und der Kabel­salat beim Anschließen erübrigt sich dank HDMI-Kabel nun auch. Zwei Con­troller liegen eben­falls dabei, sodass ein­er Par­tie Tekken 3 nichts mehr im Weg ste­ht, egal ob nun an Wei­h­nacht­en oder um auszufecht­en, wer heute über die Fernbe­di­enung bes­tim­men darf.

V-Kids-Watch: Mehr Freiheit fürs Kind – mehr Sicherheit für Dich

Moment, nie­mand hat gesagt, dass nur Erwach­sene tech­nikbegeis­tert sind. Natür­lich haben auch Kinder und Jugendliche Lust auf Smart­watch­es. Mit der V-Kids-Watch von Voda­fone bekom­men Deine Kinder nun ihre eigene. Der Vorteil: Über die vorin­stal­lierte App, die Du aktivieren kannst, nimmst Du Ein­fluss auf die Nutzung der Smart­watch-Funk­tio­nen. Sind Deine Kids zum Beispiel im Unter­richt, schränkst Du die Nutzung ein­fach ein.

Dank des GPS (insofern ein Sig­nal zum GPS- und Mobil­funknetz vorhan­den ist) kannst Du jed­erzeit den Stan­dort Deines Kindes abrufen. Die Kids selb­st kön­nen übri­gens mit ein­er leicht zugänglichen SOS-Funk­tion sofort einen Hil­fer­uf an die Eltern abset­zen – falls dies ein­mal nötig wer­den sollte. Dabei wird auch der Stan­dort, inklu­sive Google-Maps-Link, an Dich über­tra­gen. Zwis­chen zwei V-Kids-Uhren, beziehungsweise über die App der Her­stellers TCLMOVE kön­nen kurze Sprach­nachricht­en kosten­frei ver­schickt wer­den. Als net­ter Bonus oben­drauf ist die Smart­watch auch wasser­ab­weisend. Die Ausrede „ich hab sie in der Dusche vergessen“ gehört also der Ver­gan­gen­heit an. Bis zum 8. Jan­u­ar 2019 kannst Du die V-Kids-Watch im Online-Shop für eine Ein­malzahlung von 129,90 Euro plus ein­er monatlichen Ser­vicege­bühr von 6,99 Euro erwer­ben. Alle weit­eren Infos zum Ange­bot find­est Du im Shop.

All-In-One-Controller: Ein Controller, alle Plattformen – auch Smartphones

Es klingt wie das ide­ale Wei­h­nachts­geschenk für Gamer: Ein All-in-One-Con­troller, der bei der PS4 genau­so funk­tion­iert wie am PC und bei der Xbox One genau­so wie bei der Nin­ten­do Switch. Tja, was sollen wir sagen? Wenn die bere­its erfol­gre­iche Crowd­fund­ing-Kam­pagne von All Con­troller nicht noch rück­wirk­end abge­sagt wird, hat sich dieser Traum bere­its erfüllt. Dank eines einzi­gar­tig umfan­gre­ichen Treiber­pakets, USB, Blue­tooth und Don­gle kannst Du den Con­troller mit nahezu jed­er Art von Kon­sole kop­peln, inklu­sive Deines Smart­phones und/oder Tablets. Die Soft­ware des Con­trollers über­set­zt Deine Tas­teneingaben bei Bedarf auch in Maus- und Key­board-Befehle. Ger­ade für PC-Games eröffnet das ganz neue Möglichkeit­en. Oder anders: Es gibt ab jet­zt kein Spiel mehr, das Du ohne Con­troller spie­len musst! Na, ist das was?

GigaKombi

V-Home Safety Starter Kit: Der Grundstein für ein sicheres Zuhause

Du willst ein Smart Home? Und am besten gle­ich ein sicheres? Dann mach Dir und Deinen Lieb­sten doch eine Freude damit. Das V-Home Safe­ty-Starter-Kit von Voda­fone und Sam­sung liefert dafür alles Nötige. Im Starter Kit enthal­ten ist unter anderem der Smart­Things-Hub (dieser wird per Lan-Kabel angeschlossen), im Prinzip das Gehirn Deines Smart Homes, das Deine smarten Geräte dann draht­los ver­net­zt. Zusät­zlich liegt dem Paket eine smarte Kam­era bei. Ist diese ange­bracht und angeschlossen, hast Du Dein Heim auch im Blick, wenn Du unter­wegs bist. Übri­gens: In der V-Home-Cloud wer­den alle Auf­nah­men der Kam­era (max­i­mal aber 10 GB) 14 Tage lang gespe­ichert. Als Voda­fone-Mobil­funk-Kunde kannst Du auf diese Auf­nah­men zugreifen, ohne Dein Daten­vol­u­men zu ver­brauchen.

Äußerst effizient ist außer­dem das Duo aus Mehrzweck­sen­sor und Sirene. Wird der Mehrzweck­sen­sor aktiviert, geht die Sirene an und Du bekommst zeit­gle­ich eine Benachrich­ti­gung auf Dein Smart­phone oder Dein Tablet. Soll­test Du ein­mal eine Benachrich­ti­gung ver­passen, schal­tet sich der V-Home-Alarm-Assis­tent ein. Das bedeutet, dass Du angerufen und über den Vor­fall informiert wirst. Wenn Du nicht erre­ich­bar bist, wer­den Deine hin­ter­legten Ver­trauen­skon­tak­te benachrichtigt.

Und gibt es ein schöneres Wei­h­nachts­geschenk, als ein sicheres Zuhause? Noch bis zum 3. Jan­u­ar 2019 bekommst Du das Starter-Kit im Online-Shop für eine Ein­malzahlung von 141 Euro plus ein­er monatlichen Ser­vicege­bühr von 4,99 Euro– bei ein­er Min­dest­laufzeit von 24 Monat­en.

Wireless Qi Powerbank: Smartphone unterwegs laden, aber mit Stil

Ger­ade unter­wegs im Wei­h­nacht­surlaub benutzt Du Dein Smart­phone sich­er aus­giebig: Da wird hier gestreamt, dort neben­bei gedad­delt und zack, ist die Akku­s­tan­danzeige gelb oder noch schlim­mer: rot! Deswe­gen wer­den Power­banks, also kleine Ladesta­tio­nen für mobile Endgeräte, immer beliebter. Wire­less Power­banks verzicht­en, wie der Name schon sagt, auf Kabel und laden Dein Smart­phone per Induk­tion auf. Mit­tler­weile ver­fü­gen viele Smart­phones über den soge­nan­nten Qi-Stan­dard. Qi leit­et sich vom gle­ich­nami­gen chi­ne­sis­chen Wort ab, das über­set­zt Energie bedeutet. Auf dem Markt find­est Du zahlre­iche Anbi­eter für kabel­lose Power­banks. Ger­ade Mobile Gamer wer­den mit diesem Wei­h­nachts­geschenk ihre helle Freude haben.

Suchst Du noch nach einem gün­stigerem, aber prak­tis­chen Wichtelgeschenk für Deinen lieb­sten Kol­le­gen? Wie wäre es mit einem Smart­phone-Ladegerät für das Auto? Das USB-Ladegerät steckst Du in den Zigaret­te­nanzün­der Deines Fahrzeuges und lädst Dein Smart­phone ein­fach während der Fahrt.

Was sind Deine nerdig­sten Geschenkideen? Wir freuen uns auf Deine abge­fahre­nen Ideen in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren