Junge Frau schaut auf ihr iPhone.
Hand mit Galaxy Watch4 hält Skateboard
:

Multitasking leicht gemacht – Diese App managed Deine Social-Media-Accounts

Ein­loggen, aus­loggen, ein­loggen … Wenn Du mehrere Pro­file bei Face­book oder Insta­gram hast, dann weißt Du, was hier gemeint ist. Doch genau dafür hat eine App nun die passende Lösung parat. Willst Du ver­schiedene Kanäle unkom­pliziert check­en, kommst Du an Friend­ly Social kaum vor­bei.

Bei Face­book geht der Trend zum Zweit­pro­fil. Denn natür­lich willst Du ser­iös rüberkom­men, wenn Dein Chef Dir eine Fre­und­schaft­san­frage schickt. Auf der anderen Seite willst Du auch nicht jeden Mor­gen hek­tisch Dein Pro­fil check­en müssen, weil Dein bester Fre­und gescherzt hat, den pein­lichen Schnapp­schuss der let­zten Par­ty auf Deine Pin­nwand zu posten.

Ein zeitraubendes Dilemma

Der Spa­gat, sein beru­flich­es und pri­vates Ich in einem Kanal zu vere­inen, ist eine große Her­aus­forderung. Natür­lich kann man Rechte an unter­schiedliche Grup­pen vergeben – wenn man sich vorher die Mühe macht, alle Fre­unde in eben diese Grup­pen einzuteilen. Diesen Stress sparen sich die meis­ten und entschei­den sich deshalb gle­ich für ein schick­es Busi­ness-Pro­fil mit Bewer­bungs­fo­to statt Urlaub­s­bild.

Social_1_20160218

Die Lösung heißt Friendly Social

Für Apple-Nutzer schickt sich Friend­ly Social an, dieses Prob­lem zu lösen. Ständi­ges ein- und aus­loggen nervt und einen Face­book-Account über den Handy-Brows­er und den anderen in der App laufen zu lassen, ist auf Dauer auch keine Lösung.
Friend­ly Social fügt Deine Face­book- und Insta­gram-Accounts nach vorheriger Pass­worteingabe in die App ein, und lässt Dich zur leichteren Unter­schei­dung jew­eils eine Hin­ter­grund­farbe wählen. Mit nur einem Swipe bist Du schon im anderen Account und ver­schaffst Dir so in Sekun­den einen Überblick im Net­zw­erk-Dschun­gel.
Um diverse Insta­gram-Accounts überwachen zu kön­nen, wie es oft­mals Fotografen oder Unternehmen tun müssen, ist die App eben­falls bestens geeignet.

Was kann die App wirklich? Und was kann sie nicht?

Du denkst, Du bedi­enst ger­ade die Face­book-App, wenn Du ganz entspan­nt durch Deine Time­line scrollst. Denn auch auf Friend­ly Social kannst Du wie gewohnt Fotos posten, Beiträge teilen, liken, Neuigkeit­en check­en und Nachricht­en senden. Ja, Du hast richtig gehört. Du kannst in der App Nachricht­en lesen und ver­schick­en und bist nicht an den Mes­sen­ger gebun­den – was wohl der gravierend­ste Unter­schied zur herkömm­lichen Face­book-App ist.
Social_3_20160218Um Nachteile zu find­en, müssen wir von Face­book zu Insta­gram swipen. Hier kannst Du durch Deinen Stream scrollen, liken, kom­men­tieren und Deine Neuigkeit­en im Auge behal­ten. Allerd­ings fehlen die Such- und Vorschläge­funk­tio­nen, an denen Insta­gram im let­zten Jahr viel verbessert hat. Du kannst über die App also wed­er nach Per­so­n­en, noch nach Orten oder Hash­tags suchen. Hier kann die Anwen­dung in den näch­sten Ver­sio­nen noch etwas auf­holen. An der Tat­sache, dass Du nach den Insta­gram-Richtlin­ien nicht über Drit­tan­bi­eter posten darf­st, ändert sich auch bei Social Friend­ly nichts.

Insgesamt vielversprechend

Unterm Strich bleibt eine sehr sauber ver­ar­beit­ete App, die in Sachen Face­book nichts zu wün­schen übriglässt. Soll­ten die Such­funk­tio­nen von Insta­gram in Zukun­ft dazus­toßen, kann Friend­ly Social eine gute Alter­na­tive zu „ein­loggen, aus­loggen, ein­loggen“ wer­den. Wann es die App für das Android-Betrieb­ssys­tem gibt, ist bish­er noch nicht bekan­nt.

Würdest Du gerne Deine Social-Media-Accounts in ein­er App bün­deln?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren