Hand mit Galaxy Watch4 hält Skateboard
Eine Drohne lässt Baumsamen fallen um den Wald aufzuforsten

Man lernt nie aus – Robert De Niro macht ein Praktikum bei Anne Hathaway

Wo sind sie hin, die Gen­tle­men der alten Schule? In „Man lernt nie aus“ (OT: The Intern) beein­druckt Robert De Niro seine neue Chefin Anne Hath­away mit Lebenser­fahrung und entschle­u­nigt ihren viel zu hek­tis­chen All­t­ag. Die neue Komödie von Nan­cy Mey­ers ist kurzweilige Unter­hal­tung mit ein­er Prise Roman­tik.

Ben Deck­er (Robert De Niro) ist 70, Witwer und hat genug davon, seinen Ruh­e­s­tand allein daheim auszusitzen. Als ehe­ma­liger Leit­er ein­er Fab­rik für Tele­fon­büch­er ist der char­mante Rent­ner es nicht gewöh­nt, nichts zu tun. Wie das Drehbuch es so will, sucht das neue Mode-Start-up „About The Fit“ Prak­tikan­ten, Senioren-Prak­tikan­ten. Mit einem herz­er­wär­menden Bewer­bungsvideo schafft Ben den Ein­stieg. Mit sein­er ruhi­gen, zuvork­om­menden Art wird er nicht nur schnell zu Everbody’s Dar­ling, son­dern auch recht schnell zum per­sön­lichen Assis­ten­ten der maß­los über­forderten Geschäfts­führerin Jules Ostin (Anne Hath­away) befördert. Diese fährt mit dem Fahrrad durchs Büro, has­st es, wenn Leute nicht zwinkern und ist all­ge­mein hek­tis­ch­er unter­wegs als ein Ham­ster im Rad. Die quirlige Self­made-Pow­er­frau will sich anfangs so gar nicht vom alten Hasen helfen lassen. Als ihr Job und ihre Fam­i­lie zu bröck­eln begin­nen, merkt sie jedoch, dass die einzige Kon­stante in ihrem Leben ihr Prak­tikant ist. Der Trail­er gibt Dir einen ersten Ein­druck.

Herzschmerz ohne Kitsch

 

Regis­seurin und Drehbuchau­torin Nan­cy Mey­ers hat ver­mut­lich zwei der drei Filme insze­niert, die Du schaust, wenn Du Liebeskum­mer hast und mit der Fam­i­lien­pack­ung Schokoeis auf der Couch sitzt. „Liebe braucht keine Ferien“ und „Was das Herz begehrt“ gehen eben­so auf ihr Kon­to wie die Erich-Käst­ner-Adap­tion „Ein Zwill­ing kommt sel­ten allein“. Damit bedi­ent Mey­ers das ur-amerikanis­che Feld des leicht­en Unter­hal­tungs­films. Bei „Man lernt nie aus“ ver­sucht sie etwas Neues. Roman­tik-Komödie ohne Roman­tik. Anne Hath­away hat irgend­wie Beziehung­sprob­leme, die es zu kit­ten gilt.

THE INTERN

Aber das eigentliche Knis­tern entste­ht in den ruhi­gen Szenen zwis­chen dem Gen­tle­man Robert De Niro und sein­er über­forderten Chefin mit den Bam­bi-Augen. Kein roman­tis­ches Knis­tern, aber dafür ein schönes. Und so wun­dert es nicht, dass eine der schön­sten Szenen die ist, als bei­de nach Feier­abend im Büro sitzen und zusam­men ein Stück Piz­za essen. Keine Sorge: Lang­weilig wird der Film nicht, denn wenn Robert De Niro mit zwei Kol­le­gen in das Haus der Mut­ter sein­er Chefin ein­bricht, ringt Dir das min­destens ein Schmun­zeln – vielle­icht sog­ar ein Lachen ab. Mit „Man lernt nie aus“ präsen­tiert uns Nan­cy Mey­ers die Quin­tes­senz ihrer Fähigkeit­en: Liebenswerte Charak­tere, einge­bet­tet in ein­er lock­er­le­icht­en Hand­lung, spie­len sich direkt in Dein Herz.

Übri­gens auch direkt auf Deinem Fernse­her, denn als Neukunde des TV-Ange­bots von Voda­fone Kabel Deutsch­land kannst Du Dir den Film vom 28.01.2016 bis 30.04.2016 gratis auslei­hen. Da wird einem doch ganz warm ums Herz.

Hast Du den Film schon gese­hen? Unser Senioren-Prak­tikant freut sich auf Deine Mei­n­ung.

Alle im Artikel verwendeten Bilder inkl. Titelbild: ©2015 Warner Bros. - Digital Distribution

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren