Love is in the air: Rosige Aussichten für den Valentinstag 2.0

The New Pope, Jude Law, John Malkovich, Sky

Love is in the air: Rosige Aussichten für den Valentinstag 2.0

Die einen lieben, die anderen has­sen ihn: den Valentin­stag. So vielfältig Beziehun­gen und Part­ner­schaften im dig­i­tal­en Zeital­ter sein kön­nen, so unter­schiedlich sind auch die Möglichkeit­en, den Tag der Liebe zu gestal­ten. Egal, wie Dein Beziehungssta­tus aussieht, hier find­est Du Ideen, wie Du den 14. Feb­ru­ar feiern kannst – und Gründe, warum Du es tun soll­test.

Die stres­si­gen Vor­bere­itun­gen auf den Valentin­stag hast Du hin­ter Dich gebracht (vielle­icht sog­ar mit ein paar Tipps von uns?) und endlich ist der Tag der Liebe da. Jet­zt heißt es genießen: Mit einem Kurztrip, einem span­nen­den Date – oder, wenn Du Sin­gle bist, einem lusti­gen Alter­na­tivpro­gramm.

Verwöhnprogramm: Fernab des Alltags Nähe schaffen

„Ich liebe Dich“ zu sagen, ist nicht schw­er. Es zu zeigen, kommt zwis­chen Job, Fam­i­lie und Hob­by oft zu kurz. Der Valentin­stag ist der ide­ale Anlass, mal wieder bewusst Zweisamkeit zu genießen – zum Beispiel bei einem gemein­samen Kurzurlaub. Reisemagazine wie Trip­doo und Urlaub­s­gu­ru schla­gen dafür unter anderem klas­sis­che Liebesnester wie Paris oder Venedig vor. Doch Ihr müsst gar nicht weit weg, um Euch näher zu kom­men. Auch hierzu­lande kön­nen roman­tis­che Aus­flugsziele zwis­chen Rügen, Sauer­land und Bodensee müde Herzen erwachen lassen. Viele Hotels lock­en mit beson­deren Kuschelarrange­ments: Kam­in­feuer, Rosen­bad oder das klas­sis­che Can­dle Light-Din­ner. Und Well­ness geht ohne­hin immer – wo son­st kribbelt es so schön wie im Whirlpool?

Young happy couple with dog walking in the winter forest back to

Feurige Erlebnisse in Zweisamkeit

Wer sich lieber unter­hal­ten lassen will, find­et die ganz großen Gefüh­le auch bei einem Städtetrip mit Musi­cal- oder Konz­ertbe­such. Zum Ausklang gön­nt Ihr Euch ein kuli­nar­isches Event im exk­lu­siv­en Ambi­ente oder mit Showein­lage. Wer sich schon ein paar Jahre länger am Küchen­tisch gegenüber­sitzt, kön­nte sich beim Din­ner in the Dark neu ent­deck­en. Wenn Ihr das kon­ven­tionelle „Schick essen gehen“ bei Kerzen­schein bevorzugt, kannst Du mit der App OpenTable ein schönes Restau­rant aus­find­ig machen und auch gle­ich zwei Plätzchen reservieren. Klappt das nicht, zaubert Ihr Euch mit der passenden App ein­fach selb­st Euer Liebes­menü. Mit Austern, Chili und anderen Scharf­mach­ern wird es bes­timmt ein feuriger Abend. Sollte die erwün­schte Wirkung aus­bleiben, gibt es noch ein paar zün­del­nde Tricks, damit der Funke über­springt.

Und wenn Euch der Sinn eher nach gemütlich warm als feurig heiß ste­ht: Auf Net­flix find­et Ihr garantiert einen wun­der­bar lusti­gen, span­nen­den oder gemütlich drama­tis­chen Liebesfilm. Wir wärs zum Beispiel mit Ryan Gosling und Michelle Williams in „Blue Valen­tine?“

iStock_000047080410_Large (1)

Allein, aber nicht einsam: Es darf gefeiert werden

Wenn Amor bis­lang an Dir vor­beigeschossen hat, ist das kein Grund, am Valentin­stag, Trüb­sal zu blasen. Das Sin­gle-Dasein hat dur­chaus Vorteile: Keine Kom­pro­misse bei der Film-Wahl, nie­mand fut­tert das Pop­corn weg und die Bade­wanne gehört ganz allein Dir. Also gönn Dir was. Vielle­icht auch ein Anti-Valentin­stags-Geschenk.

Wenn zwis­chen all dem Kuschelkom­merz und Roman­tikram­sch doch etwas Herz­schmerz aufkommt, find­est Du unter Gle­ich­gesin­nten Trost. Die formieren sich in Gegen­be­we­gun­gen und haben zweifels­frei die besten Ideen für einen unro­man­tis­chen Valentin­stag: Ob Speed-Hat­ing, ein Besuch im Muse­um der gescheit­erten Beziehun­gen, Anti­valentin­stags-Par­tys oder -Flash­mobs. Neue Bekan­ntschaften und Flirts sind die beste Strate­gie gegen den Sin­gle-Koller. Gle­ich­gesin­nte via GPS orten kannst Du mit der App Sin­gles around me. Für den schnellen Knis­ter-Kick sor­gen diverse Flirt-Apps. Oder Du machst gle­ich Nägel mit Köpfen und meldest Dich bei ein­er der vie­len Online-Sin­gle­börsen an.

Liebeserklärung an den Vierbeiner

Valentinstag_7_20160212Die treuesten Part­ner sind behaart, haben Knop­fau­gen und vier Pfoten. Klar, dass Dein Hausti­er zum Tag der Liebe beson­dere Aufmerk­samkeit ver­di­ent. Aus­gedehnte Stre­ichel- und Kuschelein­heit­en sind die beste Beziehungspflege. Dein Hund freut sich tierisch über einen aus­giebi­gen Spazier­gang und der Spie­le­nach­mit­tag kön­nte mit dem Petcube für alle Beteiligten zum Erleb­nis wer­den. Der Wür­fel mit Laser­point­er, Kam­era und Laut­sprech­er soll Hunde- und Katzen­herzen höher schla­gen lassen. Ob Du Dein Hausti­er mit bedruck­ten Pet-Shirts und Acces­soires beglück­en kannst, sei dahingestellt. Zumin­d­est aber weiß jed­er, dass der Vier­bein­er „liiert“ ist, wenn er eine gravierte Hals­kette aus Ster­lingsil­ber oder eine Hun­de­marke mit Pet-ID trägt. Deine Liebe­serk­lärung ver­ste­ht Dein Hausti­er aber am besten, wenn Du ihm statt Trock­en­fut­ter ein frisch gekocht­es Fest­tags­menü kre­den­zt.

Trotz Distanz auf Kuschelkurs

Für zwei sich liebende, aber voneinan­der getren­nte See­len mag der Valentin­stag beson­ders hart sein. Doch so gren­zen­los die Sehn­sucht in ein­er Fern­beziehung sein kann, so über­wind­bar ist sie auch dank der eben­so unbe­gren­zten Möglichkeit­en des Inter­nets. Paare auf Dis­tanz kom­mu­nizieren via Videochat mitunter häu­figer als Ehep­art­ner unter einem Dach. Und so kön­nt Ihr Euch am Valentin­stag trotz Ent­fer­nung zu gemein­samen Aktiv­itäten verabre­den: Kocht beim Skypen das­selbe Menü und lasst Euch vom Valen­tine Radio diesel­ben schnulzi­gen Bal­laden um die Ohren schmettern. Sog­ar für den Aus­tausch kör­per­lich­er Nähe greifen mit­tler­weile smarte Helfer Amor unter die Arme.

Faz­it: Zwis­chen Herzchen-Bal­lons, Rosen-Deko und über­füll­ten Blu­men­lä­den schafft der Valentin­stag vor allem Gele­gen­heit, unseren Lieb­sten Aufmerk­samkeit zu schenken. Ob Dir selb­st, dem besten Fre­und, Deinem Hausti­er oder eben Part­ner – Liebe ist facetten­re­ich und genau so kön­nt Ihr Euch den 14. Feb­ru­ar gestal­ten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren