Life is a Roller Coaster: Diese VR-Attraktionen locken Dich in den Freizeitpark

The New Pope, Jude Law, John Malkovich, Sky

Life is a Roller Coaster: Diese VR-Attraktionen locken Dich in den Freizeitpark

Freizeit­parks lock­en Men­schen unter­schiedlich­er Alter­sklassen an. Das hat viele Gründe und einige davon sind dig­i­tal. Vir­tu­al Real­i­ty macht aus Jahrzehnte alten Achter­bah­nen neue Besucher­mag­nete. Zusät­zlich erschließen Park­be­treiber immer öfter die Aug­ment­ed Real­i­ty, um bei Besuch­ern zu punk­ten.

Im 17. Jahrhun­dert baute man in Rus­s­land Holzschienen, auf denen man mit riesi­gen Eisklötzen herun­ter­sauste. Im 18. Jahrhun­dert hat­ten diese Kon­struk­te Räder. Im 19. Jahrhun­dert nah­men die ersten Loop­ing­bah­nen in Paris und Brook­lyn ihren Betrieb auf. 1908 eröffnete dann in München Deutsch­lands erste Achter­bahn. Und im Sep­tem­ber 2015 startete im Europa-Park (Rust) der weltweit erste VR-Coast­er, eine Achter­bahn mit Vir­tu­al-Real­i­ty-Upgrade.

Alpenexpress Coastiality: Die erste Virtual-Reality-Achterbahn der Welt

(Europa-Park, Rust, Deutsch­land)

Freizeit­park-Fans ken­nen natür­lich Achter­bah­nen wie den Grot­ten­blitz oder den Colos­sos aus dem Hei­de­park. In Anbe­tra­cht solch­er Ungetüme ist der Alpen­ex­press Enz­ian eher gemäßigt. 2016 stat­tete der Europa Park in Zusam­me­nar­beit mit Medi­en­pro­duzent Mack Media die Tra­di­tion­sachter­bahn (1984) mit dem VR-Pro­gramm Coas­tial­i­ty aus.

Das Konzept ist denkbar ein­fach: Du bekommst eine Sam­sung Gear VR aufge­set­zt und wählst eines von derzeit fünf VR-The­men aus. Die virtuelle Tour ist genau auf die Bewe­gun­gen der echt­en Fahrt der Bahn abges­timmt. Jede Kurve, jeden Ruck­ler und jede Stei­gung in der VR-Welt spürst Du dank Fliehkraft am eige­nen Leib. Die meis­ten VR-Erleb­nisse, die Du durch­leben kannst, sind Koop­er­a­tio­nen mit aktuellen Film­pro­duk­tio­nen oder Spielzeug­marken.

  • Ed und Edda - Der Minen­ex­press: Ras­an­ter Trip durch ein Berg­w­erk mit anschließen­dem Rück­flug auf einem Drachen. Natür­lich mit Ed Euro­maus, dem Park­maskottchen.
  • Sky Explor­ers: Basiert auf dem Mobile Game „Vole­tar­i­um: Sky Explor­ers“. Flugzeug-Action garantiert.
  • Schellen-Ursli: Rutsch­par­tie durch die Alpen. Geht auf den Schweiz­er Jugend­film „Schellen-Ursli“, nach dem gle­ich­nami­gen Kinder­buch von Seli­na Chönz und Alois Carigi­et zurück.
  • Padding­ton: Inspiri­ert durch den gle­ich­nami­gen Film. Und wie der ist, erfährst Du in unserem Film-Review zu Padding­ton 2.
  • Alpha Mods P.D.: Basiert auf der gle­ich­nami­gen Spielzeu­grei­he. Hier flitzt Du als Cop durch eine futur­is­tis­che Welt.

Das VR-Ange­bot ist übri­gens option­al. Fünf von Neun­zehn Platzrei­hen kön­nen mit VR-Brillen aus­ges­tat­tet wer­den. Bei Bedarf kannst Du den Alpen­ex­press also auch pur erleben.

VR Slide: Die erste Wasserrutsche mit VR-Upgrade

(Therme Erd­ing, München, Deutsch­land)

Wasser­rutschen sind sim­pel: Rein in die Röhre und hof­fen, dass der Hin­ter­men­sch nicht zu nahekommt. Im Galaxy-Wasser­rutschen­sys­tem in Erd­ing geht man jedoch neue Wege und stat­tet den Nutzer für seine Rutsch­par­tie mit einem wasser­festen VR-Head­set aus. In einem Gum­mireifen den Wasserkanal hin­un­terzusausen ver­mit­telt einen ganz anderen Ein­druck, als im stäh­ler­nen Wagen ein­er Achter­bahn zu sitzen. Vor allem, wenn Du Dich dabei inmit­ten ein­er Wel­traum­schlacht befind­est.

Inter­es­sant: Der Entwick­ler des Sys­tems, Bal­last VR, tüftelt derzeit an einem Pro­jekt mit hohem Immer­sionspo­ten­tial. Hier soll der Nutzer mit VR-Brille und Tauchaus­rüs­tung in einem Wasser­beck­en die exo­tis­che Meereswelt ken­nen­ler­nen – und mehr.

Huawei Green Planet: Mit Augmented Reality die Tierwelt Asiens entdecken

(Zoom Erleb­niswelt, Gelsenkirchen, Deutsch­land)

Es gibt ein­fach Tiere, denen nähert man sich bess­er nicht. Krokodile sind zum Beispiel solche Vertreter. In der Zoom Erleb­niswelt in Gelsenkirchen kön­nen Besuch­er jet­zt dank Aug­ment­ed Real­i­ty sehr viel näher an die asi­atis­che Tier­welt kom­men. Dabei bildet eine Lein­wand das innere des Geheges ab, dem wahlweise Pand­abären, Ele­fan­ten, Krokos und andere Tiere einen Besuch abstat­teten. Dank Kam­era wer­den die Zuschauer in die Szene einge­fügt und sehen sich qua­si selb­st dabei zu, wie sie die Tiere beobacht­en.

The New Revolution Galactic Attack: Die erste Mixed-Reality-Achterbahn der Welt

(Six Flags Mag­ic Moun­tain, Kali­fornien, USA)

Die erste VR-Achter­bahn mögen die Deutschen an den Start gebracht haben, aber auf dem Mag­ic Moun­tain kannst Du während Deines Trips nun selb­st aktiv wer­den. Bei „The New Rev­o­lu­tion Galac­tic Attack“ nutzt Du das stirn­seit­ig ange­brachte Steuer­pad Deines Sam­sung-Head­sets, um mit Lasern gegen die dro­hende Alien-Inva­sion vorzuge­hen.

Laut Six-Flags-Web­site wirst Du während der Fahrt Deine Umge­bung inklu­sive den Beifahrern sehen kön­nen. Ins­ge­samt hast Du es hier mit ein­er inter­es­san­ten Mis­chform aus VR und AR zu tun, bei der nicht die Real­ität mit virtuellem Zusatz angere­ichert wird, son­dern die Vir­tu­al­ität mit Ele­menten der echt­en Welt. Im Prinzip also eine Aug­ment­ed Vir­tu­al­i­ty.

VR Showdown in Ghost Town – Space-Western-Action in der Geisterstadt

(Knott’s Berry Farm, Kali­fornien, USA)

Der Unter­schied zwis­chen den USA und Deutsch­land: Wenn hier jemand einen Freizeit­park namens „Maltes Erd­beer­hütte“ eröff­nen würde – nie­mand hätte einen Freizeit­park vor Augen. In Kali­fornien find­est Du auf Knott’s Berry Farm aber preis­gekrönte Achter­bah­nen und andere Freizeit­parkange­bote. Darunter den VR-Shoot­er VR Show­down in Ghost Town. Dieser führt Dich und Deine Fre­unde, aufgeteilt in Teams, in die titel­gebende Geis­ter­stadt mit Wild-West-Futur­is­mus. Tat­säch­lich reichen das Head­set und der Blaster, um Dich rel­a­tiv genau im Raum zu track­en. Grafisch ist noch Luft nach oben, aber welch­er Freizeit­park bietet schon so ein VR-Erleb­nis für kleine und große Cow­boys und -girls!?

Die Entwick­ler VR Stu­dios sind kein unbeschriebenes Blatt. Ihre Ange­bote find­en sich in diversen Arcade-Hallen und im Uni­ver­sal Stu­dios The­men­park (Orlan­do).

Eurosat Can-Can-Coaster: Das doppelte Flottchen

(Europa-Park, Rust, Deutsch­land)

Wir kehren in den Europa-Park zurück. Im franzö­sis­chen The­men­bere­ich begeis­tert seit 1989 der Eurosat die Besuch­er. Dabei ist schon der Auf­bau ein High­light. Die kom­plette Anlage befind­et sich in ein­er 45 Meter hohen geo­dätis­chen Kup­pel, einem Kuge­lauf­bau, der in sich aus Dreieck­en beste­ht. 2017 wurde der Eurosat für Besuch­er geschlossen, zum Zwecke ein­er umfassenden Mod­ernisierung.

Die Umrüs­tung zum Can-Can-Coast­er mit Innenein­rich­tung à la Moulin Rouge trägt dem The­ma des Park­bere­ichs Rech­nung, Frankre­ich. Die Eurosat-Achter­bahn selb­st ori­en­tierte sich hinge­gen immer schon eher am Weltall. Die Imple­men­tierung des VR-Pro­gramms Coas­tial­i­ty war dahinge­hend ein dop­pel­ter Glücks­griff. Das ange­botene VR-Pro­gramm ist an die Ver­fil­mung „Valer­ian – Die Stadt der tausend Plan­eten“, einem franzö­sis­chen Kult-Sci-Fi-Com­ic, angelehnt. Ein Review zum Film gibts auch auf fea­tured.

Dank eines Ver­schiebe­gleis­es kann die Valer­ian-VR-Expe­ri­ence sog­ar zusät­zlich zum ‚analo­gen’ Fahrspaß genutzt wer­den. Damit hat der Europa-Park auf einen Schlag die Aus­las­tung erhöht, das Wel­traum-The­ma beibehal­ten und fügt sich trotz­dem fließend in das The­ma Frankre­ich ein. Die neue Eurosat-Achter­bahn wird am 6. August wieder­eröffnet.

Funktionieren Freizeitparks bald nur noch virtuell?

Im Moment sind VR- und AR-Ange­bote vor allem eine Möglichkeit für Park­be­treiber, ihre beste­hen­den Attrak­tio­nen upzu­graden – und das ver­gle­ich­sweise gün­stig. Denn ganz klar: VR-Head­sets mit passen­dem Erleb­nis kosten defin­i­tiv ein paar Taler weniger, als die Pla­nung und der Bau ein­er neuen Achter­bahn! Deswe­gen sind die VR-Attrak­tio­nen trotz­dem einen Blick wert. Auf lange Sicht hat aber die Aug­ment­ed-Real­i­ty-Tech­nolo­gie mehr Poten­tial mul­ti­me­di­ale und vor allem soziale High­lights zu schaf­fen.

Wie genießt Du Deinen Freizeit­park? Ana­log, virtuell – oder ein­fach dig­i­tal daheim? Wir freuen uns auf Deine Erleb­nis­berichte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren