Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids

Kindersoftwarepreis 2018: Die jungen Zocker lieben den Nervenkitzel

Die näch­ste Gen­er­a­tion ent­deckt Super Mario auf Nin­ten­do Switch, Fußball­spie­len geht immer und Adven­ture Games erfreuen sich unge­broch­en­er Beliebtheit. Das sind die Gewin­ner des Tom­mi Kinder­soft­warepreis­es 2018.

Auf der Frank­furter Buchmesse wurde bere­its zum 17. Mal der Tom­mi Kinder Soft­warepreis vergeben. Der Preis für päd­a­gogisch wertvolle und gewalt­freie Games wird jedes Jahr von Kindern vergeben. Eltern erhal­ten so Tipps für kindgerechte Com­put­er­spiele.

 

Kinderjurys testen Games deutschlandweit in Bibliotheken

Für den Deutschen Kinder­soft­warepreis 2018 haben in den ver­gan­genen Wochen 3568 Kinder 20 Bib­lio­theken in ganz Deutsch­land besucht, um dort 40 nominierte Spiele zu spie­len und zu bew­erten. Seit 2002 wird der Kinder­soft­warepreis jährlich von deutsch­landweit­en Kinder­jurys und ein­er Fachjury vergeben. Dazu besuchen die Kinder Bib­lio­theken, wo sie PC-Spiele, Apps, Kon­solen­spiele und elek­tro­n­is­ches Spielzeug testen. Prämiert wird Kinder­soft­ware, die sich durch ein gewalt­freies Konzept ausze­ich­net und Kinder in ihren Kom­pe­ten­zen und dem Wis­senser­werb stärken.

Kritisch Umgang mit Medien erlernen

Durch die Ausze­ich­nung sollen vor allem Eltern einen pos­i­tiv­en Zugang zum The­ma Com­put­er­spiele find­en. Mit den aus­geze­ich­neten Pro­duk­ten erhal­ten sie einen Überblick über Spiele, die für ihre Kinder geeignet sind und ihnen auf eine spielerische Art wichtige Medi­enkom­pe­ten­zen ver­mit­teln. Mit dem Tom­mi 2018 wer­den außer­dem gute und kindgerechte Apps sowie Com­put­er- und Kon­solen­spiele bekan­nter, wodurch Spiele ein besseres Image erhal­ten. Für den Kinder­soft­warepreis gilt aber auch: Der Weg ist das Ziel. Während die Kinder Apps und Kon­solen­spiele testen, set­zen sie sich selb­st kri­tisch mit den Inhal­ten auseinan­der.

Red+ Kids

App, Konsole, PC und elektronisches Spielzeug: Das sind die Sieger

Mit dem Kinder­soft­warepreis 2018 wur­den in den vier Kat­e­gorien jew­eils die ersten drei Plätze aus­geze­ich­net. Seit 2006 gibt es den Son­der­preis Kinder­garten und Vorschule, den in diesem Jahr die App Lazuli (für iOS und Win­dows) gewon­nen hat. Ein Wis­senschaft­steam der Johannes-Guten­berg-Uni­ver­sität in Mainz testete dazu fünf Spielange­bote in Kindergärten. Die App mit dem blauen Hund, der die Kinder bei ersten Rechen- und Zäh­lauf­gaben unter­stützt, kam am besten an.

Kat­e­gorie App: Mit Fiete Soc­cer zum Welt­meis­ter

Das Fußball­spiel für das Smart­phone punk­tete bei den Kids. In der kosten­freien iOS-Ver­sion tip­pen die Kinder auf einzelne Spiel­er, die den Ball passen oder auf das Tor schießen. Gewin­nt die eigene Mannschaft, steigt sie im Rank­ing. Die kleineren Kinder waren von der ein­fachen Struk­tur des Spiels, der Gestal­tung und den tak­tis­chen Über­legun­gen, die sie anstellen mussten, begeis­tert. Für ältere Kinder ist die kostenpflichtige Vol­lver­sion mit Turnierver­sion noch etwas inter­es­san­ter.

Kat­e­gorie Kon­sole: Auf der Super Mario Odyssey fight­en

Der Verkauf­shit für jungge­bliebene Erwach­sene ist auch bei den kleinen Com­put­er­spiel­ern die absolute Num­mer 1. Das Jump ’n’ Run-Spiel für die Nin­ten­do Switch eröffnet eine große und vor allem bunte Spiel­welt, in der die Kids ver­schiede­nen Charak­tere annehmen kön­nen. Beson­ders toll find­en sie, dass es Rät­sel und Auf­gaben gibt, wo alle zusam­me­nar­beit­en müssen. Und die Boss­geg­n­er sollen eine echte Her­aus­forderung sein.

Kat­e­gorie PC: Moai 6 - Uner­wartete Gäste für helle Köpfe

Hier kom­men die Tüftler zum Zug. Bei diesem PC-Spiel begleit­en die Kids Hika-Ri und Kao-Ri auf ihrem Aben­teuer auf der Insel Tapa-Tui. Neben zahllosen knif­fli­gen Auf­gaben müssen die Spiel­er mit Rohstof­fen han­deln und die Ernte ein­brin­gen. Die junge Jury des Kinder­soft­warepreis­es 2018 begeis­terte sich vor allem für das strate­gis­che Pla­nen und Bauen von Sägew­erken, Stein­brüchen und Häusern.

Kat­e­gorie Elek­tro­n­is­ches Spielzeug: Robo Chamäleon (Sil­ver­lit)

Nach all den Com­put­er­spie­len fan­den die Kids es beson­ders toll, dass sie mit Robo Chamäleon auf dem Boden spie­len kon­nten. Das elek­tro­n­is­che Hausti­er bewegt sich nahezu lebensecht. Über eine Fernbe­di­enung schnellt seine lange Zunge her­aus, um Insek­ten­fut­ter-Chips zu fressen. Die Kinder freuten sich darüber, dass sie mit dem Chamäleon allein oder gemein­sam spie­len kön­nen. Eine Her­aus­forderung war es, den Abstand zwis­chen dem Tier und dem Chip abzuschätzen, damit die Zunge ihre Beute fängt.

Welche Apps oder Kon­solen­spiele zockst Du mit Deinen Kindern? Wir wollen es wis­sen – in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren