iOS 12 bringt „neue“ Gesten fürs iPad: So funktionieren sie

: :

iOS 12 bringt „neue“ Gesten fürs iPad: So funktionieren sie

Apple stellt die Weichen, damit Du Face ID bald auch für Dein iPad nutzen kannst. Außerdem arbeitet das Unternehmen daran, die Gestensteuerung für ihre Geräte zu vereinheitlichen. Wie das unter iOS 12 konkret auf dem iPad aussieht, erfährst Du hier.

Gestensteuerung wie auf dem iPhone X – auf der offiziellen Preview-Page von iOS 12 heißt es unter dem Abschnitt „iPad-Gesten“: „iOS 12 für das iPad enthält aktualisierte Gesten, die die Navigation erleichtern. Sie können nun zum Startbildschirm wechseln, indem Sie an einer beliebigen Stelle im Dock wischen. Mit einem Streich von der oberen rechten Ecke gelangen Sie bequem zum Kontrollzentrum.“ Selbiges erscheint dann in der oberen rechten Ecke Deines iPads.

Das Kontrollzentrum ist schon während der Geste einsatzbereit

Diese einfache Geste dürfte vielen Nutzern zusagen: Sie ist direkter und lässt Deine Finger direkt über den Steuerelementen des Kontrollzentrums stoppen – wo sie auch hingehören. Ein weiterer kleiner Vorteil: Das Kontrollzentrum ist während des Wischvorgangs einsatzbereit. Das wiederum bedeutet, dass Du theoretisch den Finger, mit dem Du die Geste ausführst, auf dem Display lassen kannst. Mit einem anderen Finger kannst Du dann schnell eine Einstellung vornehmen und das Kontrollzentrum quasi in derselben fließenden Wischbewegung wieder aus dem sichtbaren Bildschirmbereich fegen.

Eine Frau liegt entspannt mit einem iPad auf dem Sofa

Unter iOS 12 erhält das iPad offenbar eine veränderte Gestensteuerung, die an das iPhone X erinnert.

Genau das war übrigens schon in einigen früheren Betas von iOS 11 möglich, die Funktionen schafften es bislang aber nicht auf die Geräte. Eine Garantie, dass diese Gesten-Variante später auf Deinem iPad landet, gibt es also nicht.

App-Switcher ebenfalls über neue Geste aufrufbar

In iOS 12 haben sich übrigens noch weitere Komponenten geändert: Um auf den Home-Screen zu gelangen, wischst Du nun vom unteren Bildschirmrand ganz nach oben. Wenn Du die Geste etwa zur Hälfte ausgeführt hast, sollte am unteren Displayrand automatisch das Dock erscheinen.

Ein wenig mehr Übung braucht die Geste für den App-Switcher: Wische vom unteren Display nach oben – allerdings nicht so weit, dass Du zum Home-Bildschirm gelangst. Im Klartext bedeutet das: Du wischst weiter als bis zum Dock, aber nicht so weit, dass Du den Home-Screen aufrufst.

Zusammenfassung

  • Apple gleicht offenbar die Gestensteuerung von iPad und iPhone unter iOS 12 an.
  • Auf dem Tablet wischst Du zukünftig von der rechten oberen Ecke nach unten, um das Kontrollzentrum zu öffnen.
  • Swipe vom unteren Displayrand nach oben, um zum Home-Screen zu gelangen und das Dock aufzurufen.
  • Es ist nicht garantiert, dass die neuen Features auch so in der finalen Version von iOS 12 vorkommen werden.

Findest Du die Änderungen der Wischgesten für das iPad sinnvoll? Schreibe uns Deine Antwort doch gerne in die Kommentare.

Titelbild: picture alliance / dpa Themendiens / Andrea Warnecke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren