Vodafone Radio

E-Mail: kontakt@vodafone.com

Intelligente E-Bikes von ZEG schützen Dich vor Dieben

von

910 Fahrräder wurden im Jahr 2016 pro Tag geklaut. Nur jeder zehnte Fall davon konnte aufgeklärt werden. Allein der Versicherungsschaden belief sich auf 120 Millionen Euro. Auch teure E-Bikes werden gerne geklaut. Gemeinsam mit der Zweirad Experten Gruppe (ZEG) und der Premium-Marke “Zemo” nutzt Vodafone nun neueste Technik, um Langfingern den Spaß zu verderben.

Um Besitzer von elektrischen Fahrrädern in Zukunft vor Diebstählen zu schützen, werden die E-Bikes von Zemo mit einer fest verbauten IoT-SIM-Karte ausgestattet. IoT steht dabei für “Internet of Things” (deutsch: Internet der Dinge). Das bedeutet, dass das Fahrrad über das Internet mit anderen Geräten, Computern oder Apps kommunizieren kann.

Über die Vodafone Telematik-App bist Du als Besitzer so rund um die Uhr mit Deinem E-Bike verbunden und kannst jederzeit nachsehen, wo es sich gerade befindet. Du kannst außerdem einen Diebstahl-Alarm einstellen. Verlässt Dein Fahrrad ohne Dein Wissen einen vorher eingestellten GPS-Bereich, wirst Du sofort über die App benachrichtigt und kannst der Polizei direkt den Standort und den Weg übermitteln. Bereits 4.000 Zemo E-Bikes hat Vodafone mit seiner Technik ins Internet der Dinge geführt.

 

Diebstahl-Installationen soll noch besser werden

Um Fahrrad-Besitzer vor Diebstählen zu schützen, will die ZEG aber noch weitergehen: “Wir arbeiten mit Hochdruck an der Verbesserung von Diebstahlschutz-Installationen in unseren Fahrrädern und E-Bikes”, sagt ZEG Vorstandsvorsitzender Georg Honkomp. “Mit Vodafone haben wir einen starken Kooperationspartner gefunden, mit dem wir zusammen dieses Ziel erreichen können.”

Doch Diebstahlschutz ist nicht die einzige Möglichkeit, die intelligente Fahrräder bieten. Über die Vodafone Telematik-App lassen sich die Berechtigungen für Dein E-Bike ganz einfach mit Freunden oder Verwandten teilen. Und wenn Dein Kumpel das Fahrrad nicht da abstellt, wo Du es erwartest, genügt ein Blick in die App, um es zu lokalisieren.

 

Intelligente E-Bikes durch Internet of Things

Zusätzlich bietet die App interessante Nutzungsdaten. Wie viele Kilometer ist das Bike bereits gefahren worden? Welche Strecken bist Du bisher gefahren und wie viele Kalorien hast Du dabei verbrannt? Diese und weitere Informationen hast du mit der App immer parat.

Lange war “Internet of Things” eher ein abstrakter Begriff eines Technik-Trends. Inzwischen halten aber immer mehr reale Anwendungen in unserem Alltag Einzug, die unser Leben einfacher, sicherer oder besser machen.

 

Was hältst Du von dieser Diebstahlsicherung für E-Bikes? Verrat es uns in den Kommentaren!

 

Alle Kommentare ausblenden (0)
Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×