Hand mit Galaxy Watch4 hält Skateboard
Eine Drohne lässt Baumsamen fallen um den Wald aufzuforsten

Influencer, die du kennen solltest: YouTuberin MarmeladenOma

Die bekan­ntesten deutschen YouTu­ber wie Bibis­Beau­tyP­alace, LeFloid und Co. dominieren derzeit den Markt auf YouTube. Junge Leute, mit denen sich viele iden­ti­fizieren kön­nen, die aber auch für viele ein Vor­bild sind. Haupt­the­men sind Schmink-Tuto­ri­als, Chal­lenges oder auch Vlogs (kurz für Video-Blogs).

Was hat also eine 87-jährige Frau den Zuschauern zu bieten? Eine ganze Menge! Jeden Sam­stag kann man ihr dabei zuhören, wie sie im Livestream das ein oder andere Märchen vor­li­est. Neben den Märchen erzählt sie aber auch Geschicht­en aus ihrer Kind­heit oder testet ver­schiedene Com­put­er­spiele.

[the_ad_group id=„4515”]

Für die ganze Tech­nik und das Zusam­men­schnei­den der Videos ste­ht ihr ihr Enkel Yanik tatkräftig zur Seite. Er hat Hel­ga Sofie Jose­fa auch erst auf die Idee gebracht, sich vor die Kam­era zu set­zen – und das mit Erfolg. Ihrem YouTube Chan­nel fol­gen um die 190.000 Zuschauer. Da blieben Preise wie die „Gold­ene Erb­se“ oder der „Web­video­preis“ in der Kat­e­gorie Stream­ing nicht aus. Doch auch jün­gere YouTu­ber, wie zum Beispiel Julien Bam, zeigen ihre Anerken­nung. Sie wurde bere­its zur Bam­school, Gamescom Messe und in eine Quiz-Fernsehshow ein­ge­laden. Ob jung oder alt – ihre Zuschauer sind in jed­er Alter­sklasse zwis­chen 10 und 85 Jahren vertreten. Wie jed­er gute YouTu­ber hat auch die Marme­lade­nO­ma bere­its ihr eigenes Mer­chan­dis­ing. Dort kön­nen von T-Shirts bis hin zu Tassen ver­schiedene Artikel mit ihrem Logo gekauft wer­den.

Hat auch bereits ihr eigenes Merchandising: Die MarmeladenOma.

Hat auch bere­its ihr eigenes Mer­chan­dis­ing: Die Marme­lade­nO­ma.

Steckt auch in dir ein YouTube-Star?

Um auf YouTube berühmt zu wer­den, muss man nicht beson­ders gut sin­gen kön­nen oder ein außeror­dentlich­es Tal­ent zum Schaus­piel­ern haben. Heutzu­tage wer­den die Zuschauer auf ganz unter­schiedliche Weise unter­hal­ten. Sehr beliebt sind zum Beispiel Fol­low Me Around Videos.

Nimm doch vielle­icht bei der näch­sten Reise deine Kam­era mit und filme die span­nend­sten Momente. Ob alleine oder mit Ehe­mann – ratz­fatz hast du dein eigenes Fol­low Me Around Video und kannst andere an deinem Urlaub teil­haben lassen. Doch auch ganz alltägliche Dinge wie Kochen haben das Poten­zial auf YouTube Zuschauer zu begeis­tern. Sei die Per­son, die verzweifel­ten Hob­byköchen schrit­tweise erk­lärt, wie die Rinder­rouladen am Ende richtig gut schmeck­en.

Das Wichtig­ste ist, dass man bei all dem, was man tut, authen­tisch ist, denn das merken die Zuschauer sofort. Die Freude daran, bes­timmte Dinge mit Frem­den zu teilen, sollte daher immer an erster Stelle ste­hen. Wenn du also auch auf YouTube berühmt wer­den willst, worauf wartest du noch?

Das könnte Dich auch interessieren