Drei Freundinnen lachen zusammen.
Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids

iMessage-App: So verwendest Du Gruppenchats in iOS 11

Anstatt die jährlichen Geburt­stag­sein­ladun­gen in der iMes­sage-App an Deine Fre­unde einzeln zu ver­schick­en, kannst Du auch ein­fach die Grup­pen­chat-Funk­tion nutzen, um alle gle­ichzeit­ig zu kon­tak­tieren. Wir erk­lären Dir, wie das Fea­ture unter iOS 11 funk­tion­iert und wie Du die Unter­hal­tung leit­en kannst.

Bei Grup­pen­chats in iMes­sage hast Du mehrere Optio­nen:

  • Du kannst einen Grup­pen­chat begin­nen – und ihn auch wieder ver­lassen.
  • Auch einen Namen kannst Du der Unter­hal­tung geben.
  • Über die Detailan­sicht der Gruppe fügst Du Kon­tak­te hinzu oder ent­fernst sie aus dem Chat.
  • Oder Du schal­test die Kon­ver­sa­tion stumm, um nicht ständig benachrichtigt zu wer­den, wenn es eine neue Mit­teilung gibt.

So beginnst Du einen Gruppenchat

Um eine Grup­pe­nun­ter­hal­tung zu starten, öffnest Du unter iOS 11 die iMes­sage-App und gehst auf das blaue Icon mit dem Stift in einem Quadrat. Somit beginnst Du einen neuen Chat. Anschließend wählst Du oben im Adress­feld all die iMes­sage-Kon­tak­te aus, mit denen Du Dich unter­hal­ten willst. Ist dies erledigt, tippst Du Deine Mit­teilung ins dazuge­hörige Feld ein und gehst auf den blauen Sende-But­ton. Danach wird die Gruppe automa­tisch erstellt und die Nachricht an alle versendet.

Wenn Du Dein­er Gruppe später einen bes­timmten Namen geben willst, gehst Du in der geöffneten Unter­hal­tung oben rechts auf das Info-Sym­bol. Anschließend öffnet sich ein Fen­ster, in dem Du den Chat neu benen­nen kannst. Gehe abschließend oben rechts auf „Fer­tig“.

Junge Frau steht am Brückengeländer und schaut auf ihr Smartphone.

Über das Info-Sym­bol kannst Du in die Detailan­sicht wech­seln und Deine Gruppe man­a­gen.

Kontakte entfernen oder hinzufügen

Unter dem Grup­pen­na­men wer­den Dir zudem alle Kon­tak­te angezeigt, die sich im Chat befind­en. Willst Du einen Fre­und aus der Unter­hal­tung ent­fer­nen, stre­ichst Du dessen Namen ein­fach von rechts nach links. Anschließend erscheint rechts auf dem Dis­play ein rot­er „Entfernen“-Button, den Du auswählen kannst. Entschei­de Dich wieder für „Fer­tig“, um die Aktion abzuschließen.

Willst Du dage­gen einen neuen Kon­takt hinzufü­gen, gehst Du mit dem Fin­ger auf das Plus-Sym­bol direkt unter der Kon­tak­tliste. Über dieses kannst Du dann weit­ere Per­son hinzufü­gen. Auch hier gehst Du zum Abschluss auf „Fer­tig“, um die neue Ein­stel­lung zu spe­ich­ern.

iMessage-Gruppe stummschalten

Wenn Du von iMes­sage nicht ständig Benachrich­ti­gun­gen erhal­ten willst, sobald eine neue Nachricht eingetrof­fen ist, kannst Du den Grup­pen­chat auch stumm­schal­ten. Öffne dazu die entsprechende Unter­hal­tung, tippe auf den Info-But­ton und suche in der Detailan­sicht den Punkt „Hin­weise aus­blenden“. Wis­che den Schiebere­gler daneben nach links, sodass er grün unter­legt ist. Somit wurde die Stumm­schal­tung aktiviert.

iPhone in der Hand

Scrolle in der Detailan­sicht der Gruppe nach unten, um den Chat zu ver­lassen.

Foto: Pixabay / DariuszSankowski

Gruppenchat verlassen

Willst Du eine Grup­pe­nun­ter­hal­tung ver­lassen, läuft auch dies über das Info-Sym­bol: Scrolle nach dem Tip­pen auf das Icon solange auf dem Dis­play nach unten, bis Du den Punkt „Kon­ver­sa­tion ver­lassen“ auswählen kannst.

Zusammenfassung

  • Du kannst in der iMes­sage-App einen Grup­pen­chat eröff­nen, indem Du eine neue Kon­ver­sa­tion beginnst und im Adress­feld die jew­eili­gen Kon­tak­te ein­tippst.
  • Gehe oben rechts auf den Info-But­ton, um den Namen der Gruppe zu ändern, Kon­tak­te hinzuzufü­gen oder zu ent­fer­nen, sowie Benachrich­ti­gun­gen auszuschal­ten.
  • Über die Detailan­sicht kannst Du die Gruppe auch wieder ver­lassen, wenn Du willst.

Nutzt Du auch gerne iMes­sage oder bevorzugst Du andere Dien­ste, um mit Deinen Fre­un­den zu chat­ten? Schreib uns Deine Antwort gerne als Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren