Junge Frau schaut auf ihr iPhone.
Hand mit Galaxy Watch4 hält Skateboard
:

Hörtest-Apps im Vergleich: Wie gut hörst Du?

Ein gutes Gehör ist nicht nur im All­t­ag uner­lässlich, son­dern auch beim Tele­fonieren ein Muss. Denn schnell kann es zu gen­ervten Antworten Deines Gegenübers auf die Frage „Was hast Du gesagt?“ kom­men. Die fol­gen­den Hörtest-Apps zeigen Dir, wie gut Du wirk­lich hörst.

Notfall Hörverlust

Schlecht­es Hören kann sehr viele Ursachen haben. Krankheit­en oder Alters­beschw­er­den sind nur zwei davon. Auch unser All­t­ag wird immer lauter, sei es durch die Dauer­be­gleitung des MP3-Play­ers oder den ansteigen­den Straßen­lärm. Doch zu einem Hörtest gehen immer noch recht wenige Men­schen. Mit ver­schiede­nen Apps kannst Du aber auch zuhause einen kleinen Ohrencheck machen.

Hörtest für Android

Die App Hörtest für Android ist kosten­los und im Nu run­terge­laden. Danach kann es auch fast schon los­ge­hen. Die App wird mit Kopfhör­ern genutzt und wenn diese nicht zum Smart­phone gehören, musst Du sie erst ein­mal einige Minuten kalib­ri­eren. Dazu drückst Du immer wieder auf ein Feld, sobald Du einen Ton hörst. Ist das geschafft, kann es aber wirk­lich los­ge­hen. Der eigentliche Test dauert keine zwei Minuten. Erst auf dem recht­en, dann auf dem linken Ohr wer­den unter­schiedliche Fre­quen­zen getestet. Auf einem Dia­gramm entste­hen dann zwei Kur­ven. Schon hier kannst Du fest­stellen, ob bei­de Ohren unter­schiedlich gut hören. Anschließend hin­ter­legt die App Deine Kur­ven mit ein­er Ein­teilung von „nor­males Gehör“ bis „Taub­heit“.

Listening to the music on smartphone

Siemens Hörtest für iOS

Der Siemens Hörtest für Apple-Nutzer wirkt schon zu Beginn etwas pro­fes­sioneller und bess­er designt als die Android-App. Auch sie ist kosten­los, hat aber mehr Funk­tio­nen. Der Test beste­ht hier nicht nur aus Tönen, son­dern beschäftigt sich auch mit der Aussprache. Dadurch kann die App ein genaueres Ergeb­nis erstellen. Außer­dem wird Dir hier das men­schliche Ohr erk­lärt. Zusät­zlich bietet die App eine spez­i­fis­che Händler­suche in Dein­er Nähe. Soll­test Du also wirk­lich schlecht hören, kannst Du Dir gle­ich ein Hörg­erät zule­gen – oder vielle­icht doch erst ein­mal einen Arzt auf­suchen.

Wide Noise

Diese App für Android und iOS ist zwar kein direk­ter Hörtest, aber eine witzige Spiel­erei mit ern­stem Hin­ter­grund. Denn hier kannst Du die Dez­i­belzahl Dein­er Umge­bung messen. In weni­gen Sekun­den spuckt Wide Noise ein Ergeb­nis aus. Damit Du mit der Dez­i­belzahl auch etwas anfan­gen kannst, ver­gle­icht die App sie mit bekan­nten Geräuschen. Das Tip­pen auf dem PC kommt dann ein­er schlafend­en Katze gle­ich und die Musik in Zim­mer­laut­stärke einem fahren­den Auto.

Auf die Qualität kommt es an

Alle Hörtest-Apps erk­lären schon zu Beginn, dass sie nur eine Ori­en­tierung­shil­fe sind. Sie erset­zen den Gang zum Arzt allerd­ings nicht, kön­nen aber erste Anhalt­spunk­te liefern. Hörst Du jedoch gut, ver­stehst beim Tele­fonieren aber trotz­dem nichts, kann das auch an der Sprachqual­ität Deines Net­zes liegen. Doch dann kannst Du immer noch zum besten Sprach­netz Deutsch­lands wech­seln.  😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren