Future-Jobs: Als VR-Reiseveranstalter virtuelle Trips anbieten

Finde mit dem Future Jobs Finder von Vodafone Deinen Traumjob der Zukunft
The New Pope, Jude Law, John Malkovich, Sky

Future-Jobs: Als VR-Reiseveranstalter virtuelle Trips anbieten

Die Dig­i­tal­isierung, die weltweite Ver­net­zung und der ras­ante tech­nol­o­gis­che Fortschritt haben den Arbeits­markt in den let­zten Jahren ordentlich verän­dert. Als junger Men­sch ist es gut möglich, dass Du bald einen Job ausüb­st, von dem Deine Eltern und Lehrer noch gar nicht wussten, dass es ihn ein­mal geben wird. So eröff­nen Aug­ment­ed Real­i­ty (AR) und Vir­tu­al Real­i­ty (VR) ganz neue Wege, den Men­schen Reiseer­leb­nisse zu ver­mit­teln. Ange­fan­gen bei dig­i­tal­en Touren durch Hotels, bis hin zu voll­ständi­gen Trips in die virtuelle Welt, wach­sen derzeit die Möglichkeit­en für Rei­sev­er­anstal­ter der Zukun­ft. Bist Du bere­it für die VR-Reise?

Wie stellst Du Dir die Zukun­ft des Reisens vor? Würdest Du gerne fremde Plan­eten erkun­den, Tief­see-Aben­teuer erleben oder in kürzester Zeit exo­tis­che Orte erre­ichen? Vielle­icht hast Du auch ganz prak­tis­che Wün­sche und möcht­est ein­fach vor­ab wis­sen, was Dich erwartet: Zim­mer, Lage, Leute und das ver­lässlich und ohne böse Über­raschun­gen.

Mit Hil­fe von Vir­tu­al- und Augmented­ Real­i­ty eröff­nen sich nun diese neuen Möglichkeit­en. Urlaube buchen, einen virtuellen Rundgang durchs Hotel machen, fremde Gegen­den vom eige­nen Wohnz­im­mer aus erkun­den. Die Branche stellt sich auf VR- und AR-Reisen ein und Du kannst dabei sein. Und zwar nicht nur als Tourist.

Reisebuchung in der virtuellen Realität

Schon der Buchung­sprozess für den näch­sten Urlaub wird bald in der virtuellen Welt möglich sein. Stell Dir vor, Du wählst Dein Ziel auf einem gigan­tis­chen Globus aus und blickst in ein drei­di­men­sion­ales Flugzeug, um Deinen Sitz auszusuchen. Wenn Du einen Miet­wa­gen willst, kannst Du das gewün­schte Mod­ell virtuell bei Dir zuhause vor­fahren lassen und sog­ar in der dig­i­tal­en Welt probe­sitzen. Jed­er Teil Dein­er Rei­sevor­bere­itun­gen wird in der Zukun­ft über virtuelle Kon­solen durch­führbar sein. Mit dieser immer­siv­en VR-Tech­nolo­gie lassen sich auch Hotels vorher erkun­den und ver­schiedene Zim­mer besuchen, noch bevor Du Dein Haus ver­lassen hast.

Mache einen digitalen Probeausflug

Thomas Cook ist ein­er der ersten Rei­sev­er­anstal­ter, der VR-Erfahrun­gen anbi­etet. Mit einem Head­set aus­gerüstet, kön­nen Kun­den virtuell über Metropolen der Welt fliegen, sich an den lux­u­riös­es­ten Swim­ming­pools aufhal­ten oder die Straßen ein­er verträumten Alt­stadt durch­wan­dern. Dann kön­nen sie sich entschei­den, was ihnen am meis­ten zuge­sagt hat und wohin sie wirk­lich fliegen möcht­en. Für die Branche ist VR und AR ein inte­graler Bestandteil der Zukun­ft­s­pla­nung.

Augmented Reality öffnet neue Dimensionen des Reisens

Noch sind AR-Anwen­dun­gen auf Smart­phones und einzelne Head­sets beschränkt. Aber in Zukun­ft wird Aug­ment­ed Real­i­ty, bei der Bilder, Infor­ma­tio­nen und Fig­uren Deine Wahrnehmung erweit­ern, zum All­t­ag von vie­len Men­schen gehören. In einem frem­den Land wird es prob­lem­los möglich sein, sich auf der Straße dank virtueller Weg­weis­er zurechtzufind­en. Oder Du kannst ohne ein Gerät her­vorzu­holen, nüt­zliche Infos und Dat­en zu Sehenswürdigkeit­en abrufen. AR-Über­set­zungssoft­ware wird es möglich machen, Straßen­schilder und Speisekarten ohne Verzögerung in Deinem Gesichts­feld zu über­set­zen.

Als virtueller Urlauber öff­nen sich für Dich in Zukun­ft ganz neue Wel­ten. So brauchst Du keine beschw­er­lichen Reisen unter Extrem­be­din­gun­gen auf Dich nehmen, um den Anblick polar­er Eis­land­schaften oder glutheißer Wüsten genießen zu kön­nen. Auch aben­teuer­liche Unternehmungen, die für Nor­mal­sterbliche nicht unbe­d­ingt empfehlenswert sind, wie Tief­see­tauchen in den Ozea­nen oder Klet­tern auf Vulka­nen lassen sich per VR müh­e­los ver­wirk­lichen.

Die Erde ist nicht genug? Wenn die Men­schen in der Zukun­ft zum Mond, Mars und vielle­icht sog­ar noch weit­er weg fliegen, wer­den diejeni­gen, die hier unten bleiben, täuschend echte Space-Aben­teuer miter­leben kön­nen, ohne in eine Rakete steigen zu müssen. Auch Zeitreisen an his­torische Orte macht die VR-Tech­nolo­gie möglich.

Hast Du das Zeug zum VR-Reiseveranstalter?

Bist Du daran inter­essiert VR-Reisen möglich zu machen? Als dig­i­taler Gestal­ter, kreativ­er 360-Grad-Video­pro­duzent oder Pro­gram­mier­er kannst Du maßge­blich­er Teil dieser Zukun­ft­sen­twick­lung wer­den. Du arbeitest lieber direkt mit Kun­den? Dann gibt es in der Touris­mus­branche zum Beispiel als Reise­büroas­sis­tent eine Menge Jobchan­cen.

Wenn Du her­aus­find­en willst, was es son­st noch für Möglichkeit­en für eine Kar­riere in der dig­i­tal­en Zukun­ft gibt, dann pro­biere gle­ich den Future Jobs Find­er von Voda­fone aus! Absolviere den ein­fachen Test auf der Seite und erfahre, was mit Deinen Fähigkeit­en und Vor­lieben alles möglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren