Findeling: Online-Support für Offline-Handel

The New Pope, Jude Law, John Malkovich, Sky

Findeling: Online-Support für Offline-Handel

Online-Shop­ping ist eine schöne Sache: ein­fach, bequem, per Mausklick – und kurze Zeit später ste­ht schon der Post­bote vor der Tür und liefert die Bestel­lung. Manch­mal haben aber auch die Geschäfte vor Ort ihren Vorteil – und den will die Web­site Find­el­ing aufzeigen.

Wie bequem shop­pen doch sein kann

Es müssen nicht immer Klei­dung, Schmuck und Mul­ti­me­dia-Artikel sein, die man online kauft. Mehr und mehr set­zt sich auch das Online-Shop­pen von Lebens­mit­teln und anderen täglichen Kon­sumgütern durch. Ganz schön prak­tisch, vor allem, wenn die Zeit mal knapp und die Wege weit sind.

Online-Shop­ping nutzt vor allem den­jeni­gen, die etwas außer­halb wohnen – aber auch in kleineren Städten gibt es viele Dinge schon gar nicht zu kaufen. Um Aus­ge­fal­l­eneres zu erste­hen, muss man dann schon mal 30 oder gar 50 Kilo­me­ter weit fahren.

bild1_findeling

Ander­er­seits kennst Du allerd­ings vielle­icht auch die fol­gende Erfahrung: Plöt­zlich stößt Du auf einen Laden, von dem Du gar nicht wusstest, dass er in Dein­er Ecke über­haupt existiert. Und dann bietet er auch noch Pro­duk­te an, die Du son­st nur im Inter­net bestellen würdest. Hier kommt Find­el­ing ins Spiel.

Mit Find­el­ing vor Ort fündig wer­den

Im Inter­view mit BASIC think­ing geste­ht Grün­derin Katha­ri­na Wal­ter von Find­el­ing ein, das Rad nicht neu erfun­den zu haben. Per Locafox oder koomio beispiel­sweise find­est Du ganz ein­fach her­aus, welch­er Shop vor Ort ger­ade den Tech­nikar­tikel anbi­etet, den Du suchst. Und doch weicht Find­el­ing ganz ein­deutig von der Konkur­renz ab.

Denn Find­el­ing legt erstens keinen Schw­er­punkt auf eine spezielle Branche und set­zt zweit­ens vor allem darauf, die Hin­ter­grundgeschichte der Geschäfte genauer vorzustellen und zu zeigen, was diese Geschäfte so beson­ders macht.

Auf diese Weise sollen nicht nur Offline-Geschäfte auch ohne eigene Webpräsenz im Inter­net ins Gespräch gebracht wer­den, son­dern auch die ganz beson­deren Eigen­heit­en der Läden ins Zen­trum rück­en und zum Kauf um die Ecke anre­gen.

On- und Offline im Ein­klang

Wie man auch dem Inter­view ent­nehmen kann, hat bei­des seine Vor- und Nachteile. Während man sich beim Online-Shop­ping nicht vom heimis­chen Sofa bemühen muss, kann man sich beim Bum­meln vor Ort live und in Farbe die Pro­duk­te anschauen, die man kauft, und ist nicht abhängig vom Paket­boten.

Noch befind­et sich Find­el­ing in der Betaphase. Doch nach einem erfol­gre­ichen Abschluss kön­nte die Seite dur­chaus dazu beitra­gen, Online- und Offline-Han­del mehr ins Gle­ichgewicht zu brin­gen. Denn während man die haupt­säch­lichen Shop­ping-Seit­en wie eBay, Ama­zon und Co. im Inter­net ohne­hin schon alle ken­nt, ent­deckt man per Find­el­ing vielle­icht noch die ein oder andere Offline-Oase, auf die man son­st nie aufmerk­sam gewor­den wäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren