Frau nimmt Panoramabild mit Smartphone auf
Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids
: :

Facebook: Das perfekte Titelbild für Dein Profil erstellen

Die Wahl des per­fek­ten Titel­bilds für Dein Face­book-Pro­fil ist gar nicht so ein­fach. Neben den richti­gen Maßen und dem passenden Seit­en­ver­hält­nis soll­test Du zudem noch beacht­en, welch­es Motiv Du wählst. Jedes Titel­bild trägt näm­lich auch eine ganz eigene Aus­sage mit sich.

Das Titel­bild des Face­book-Pro­fils ist für jeden Nutzer sicht­bar: Bei diesem Bild han­delt es sich um das große Ban­ner, das im Hin­ter­grund deines Pro­fil­bilds zu sehen ist. Da dieses Bild öffentlich ist, soll­test Du Dir bei der Bild­wahl ein paar Gedanken machen. Wir ver­rat­en Dir, worauf Du bei Auswahl und beim Erstellen eines opti­malen Titel­bilds beacht­en soll­test.

Die Motivwahl – Vom Sinnspruch bis hin zum Panoramabild

Was für ein Motiv Du für dein Titel­bild ver­wen­d­est, bleibt selb­stver­ständlich Dir alleine über­lassen. Allerd­ings soll­test Du beim Durch­forsten Dein­er Fotos beacht­en, dass ein geeignetes Bild zunächst ein­mal im Quer­for­mat aufgenom­men sein sollte. Hochfor­mate sind für das Titel­bild bei Face­book näm­lich auf­grund der ver­tikalen Aus­rich­tung nicht geeignet. Daher eignen sich beispiel­sweise Panora­mafo­tos aus dem let­zten Urlaub pri­ma als Titel­bild. Desweit­eren sind auch Bilder, auf denen beispiel­sweise ein lustiges Zitat zu lesen ist, eine gute Wahl. Oder vielle­icht ein Bild, das in Zusam­men­spiel mit Deinem Pro­fil­bild beson­ders amüsant ist? Allzu per­sön­liche Fotos soll­test Du allerd­ings nicht ver­wen­den, da das Bild wie gesagt für alle Face­book-Nutzer sicht­bar ist. Weit­er­hin soll­test Du bedenken, dass bei Deinem Titel­bild ein Bildteil durch das Pro­fil­bild verdeckt wird.

Die richtigen Maße für Dein Bild

Auch bei den Abmes­sun­gen des Titel­bilds musst Du auf die Vor­gaben acht­en. Ein Titel­bild für Face­book ist im Seit­en­ver­hält­nis 2,7:1 gehal­ten. Die Min­dest­maße sind 851 x 315 Pix­el. Bei­de Angaben kannst Du mith­il­fe eines Bild­bear­beitung­spro­gramms bei Deinen Bildern nach­prüfen. Wenn Du ein Bild mit einem anderen Seit­en­ver­hält­nis hochlädst, bit­tet Dich Face­book, den sicht­baren Auss­chnitt des Bildes zu wählen. Soll­test Du ein Bild mit ein­er niedrigeren Auflö­sung hochladen, skaliert Face­book das Bild hoch. Dies kann dazu führen, dass das Bild auf Face­book ver­pix­elt und unscharf aussieht. Weit­er­hin kannst Du auch ein 360-Grad oder Panoram­a­bild ver­wen­den, das Du mit ein­er entsprechen­den Kam­era oder Deinem Smart­phone aufgenom­men hast. Besuch­er deines Pro­fils kön­nen dann in Deinem Bild manövri­eren und den Blick­winkel durch Drehen selb­st bes­tim­men.

Zusammenfassung

  • Dein Titel­bild, wie auch Dein Pro­fil­bild, sind öffentlich für alle Nutzer sicht­bar.
  • Du soll­test als Titel­bild ein Foto oder Bild nehmen, das im Quer­for­mat ist. Hochfor­mate sind auf­grund der hor­i­zon­tal­en Aus­rich­tung dafür nicht geeignet.
  • Als Motive eignen sich Panora­mafo­tos, Hin­ter­grund­bilder oder Motive mit einem geeigneten Zitat oder Apho­ris­mus.
  • Das hochzu­ladende Titel­bild sollte das Seit­en­ver­hält­nis 2,7:1 haben und eine Min­destau­flö­sung von 851 von 315 Pix­eln. Bilder mit ein­er niedrigeren Auflö­sung wer­den von Face­book hochskaliert, was zu unschön pix­eli­gen Ergeb­nis­sen führt.
  • Auch 360-Grad-Bilder lassen sich als Titel­bild ver­wen­den. Allzu per­sön­liche Motive soll­test Du allerd­ings nicht nutzen.

Was für ein Titel­bild ver­wen­d­est Du bei Face­book? Oder hast Du noch einen Tipp, was sich als Motiv pri­ma dafür eignet? Hin­ter­lasse uns doch ein­fach Deine Mei­n­ung im Kom­men­tar­feld.

Titelbild: iStock / Ondrooo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren