Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids

„Ein kühles Virtuelles, bitte!“ – Zum Geburtstag des Deutschen Bieres

Was ist deutsch, fast 500 Jahre alt und über­lebte die Ref­or­ma­tion, den Mauer­fall und Mod­ern Talk­ing? Richtig: das deutsche Rein­heits­ge­bot.

1516 erlassen, ist es bis heute der Inbe­griff deutsch­er Bier­brau-Qual­ität. Seit jeher wird unser Land der Dichter und Denker beson­ders mit einem assozi­iert: Ger­man Beer. Und weil das so ist, wurde dem deutschen Gold nicht nur eine Face­book-Seite, son­dern auch ein ganz­er Tag gewid­met: Der 23. April ist hochof­fiziell der Tag des Deutschen Bieres.

Auf der Suche nach dem richtigen Bier

Her­zog Wil­helm IV. legte vor 499 Jahren fest, dass in ein Bier nur vier Zutat­en gehören: Wass­er, Malz, Hopfen und Hefe. Nach diesem Rezept wer­den in Deutsch­land heute mehr als 5.000 ver­schiedene Biere gebraut, die sich durch regionale Beson­der­heit­en unter­schei­den. So wird das älteste Lebens­mit­telge­setz der Welt auch Jahr für Jahr mit zahlre­ichen Ver­anstal­tun­gen und Fes­ten im ganzen Land gefeiert.

Du möcht­est mit­feiern? Das kannst Du ganz ein­fach – und sog­ar ohne zu trinken. Mit diesen Apps holst Du Dir Dein küh­les Blondes aufs Smart­phone.

Die alkoholfreie Variante in 2D

iBeer

iBeer Free für iOS und Android

Mit „iBeer Free“ heißt es Frei­bier für alle. Mit witzi­gen Geräuschen unter­legt, set­zt die App das Bier-Trink-Erleb­nis auf täuschend echte Weise um. Du kannst Dein virtuelles Bier­glas nicht nur aus­trinken und schüt­teln, son­dern auch end­los wieder auf­füllen. Und das Beste: Es kostet nichts, ist ein Hin­guck­er und verur­sacht am näch­sten Mor­gen auch keine Kopf­schmerzen.

BeerPongTricks

Beer Pong Tricks für iOS und Android

Ob über Tis­che, Regale oder Wände: Wer es schafft, den Ping-Pong-Ball mit der richti­gen Tak­tik ins Bier­glas zu befördern, wird in 230 Lev­eln zum Beer-Pong-Cham­pi­on. „Beer Pong Tricks“ schult Deine Zielfähigkeit und ist ein net­ter Zeitvertreib, wenn Deine Verabre­dung wieder auf sich warten lässt.

HeyBeer

Hey Beer für iOS und Android

„Dieser Typ braucht ein Bier.“ Witzige Sprüche zum The­ma Bier auf T-Shirts, Pullovern und Postkarten: Über die „Hey Beer“-App, kannst Du Dir Klei­dungsstücke mit witzi­gen Bier-Sprüchen bestellen und auf Fes­ti­vals, Stu­den­ten-Par­tys oder beim Ver­schenken Humor zeigen.

BIER für iOS

bier

Werde zum Bier-Experten und erweit­ere Deine Ken­nt­nisse zu rund 2400 nationalen und inter­na­tionalen Bier­sorten. Bei BIER kannst Du nicht nur Angaben zum Alko­hol­ge­halt, Geschmack und zur Herkun­ft abrufen, son­dern dank Bild auch im näch­sten Getränke­fach­han­del viel leichter fündig wer­den. Und sollte die App Dir Lust auf echt­en Ger­sten­saft machen, kannst Du hier auch nach umliegen­den Restau­rants und Biergärten suchen.

Wenn Dein Handy das Bierglas küsst

So super Bier im Smart­phone ist, so schlecht ist das Gegen­teil: ein Smart­phone im Bier …

Wenn Du also Deinen wohlver­di­en­ten Feier­abend dann doch in Per­sona im Son­nen­schein auf der Bier­bank ausklin­gen lässt, kann es schnell mal passieren: In einem unaufmerk­samen Moment angeregter Gespräche lan­det Dein heißgeliebter Lebens­be­gleit­er im Bier­glas.

Jet­zt keine Panik – und ver­ab­schiede Dich noch nicht vorzeit­ig von Deinem Social Life. Wenn Du diese Erste-Hil­fe-Maß­nah­men befol­gst, kannst Du Dein Phone vielle­icht noch ret­ten:

  1. Zuerst ein­mal soll­test Du Ruhe bewahren und Dein Handy aus der Nässe ret­ten – am besten mit der Hand und nicht, indem Du das Bier schnell run­terkippst.
  2. Schalte Dein Handy sofort aus, um einen Kurz­schluss zu ver­mei­den.
  3. Wenn es kein iPhone ist, dann nimm schnell den Akku her­aus und ver­giss nicht die SIM- und Spe­ich­er-Karten. Leg‘ all das auf ein trock­enes Tuch.
  4. Tupfe Wasser­rück­stände von Deinem Handy.
  5. Nimm Dir einen Beu­tel rohen Reis und lege Dein Handy dort hinein. Ich empfehle, es 48 Stun­den drin zu lassen, denn so kann der Reis in Ruhe die Feuchtigkeit aus Deinem Smart­phone ziehen.

Anschließend sollte es – mit ein biss­chen Glück und wenn Du schnell genug warst – wieder funk­tion­ieren. Ganz wichtig: Leg‘ Dein Handy wed­er in die Mikrow­elle noch auf die Heizung und föhne es auch nicht, denn dadurch kannst Du irrepara­ble Schä­den her­vor­rufen.

Ob virtuell oder reell, ob inner­halb oder außer­halb des Bier­glases: Was ist Deine witzig­ste Biergeschichte? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar.

Head­er­fo­to: iStock­pho­to // Screen­shots: App Store

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren