Ein Vater bekommt ein smartes Gadget zum Vatertag geschenkt
Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
: :

Die ultimative Fernbedienung: Ein Ding, sie alle zu knechten

Die Fernbe­di­enung ist das Zepter des Wohnz­im­merkönigs. Wer sie hat, hat die Macht – meis­tens aber nur über ein einziges Gerät. Denn alle Geräte haben eigene Fernbe­di­enun­gen und gerne ver­steck­en sie sich an den unmöglich­sten Orten. Und wenn nicht, dann sind die Bat­te­rien leer. Es ist Zeit, dass sich das ändert.

Wie sieht es eigentlich in Deiner Hosentasche aus?

Immer wenn die ulti­ma­tive Lösung nicht für jeden gle­icher­maßen passt, „kommt es drauf an.“ Für Deine ulti­ma­tive Uni­ver­salfernbe­di­enung kommt es auf Deine Hosen­tasche an. Denn darin steckt Dein Smart­phone und das kön­nte sich in Nul­lkom­manichts zur per­fek­ten Fernbe­di­enung mausern. Am ein­fach­sten funk­tion­iert das, wenn Du ein Gerät mit Infrarot-Schnittstelle besitzt. Vielle­icht erin­nerst Du Dich noch dunkel an die Zeit­en zurück, als es noch kein Blue­tooth gab. Die damals ange­sagten Emp­fangs­bolzen hat­ten eine Infrarot-Schnittstelle. Die ist nötig, um mit Deinen Geräten Kon­takt aufnehmen zu kön­nen. Keine Sorge: Du brauchst nicht auf dem Dachbo­den alte Kar­tons nach Relik­ten zu durch­suchen. Die Infrarot-Schnittstelle ist näm­lich längst wieder auf dem Vor­marsch. Aktuelle Flag­gschiffe wie zum Beispiel das Sam­sung Galaxy S6 (auch das Edge und Edge+) haben sie mit an Bord. Sam­sung emp­fiehlt als Fernbe­di­enung die Smart Remote App von Peel. Damit kannst Du nicht nur Deinen Fernse­her bedi­enen, son­dern auch DVD- und Blu-ray-Play­er, dig­i­tale HD-Video-Recorder, Apple TV und viele weit­ere Geräte. Oben­drauf gibt es viele Zusatz­funk­tio­nen, die Dich zum Beispiel an diese eine her­vor­ra­gend insze­nierte Serie oder einen guten Streifen aus Deinem Lieblings-Genre erin­nern.

Ultimative_Fernbedienung_20151022

Bildquelle: Logitech PR

Und wenn die Hose nichts hergibt?

Mal unter uns: Das macht nichts, denn auch dafür gibt es kleine, mächtige Hil­f­s­mit­tel. Nutzer von iOS- und Android-Geräten ohne Infrarot-Schnittstelle kön­nen ganz ein­fach nachrüsten. Dazu gibt es ver­schiedene externe Infrarot-Sender, die Du mit Deinem Smart­phone oder Tablet per Blue­tooth oder WLAN verbinden kannst. Du instal­lierst dann ein­fach die „beiliegende“ Fernbe­di­enungs-App auf Deinem Gerät und send­est die Befehle an den Infrarot-Sender. Der wiederum macht daraus ein „nor­males“ Infrarot-Sig­nal und schickt es an Deinen Fernse­her (und alle Geräte, die Du son­st noch steuern möcht­est). So ein Infrarot-Sender ist zum Beispiel der Har­mo­ny Hub von Log­itech. Und das Ding ist direkt eine echte Fernbe­di­enungs-Waffe. Du kannst damit im Prinzip alles in Deinem Zuhause steuern und ver­wal­ten: nicht nur Dein kom­plettes Heimki­no, son­dern auch Dinge aus dem Smart Home wie zum Beispiel die Beleuch­tung, Heizung oder ein ver­net­ztes Türschloss. Einziges Manko: Der Laser­point­er fehlt. Deine Katze kannst Du damit also lei­der (noch) nicht fern­s­teuern.

Und was ist jetzt die ultimative Fernbedienung?

Am ein­fach­sten kommst Du per Smart­phone mit einge­bauter Infrarot-Schnittstelle zur ulti­ma­tiv­en Uni­ver­salfernbe­di­enung. Wenn Du aber auf die gewohnte Hap­tik ein­er ganz nor­malen Fernbe­di­enung nicht verzicht­en und trotz­dem den Kom­fort viel­er Zusatz­funk­tio­nen genießen möcht­est, dann hat Log­itech vielle­icht auch die richtige Uni­ver­salfernbe­di­enung für Dich auf Lager. Den Har­mo­ny Hub gibt es zum Beispiel im Set auch direkt mit ein­er Fernbe­di­enung. So kannst Du sowohl per Smart­phone als auch ein­er (einzi­gen) Fernbe­di­enung Dein Heimki­no-Zepter schwin­gen. Einen Teil Dein­er Macht als Wohnz­im­merkönig wirst Du damit allerd­ings los, denn jemand anderes kann natür­lich schnell sein Smart­phone zück­en und ein­fach umschal­ten.

Nutzt Du Dein Smart­phone schon als Uni­ver­salfernbe­di­enung oder ist Dir der „Knüp­pel“ mit den her­vorste­hen­den Tas­ten lieber? Schreib es uns in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren