Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids

Die Macht ist mit ihm – Fliegender R2D2 begeistert Star-Wars-Fans

Ende 2015 kommt der heiß erwartete siebte Teil von Star Wars endlich in die Kinos. Doch schon jet­zt sorgt der wohl beliebteste kleine Android R2D2 für Aufre­gung. Denn ein Amerikan­er hat seine Arbeit, die Her­stel­lung von Drohnen, und seine Liebe zu Star Wars in einem Pro­jekt vere­int.

Ist es ein Vogel? Ist es ein Flugzeug? Nein.

Zunächst wirkt R2D2 so, wie Du ihn kennst. Doch auf den zweit­en Blick fällt auf, dass der blau-weiße Gefährte größer ist, als wir ihn wohl alle in Erin­nerung haben. Otto Dief­fen­bach, Mitver­ant­wortlich­er der Fir­ma Fly­guy, hat sich anlässlich der Comic­Con in San Diego etwas ganz beson­deres aus­gedacht und den Androiden ein wenig mod­i­fiziert. Denn die „Kup­pel“ am Kopf von R2D2 ist offen – und das hat einen guten Grund. Ein einge­bauter Quadro­copter lässt den kleinen Robot­er ele­gant durch die Lüfte gleit­en:

Bei vie­len Star-Wars-Fans dürfte dieses Video wohl eine ähn­liche Reak­tion wie bei mir aus­lösen. Das muss ich kaufen. Wann und Wo? Noch hat Dief­fen­bach keine Absicht zum Ver­trieb geäußert oder Angaben zu einem möglichen Preis gemacht. Aber sollte eine Hys­terie-Welle aufkom­men, wird er sich dage­gen hof­fentlich nicht wehren und uns mit ein­er Son­der­aus­gabe sein­er Drohne, dem fliegen­den Androiden, glück­lich machen.

Was hältst Du davon? Würdest Du Dir gerne einen fliegen­den R2D2 zule­gen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren