Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids

Die ersten Busse mit USB-Anschluss sind da

Wer viel unter­wegs ist, ken­nt das Prob­lem: mor­gens nicht aufs Dis­play geschaut und schon, nach­dem man durch die Haustür ist, warnt das Smart­phone, dass der Akku gle­ich leer ist. Gut, wenn man dann eine Lademöglichkeit im Auto hat. Was aber, wenn man mit dem Bus unter­wegs ist?

Es ist eine gute Nachricht für Smart­phone-Besitzer, die den öffentlichen Nahverkehr nutzen. Zumin­d­est für diejeni­gen, die in Salzburg wohnen. Der größte Mobil­ität­san­bi­eter der Stadt, die Salzburg AG, hat näm­lich kür­zlich ihre neue Fahrzeugflotte vorgestellt. Neben ausklapp­baren Ram­p­en, verbesserten Kli­maan­la­gen und der Möglichkeit, die neuen Busse zum Ein- und Aussteigen abzusenken, gibt es dort jet­zt energies­parende Boden- und Lese­lam­p­en mit LED-Tech­nik und USB-Anschlüsse, an denen Fahrgäste ihr Mobil­tele­fon aufladen kön­nen. Diese sind in die Hal­tes­tangen inte­gri­ert. Auch die Berlin­er BVG hat ihre neuen Busse bere­its im Feb­ru­ar mit USB-Anschlüssen aus­ges­tat­tet.

Foto-1

Wissen, wann der Bus kommt

Über 12 Mil­lio­nen Euro lässt Salzburg sich die Mod­ernisierung des öffentlichen Nahverkehrs kosten. Außer der besseren Ausstat­tung der Busse kommt eine App hinzu, mit deren Hil­fe Fahrgästen in Echtzeit Infor­ma­tio­nen angezeigt wer­den sollen. „Wir kön­nen ja heute dem Kun­den über Echtzeit­in­for­ma­tio­nen und über unsere Apps klar sagen: Wann kommt der Bus – Das ist für den Kun­den ein wesentlich­es Asset, weil er dann zeit­gerecht zur Bussta­tion gehen kann”, erk­lärte der Salzburg AG-Vor­stand Leon­hard Schit­ter gegenüber dem öster­re­ichis­chen Sender ORF.

Mein­er Mei­n­ung nach sind sowohl die App als auch die Möglichkeit, sein Handy während der Fahrt zu laden, ein guter Ser­vice, der das Bus- und Bah­n­fahren ein Stück weit attrak­tiv­er macht. Und gewiss wird das Beispiel Schule machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren