Hand mit Galaxy Watch4 hält Skateboard
Eine Drohne lässt Baumsamen fallen um den Wald aufzuforsten

Der Traum vom Senkrechtstarter: Google-Chef Larry Page will fliegende Autos möglich machen

Per­so­n­en­flieger wie der Volo­copter VC200 und die Ehang 184-Drohne zeigen, dass die Idee von fliegen­den Autos gar nicht mehr so futur­is­tisch ist. Google-Chef Lar­ry Page will den Aufwind der Senkrecht­starter offen­bar auf keinen Fall ver­passen. Der Nachricht­e­na­gen­tur Bloomberg zufolge investierte der Mil­liardär in gle­ich zwei Star­tups, die unab­hängig voneinan­der an Flug­fahrzeu­gen arbeit­en.

Lar­ry Page, heutiger Chef des Hold­ingkonz­erns Alpha­bet, ist für visionäre Ideen bekan­nt. Fliegende Autos scheinen dem 43-Jähri­gen jedoch beson­ders am Herzen zu liegen.

Abflug mit dem Senkrechtstarter scheint greifbar nahe

In den Sil­i­con-Val­ley-Konz­ern Zee-Aero soll Page seit der Grün­dung im Jahr 2010 bere­its mehr als 100 Mil­lio­nen US-Dol­lar investiert haben. Ein Paten­tantrag aus dem Jahr 2012 zeigt einen elek­trischen Zweisitzer, der senkrecht starten und lan­den kann. Optisch erin­nert das Flug­fahrzeug an den e-Volo aus Karl­sruhe. Unter den 150 Mitar­beit­ern seien auch ehe­ma­lige Entwick­ler von Boe­ing, der NASA und SpaceX. Pro­to­typen sollen bere­its getestet wor­den sein.

 

Doppelt fliegt besser: Page kauft zweites Startup auf

Auf den Erfolg von Zee-Aero scheint sich Page nicht ver­lassen zu wollen. Im let­zten Jahr soll er für eine unbekan­nte Summe zusät­zlich das Start­up Kit­ty Hawk aufgekauft haben. Unter der Leitung von Sebas­t­ian Thrun, Grün­der des Forschungslabors GoogleX, soll hier an einem riesi­gen Quadro­copter gebaut wer­den, der wie die Ehang 184-Drohne Per­so­n­en trans­portieren kann. Offizielle Bilder zu den entwick­el­ten Fahrzeu­gen gibt es übri­gens von bei­den Unternehmen bis­lang nicht. Für Lar­ry Page scheint es eine Investi­tion in einen Kind­heit­straum zu sein.

Was würdest Du mit einem Flug­fahrzeug anstellen? Lass es uns in den Kom­mentaren wis­sen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren