5g stadium app header
:

Das Bike denkt mit: Vernetzte Highspeed-Power von Vodafone im neuen BMW-Motorrad

Dein Auto kann es, Dein Fahrrad mit­tler­weile eben­so – höch­ste Zeit also, dass auch Motor­räder mit­denken. Voda­fone schafft die Verbindung für ein intel­li­gentes Not­fall­sys­tem im neuen BMW-Bike K 1600 GT. So bist Du mit dem Inter­net of Things kün­ftig sicher­er auf Dein­er hoch­touri­gen Mas­chine unter­wegs und bekommst bei Prob­le­men schnelle Hil­fe.

Was waren das für Zeit­en, als Du mit Dein­er knat­tern­den Sim­son quer durch die Walachei geprescht bist. Brachte die ruck­e­lige Land­straße Dich und Dein Gefährt zu Fall, war schnelle Hil­fe eher Glückssache – denn Handys hießen damals ja noch Tele­fonzellen. Heute hast Du Dein Smart­phone zwar über­all dabei, brauchst es im Ern­st­fall aber gar nicht mehr. Dein Motor­rad merkt kün­ftig selb­st, wenn es Prob­leme gibt und meldet Not­fälle automa­tisch.

p90237853_highres_bmw-k-1600-gt-10-201_bmw_vodafone_featured_edited

eCall im BMW-Bike – powered by Vodafone

BMW hat seinen neuen Per­for­mance-Tour­er K 1600 GT der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit dem Sech­szylin­der läuten das Münch­n­er Unternehmen und Voda­fone die Zukun­ft für ver­net­zte Motor­räder ein: Die sportliche Mas­chine hat  einen eCall-Ser­vice an Bord und ver­steckt dafür eine SIM-Karte von Voda­fone unter ihrem Sitz. Sollte während Dein­er Tour mit dem 160-PS-starken Flitzer etwas schief gehen, kannst Du über das inter­na­tionale Mobil­funknetz von Voda­fone jed­erzeit schnell Hil­fe holen – oder automa­tisch Hil­fe holen lassen. Für diesen intel­li­gen­ten Notruf-Ser­vice hat sich BMW ein eben­so cleveres Sys­tem aus­ge­kno­belt.

Für jede Not- und Schieflage gewappnet: SOS-Schalter oder automatische Hilfe

Ver­schiedene Sen­soren erken­nen, wenn Du mit der Mas­chine beschle­u­nigst und in Schräglage gerätst. Bei einem leicht­en Unfall kannst Du ein­fach die SOS-Taste am Lenker drück­en und stellst so auf Knopf­druck eine Verbindung zum BMW-Call­cen­ter her. Geht Deine Aus­fahrt unglück­lich­er aus, reg­istri­ert das Sys­tem die starke Erschüt­terung und stellt den Kon­takt automa­tisch her. Par­al­lel wer­den die exak­ten Dat­en Dein­er Posi­tion an den Not­di­enst weit­ergeleit­et. Über das einge­baute Audiosys­tem ver­sucht Dich ein Mitar­beit­er aus dem BMW-Call­cen­ter zu kon­tak­tieren. Auch wenn Du nicht mehr reagieren kannst, kön­nen die Ret­tungskräfte mitunter dop­pelt so schnell am Unfal­lort sein, als es ohne eCall möglich wäre.

Quelle: Youtube/ MotorcyclesDreams

Europaweite Notrufe über das Gigaspeed-Netz

Das intel­li­gente Notruf­sys­tem funk­tion­iert zunächst deutsch­landweit. Ab 2018 bist Du dann auch im Som­merurlaub in vie­len europäis­chen Län­dern bei einem Unfall abgesichert. Baut sich im Aus­land eine eCall-Sprachverbindung auf, lan­d­est Du eben­falls im BMW Call­cen­ter und brauchst keine Sorge haben, dass der Mitar­beit­er am anderen Ende nur Spanisch ver­ste­ht. Ein Kol­lege, der Deine Mut­ter­sprache beherrscht, ist stets vor Ort und leit­et die Unfall­dat­en an eine Ret­tungsleit­stelle in Dein­er Nähe weit­er.

Anders als beim Motor­rad sind Pan­nen- und Notruf­di­en­ste im Con­nect­ed Car mit­tler­weile Stan­dard. Rund 150.000 BMW-Fahrzeuge hat Voda­fone bere­its mit seinen IoT-Lösun­gen aus­ges­tat­tet. Weltweit sind mehr als 10 Mil­lio­nen Autos dank ein­er Voda­fone-SIM-Karte dig­i­tal ver­net­zt – und kün­ftig wer­den wohl auch mehr motorisierte Zweiräder mit dem Inter­net of Things unter­wegs sein.

 

Welche weit­eren Fea­tures wün­schst Du Dir vom ver­net­zten Bike der Zukun­ft? Lass uns gerne Deinen High­speed-Kom­men­tar zukom­men.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren